Logo Bremen Erleben!

Herbstleuchten - genießt die goldene Jahreszeit in Bremen

Zwei junge Frauen und zwei junge Männer schieben nebeneinander ihre Räder durch das herbstliche Schnoor-Viertel
Bremen ist immer einen Besuch wert - so auch im Herbst. Mal glänzt die Hansestadt im warmen Licht der tiefstehenden Sonne, während nebligere Tage dazu einladen, Gemütlichkeit, Kulinarik und Kultur zu genießen. Lasst euch inspirieren!

Quelle: WFB / Jonas Ginter

Die kürzer werdenden Tage verleihen Bremen alljährlich einen ganz besonderen Charme: Im Licht des Herbstes erstrahlen die bekannten Sehenswürdigkeiten der Stadt in goldenem Licht, bunt verfärbte Baumkronen motivieren zu Spaziergängen im raschelnden Herbstlaub, während schnuckelige Cafés zum gemütlichen Einkehren einladen oder Bremens Nachtwächter euch zu dunkler Stunde spannende Geschichten längst vergangener Zeiten erzählen.

Bremens Sehenswürdigkeiten im Herbst entdecken

Die sagenumwobenen Stadtmusikanten sind Bremens wohl bekanntestes Wahrzeichen - und was passt besser zu den märchenhaften Gestalten, als das Ambiente herbstlich verzauberter Tage? Die perfekte Atmosphäre, um auf den Spuren der Stadtgeschichte zu wandeln. Da darf unser sehenswertes Rathaus, das gemeinsam mit dem Bremer Roland zum UNESCO Welterbe zählt, nicht fehlen. Und auch den berühmten Schnoor und die architektonisch einmalige Böttcherstraße solltet ihr euch nicht entgehen lassen. Wir verraten euch, wie ihr den berühmten Tieren und den vielen anderen sehenswerten Highlights der Stadt zu dieser Jahreszeit am besten auf die Spur kommt.

Die Stadtmusikanten und mehr entdecken!

Stadtmusikanten, Schlachte und Schnoorviertel, dazu der Marktplatz und die Böttcherstraße – bei dieser Stadtführung stehen Bremens Must-Sees für euch auf dem Programm. Ihr seht alle wichtigen Sehenswürdigkeiten und habt dennoch viel Zeit für die Details jenseits der ausgetretenen Pfade.

Quelle: WFB/Jonas Ginter

Dem UNESCO Welterbe auf der Spur

Generell immer einen Besuch wert und gerade im Herbst ein super Ziel, sollte das bremische Wetter seinem Ruf gerecht werden: Bremens UNESCO Welterbe Rathaus und Roland. In dieser aufschlussreichen Führung lasst ihr euch zahlreiche der vielen spannenden Geschichten und liebevollen Sagen erzählen, die sich um Rathaus und Roland ranken.

Quelle: WFB / JUA

Mit dem Nachtwächer auf dunklen Pfaden

Die kürzer werdenden Tage geben euch die Möglichkeit, den Nachtwächtern der Stadt auf ihren spannenden Rundgängen durch das dunkle Bremen zu folgen. Geht bei diesen unterhaltsamen Führungen mit auf eine Zeitreise in die Hansestadt längst vergangener Tage und lasst euch auf besondere Weise Wissenswertes über Bremen und seine Geschichte vermitteln.

Quelle: Adobe Stock / Blickfang

Bremen auf eigene Faust

Falls ihr die Stadt lieber auf eigene Faust erkunden wollt, könnt ihr euch kostenlos unseren Audioguide herunterladen. Die Touren stehen euch auf Hoch- und Plattdeutsch zur Verfügung und auch für Kinder gibt es ein eigenes Angebot. Fehlt euch das passende Abspielgerät, haben wir in der Tourist-Information Böttcherstraße gegen Gebühr Leihgeräte für euch. Hier findet ihr alle Downloads und hilfreichen Infos zu unserer Audioguide-Tour.

Quelle: WFB/Maike Bialek

Jetzt buchen!
Roland auf dem Bremer Marktplatz

Gemütliche Hotelpauschalen

Hier könnt ihr direkt buchen.

Quelle: Francesco Carovillano / DZT Deutsche Zentrale für Tourismus e.V.

