Momentchen
noch ...

Ein Gruppenbild der Darsteller vom Geschichtenhaus in ihren historischen Kostümen

Bremer Geschichtenhaus

Museum und Geschichte sind für euch so ziemlich die langweiligste Kombination? Dann macht euch bereit auf das Bremer Geschichtenhaus im Schnoor! Erlebt mit Bremer Berühmtheiten die Geschichte live, denn das Bremer Geschichtenhaus ist ein Museum zum Anfassen, Hören, Riechen, Schmecken und Mitmachen.

Im Bremer Geschichtenhaus nehmen euch die DarstellerInnen mit auf eine Zeitreise. Sie erzählen aus drei Jahrhunderten Bremer Geschichte, von der Mitte des 17. Jahrhunderts bis in das frühe 20. Jahrhundert. Die historischen Kostüme und die individuellen Geschichten von Bremer Berühmtheiten lassen Böttchermeister, Heini Holtenbeen, den Käpt´n, Fisch-Lucie und viele mehr lebendig werden.
 

Die Ausstellung


Sobald ihr euren Fuß über die Türschwelle gesetzt habt, beginnt die Spielführung. Jede Begleitung durch die Ausstellung ist live und immer etwas anders, weswegen nicht bei jeder Führung alle 17 Stationen angesteuert werden. Die Ausstellung reicht vom Bremer Kaufmannskontor, dem Schokoladenbrunnen über den Marktplatz und erzählt von Pest und Dombrand. Auch die Bremer Stadtmusikanten dürfen als echte Bremer Berühmtheiten natürlich nicht fehlen.
 

 

Die Initiative


Das Bremer Geschichtshaus ist ein bundesweit einmaliges Projekt für Langzeitarbeitslose. Unter professioneller Anleitung erlernen die DarstellerInnen die schauspielerische Grundlagen, trainieren ihre Stimme und Text sowie ihre Bühnenpräsenz. Die positive Resonanz der Zuschauer fördert den Start zurück ins Berufsleben.

Das könnte euch auch interessieren