Logo Bremen Erleben!

So klingt der Herbst in Bremen

Zu sehen ist eine braune Tasse mit einem Kaffee. Daneben liegt ein Iphone mit Kopfhörern und ein bräunliches Ahornblatt. Das Bild wirkt sehr herbstlich.
Während es draußen wieder früher dunkel wird, schnappt ihr euch eure Kuschelsocken, trinkt einen heißen Tee und lauscht den gemütlichen Klängen von Bremer Bands. So wird der Herbst zu einem akustischen Bremen-Erlebnis.

Quelle: Adobe Stock

Wir haben für euch eine Playlist mit herbstlicher Musik von Bremer Bands zusammengestellt - perfekt um es sich mal so richtig gemütlich zu machen.

1. Havington - Places Where

Malte, Luka und Tom aus Bremen präsentieren einen kreativen, frischen Sound und benutzen dafür einfache Elemente wie Gitarre, Drums und Keys.

2. She Danced Slowly - Ian Curtis

She Danced Slowly bewegen sich irgendwo zwischen Indie & (Post) Punk, dabei treffen melodiöse Gitarrenparts auf verzerrte Bass-Akkorde und die Punk-Attitüde schwingt mit.

3. We had to leave - Small Voices

"We had to leave" laden ihre Zuhörer*innen mit rasendem Beat zum Hüpf-Tanz ein. Wie in diesem Song zu hören, können die Bremer aber auch deutlich ruhigere Töne anschlagen. 

4. Petterson - Leuchtturm 

Frischer Indie-Pop mit deutschen Texten von vier jungen Männern - das ist Petterson. Der Song "Leuchtturm" eignet sich perfekt, um an einem Herbstabend die Seele baumeln zu lassen. 

 

5. Konfeddi - Polaroid 

Indie-Pop zum Tanzen! In ihrer Musik kombinieren die Bremer der Band Konfeddi tanzbare Schlagzeugbeats, viel Gitarre und treibende Bass Lines zu deutschsprachigen Texten. Hört mal rein!

6. The Eternal Spirit - This is not gonna kill us 

Dieses Lied darf in keiner Herbstplaylist fehlen. Die drei Bremer Ben, Tom und Kai versetzen euch mit diesem Song garantiert in eine melancholische Herbststimmung. 

7. The Getaway - Roses 

Mit ihrem Song "Roses" möchte die vierköpfige Band an geliebte Freund*innen und Familienangehörige erinnern. 

8. Soodalake - Girl like you 

Soodalake – das ist eine dreiköpfige Bremer Synth-Rock-Band. In ihren Liedern mischen sich Einflüsse aus Elektro, Pop und Rock. Wie in ihrem Song "Girl like you" zu hören, kennen sich die drei auch mit ruhigeren Tönen aus. 

9. Paloma and the Matches - Out of sight, out of Mind

Natürlich darf die Band "Paloma and the matches" in keiner Herbstplaylist fehlen. Zu den melodischen Tunes der vier Bremer Musiker*innen möchte man sich wohl am liebsten vor den knisternden Kamin kuscheln. 

10. De fofftig Pens - Duuster

In ihrer Schulzeit im Jahr 2003 hat sich die Band als reines Spaßprojekt gegründet. Mittlerweile gelten sie mit ihrer Kombination aus Elektro, Hip-Hop und der Sprache ihrer Großeltern als die Gründer des plattdeutschen Elektro-Hip-Hops.

11. Goodyeah Collective - Highway to Mars 

Die eher langsam angehauchten Songs vom Goodyeah Collective bringen einen zum Nachdenken. Die leicht verrauchte Stimme des Sängers rundet die Songs musikalisch ab. 

12. Fjasko - Irgendwann vorbei 

In ihren Texten setzen sich die beiden Bremer Jörg & Niklas mit den dunklen Seiten des Lebens auseinander. 

 

Damit ihr alle Herbst-Songs an einem Stück genießen könnt, haben wir für euch eine YouTube Playlist erstellt. Also anschalten, zurücklehnen und den Herbstsound genießen.

Das könnte euch auch interessieren

Ein aufgeschlagenes Buch liegt auf einem Holztisch, daneben steht eine Teekanne und ein gefülltes Teeglas. Im Hintergrund ein Sofa mit Kissen.

Gemütliches Bremen

Quelle: fotolia / puhimec