Jetzt buchen!
Blick auf Schiffe, schlenderte Menschen und Biergärten an der abendlichen Weserpromenade Schlachte

Bremen zum Kennenlernen

Pauschalangebote mit dem Hotel eurer Wahl

Quelle: WFB/Jonas Ginter

Zeit zum Genießen

Das so genannte Kaffeesieren ist Teil der Bremer Lebensart - wer sonst hat schon einen eigenen Begriff für gemütliches Beisammensein mit Kaffee und Kuchen? Entsprechend groß ist in Bremen auch das Angebot an gemütlichen Cafés mit einem abwechslungsreichen Angebot an leckeren Heißgetränken und köstlichen Backwaren. Wenngleich das ganze Jahr über in der Stadt an der Weser kaffeesiert wird, ist es im Herbst doch besonders schön. Schließlich wärmen ein wohlduftender Kaffee und eine hausgemachte Torte bei kühleren Temperaturen besonders das Herz. Ausgeprägt ist in Bremen aber nicht nur die Kaffeekultur. Kulinarischer Genuss wird generell groß geschrieben. Zahlreiche Manufakturen haben sich der Herstellung hausgemachter Köstlichkeiten verschrieben, während regionale Spezialitäten oft schon seit Generationen in Bremen geschlemmt werden. Vor allem den Bremer Ratskeller solltet ihr euch nicht entgehen lassen, in dem sich alles um das Ergebnis herbstlicher Weinlese dreht. In den spannenden Gewölben findet ihr sowohl das weltweit größte Sortiment ausschließlich deutscher Weine als auch den ältesten Fasswein des Landes. Oder ihr folgt unserer Genuss-Route und lasst euch gleich mehrere bremische Gaumenfreuden auf der Zunge zergehen.

Lasst es euch bei Kaffee und Kuchen gut gehen!

Hier findet ihr zahlreiche Tipps, wo ihr in Bremen kaffeesieren könnt.

Quelle: fotolia.com / Maksim Shebeko

Spezialitäten entlang der Genuss-Route!

Ein Geschenk für euch selbst oder als Souvenir für die Lieben.

Quelle: WFB/Katharina Müller

Führung durch den Ratskeller

Erfahrt, was im Gewölbe unter dem Welterbe vor sich geht und verköstigt das ein oder andere Tröpfchen.

Quelle: WFB/Jan Rathke

Kaffee & Tee im Blick

Vom Ursprung bis in die Tasse - Bremer Unternehmen gewähren euch einen Blick hinter die Kulissen und vermitteln euch Interessantes über Tee bzw. Kaffee.

Quelle: fotolia.com / Rawpixel.com

Kulinarik erleben

Schaut hinter die Kulissen von Manufakturen, besucht Tastings, macht Kochkurse, werdet Barista oder lasst euch die Kunst des Brauens zeigen.

Quelle: WFB/Michael Bahlo

Eine Tasse Cappuccino.

Jacobs Kaffee Akademie

Seminare und Führungen

Quelle: fotolia / Chopard Photography

Verschiedene Kaffeesorten bei Lloyd Caffee

Lloyd Caffee

Seminare, Führungen und Marmorsaal

Quelle: WFB/Ingrid Krause

Ein Mann schnuppert an einem Gläschen mit einer Getreidesorte

Freie Brau Union

Bierseminare und Brauhausführungen

Quelle: WFB/Michael Bahlo

Zutaten zum Brauen werden in einen großen Kessel geschüttet und umgerührt

Braumanufaktur

Besichtigung und Verkostung

Quelle: Robert Stümpke Photography/Bremer Braumanufaktur

Lust auf Kultur?

Wenngleich es in Bremen grundsätzlich kein schlechtes Wetter, sondern höchstens die falsche Kleidung gibt, möchte so manch eine*r doch den manchmal herbstlich verregneten Tagen entgehen. Da bietet sich ein Besuch in einem der vielfältigen Bremer Museen und Ausstellungshäuser an. Von anspruchsvoller Kunst in der Kunsthalle Bremen bis hin zu erlebnisreichen Exponaten im Universum, an denen ihr selbst Hand anlegen könnt, ist für jeden Geschmack ein passendes Angebot dabei. Besonders gut könnte euch an einem gemütlichen Herbsttag ein Besuch im Bremer Geschichtenhaus gefallen - hier lauscht ihr den Erzählungen Bremer Originale. Und in den üppigen Gewächshäusern der botanika vergesst ihr alle herbstlichen Temperaturen. Zudem haben viele Häuser interessante Sonderausstellungen für euch zu bieten.

Kunst, Landeskunde, Erlebniswelten & mehr

Soll euer Bremen-Besuch perfekt vorbereitet sein? Dann erhaltet ihr hier direkt die Tickets für zahlreiche Museen und Ausstellungshäuser. Ist euer Wunschziel nicht dabei, könnt ihr euch aber natürlich auch direkt an die Museumskassen wenden.

Quelle: bremen.online / JUA

Alle Museen & Wissenswelten im Überblick

Verschafft euch einen ersten Eindruck von den Bremer Museen und ihren jeweiligen Schwerpunkten. Von Bremer Landeskunde über Kunst und Design bis hin zu Kulturgeschichte oder Technik ist alles dabei.

Quelle: WFB Wirtschaftsförderung Bremen GmbH / Ingo Wagner

Noch mehr Kultur gefällig?

Ein Besuch im Museum ist euch nicht genug? Ihr seid auf der Suche nach mehr Kultur? Dann werft einen Blick in unseren Veranstaltungskalender.

Quelle: Adobe Stock / Sina Ettmer

Unter bunten Wipfeln durchatmen

Nirgends zeigt sich der Herbst schöner als in der Natur. Wie gut, dass Bremen zu den grünsten Großstädten Deutschlands zählt. Auf einer Gesamtfläche von 2.362 Hektar durchziehen zahlreiche Parks, Gärten, Grünanlagen und Grünzüge das Stadtgebiet. In der goldenen Jahreszeit verfärbt sich dieses viele Grün in den buntesten Farben und bietet eine wunderbare Kulisse für ausgedehnte Spaziergänge oder natürlich Radtouren. Schließlich ist das Fahrrad in der Stadt der kurzen Wege das perfekte Fortbewegungsmittel und Teil des Lebensgefühls. Ob geführt oder in eigener Regie - mit unseren Routenvorschlägen 'erfahrt' ihr Bremen auf zwei Rädern.

Bremens Antwort auf New Yorks Central Park

Inspiriert vom großen Vorbild in New York, bezaubert der schöne Bürgerpark in Bremens Mitte auf rund 200 Hektar mit sehenswerten Baumbeständen, weitläufigen Wiesen, zahlreichen Wasserläufen und Seen sowie verschiedensten Freizeitaktivitäten - der perfekte Ort, um den Herbst auf euch wirken zu lassen.

Quelle: Michael Becker/MicBeck

Geführte Touren für Radfans

Ob in die Natur, zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten oder in unterschiedliche Stadtteile - bei einer geführten Fahrradtour entdeckt ihr die Vielfalt Bremens nicht nur vom hierzulande beliebtesten Fortbewegungsmittel aus, ihr erfahrt gleichzeitig auch Wissenswertes von erfahrenen Guides.

Quelle: WFB/Ginter

Vom Schutzwall zum Naherholungsgebiet

Was einst die Stadt vor Angriffen schützen sollte, zieht sich heute wie ein grünes Band durch Bremens Zentrum: Die Wallanlagen, die von der Neustadt bis zum Stephaniviertel die gesamte Innenstadt umschließen. Hier genießt ihr unter bunten Blättern nicht nur eine herbstliche Pause vom Trubel der City, hier findet ihr mit der Wallmühle auch einen der beliebtesten Fotospots Bremens.

Quelle: WFB / MKA

Leihräder für eure Stadterkundung

Bremen gilt als Stadt der kurzen Wege und lässt sich auch individuell ganz wunderbar mit dem Rad erkunden. Seid ihr nicht mit einem eigenen Rad angereist, gibt es in Bremen einige Möglichkeiten, spontan und unkompliziert ein Fahrrad zu leihen. Wir haben einige Optionen für euch zusammengetragen.

Quelle: WFB/Jonas Ginter

Kleinod botanischer Raritäten

Im Bremer Norden erwartet euch mit dem Stadtgarten Vegesack ein besonderes Fleckchen Erde. Während der Wende vom 18. zum 19. Jahrhundert gestaltete der bedeutende Botaniker Dr. Albrecht Roth sein direkt an der Weser liegendes Grundstück mit zahlreichen besonderen Gehölzen. Viele dieser botanischen Schätze blieben bis heute erhalten und erfreuen in der mittlerweile öffentlichen Parkanlage erholungsuchende Spaziergänger*innen.

Quelle: WFB / Jens Lehmkühler

Tipps für Touren

Das Projekt BIKE IT! hat zahlreiche Radtouren durch Bremen und Bremerhaven für euch auf Lager. Für Bremen kostenfrei zur Verfügung steht euch auch die Radnavigationsapp "Bike Citizens", in der alle Touren bereits enthalten sind. So kommt ihr auf bestem Wege von A nach B und erschließt euch die Stadt auf zwei Rädern.

Quelle: WFB; Ingo Wagner

Jetzt buchen!
ErlebnisCARD Bremen

BremenCard

Eure Karte für zahlreiche Vergünstigungen

Das könnte euch auch interessieren

Kaum zu glauben, aber wahr: Dieses idyllische Plätzchen liegt mitten in der Innenstadt Bremens!

Frühlingsfarben genießen

Quelle: WFB Wirtschaftsförderung Bremen GmbH/T. Vankann

Blick auf den Martinianleger mit der MS Oceana und Menschen an der abendlichen Weserpromenade Schlachte

Sommerfrische an der Weser

Quelle: WFB/Jonas Ginter

Eine Frau macht von den verschneiten Stadtmusikanten ein Bild.

Winterliebe - gemütliche Tage

Quelle: WFB / Jonas Ginter

Service-Team der Bremen-Profis

Service-Center

Beratung telefonisch und online

Quelle: WFB/Jonas Ginter