Logo Bremen Erleben!

Wanderwege in Bremen und umzu

Eine Frau trägt einen gelben Rucksack und läuft über einen steinigen Weg in einem Wald.
Schöne Wanderrouten in Bremens grüner Umgebung

Quelle: Adobe Stock - MRGB

Schnappt euch eure Rucksäcke, festes Schuhwerk, etwas Reiseproviant und macht euch auf, um die schönsten Wanderwege in Bremen und Umgebung zu entdecken. In unseren Tipps findet ihr einige Routen und Gebiete, die es sich zu bewandern lohnt. Ob Wege durch Moore und Naturschutzgebiete oder entlang weitläufiger Fischteiche - hier schlägt euer Wanderherz bestimmt höher.

1 Der Huntepadd

Die knapp sieben Kilometer lange Route führt euch an der Hunte entlang durch die Wildeshauser Geest. Dabei durchquert ihr einen alten Buchenwald, lauft entlang einer Heidefläche und lasst euren Blick über das beeindruckende Steilufer gleiten. Auf eurer Tour kommt ihr an alten Hügel- und Großsteingräbern vorbei und erfahrt mehr über das Leben der Glaner Braut. Auf eurer Wanderung entdeckt ihr außerdem eine 1000-jährige Eiche und könnt an einer der vielen Rastmöglichkeiten eine kleine Pause einlegen. Die Route startet an der Alten Dorfschule im Ort Dötlingen.

1 Ahlhorner Fischteich-Weg

Auf dem fünf Kilometer langen Wanderweg durchquert ihr das nordwestliche Teichgebiet der Wildeshauser Geest. Auf den langen Sandwegen könnt ihr knorrige alte Eichen bestaunen und euren Blick über die verschiedenen Teiche schweifen lassen. Am Kirchteich erwartet euch ein Beobachtungsturm, von dem ihr wunderbar Wasser- und Röhricht-Vögel beobachtet. Wenn ihr eure Route verlängern wollt, könnt ihr auch einen kurzen Abstecher in den Wildeshauser Urwald machen, der direkt an den Rundweg grenzt. Los geht die Route auf dem Parkplatz "Am Karpfen".

1 Neuenburger Urwald

Das Natuschutzgebiet zwischen Zetel und Bockhorn bietet auf 24 Hektar verschiedenen Pflanzen- und Tierarten ein grünes Zuhause. Verschlungene Wege, 800 Jahre alte Bäume und eine alte Jagdhütte erwarten euch inmitten der Flora und Fauna des friesischen Südlandes. Mithilfe eines Knotenpunktsystems sind alle Wanderwege miteinander verknüpft und somit könnt ihr euch auch ganz ohne Karte in der grünen Oase orientieren. An der Bockhorner Straße und der Urwaldstraße befinden sich Parkplätze, von denen ihr eure Erkundungstour durch den Urwald am besten starten könnt.

1 Urwald Hasbruch

Wenn ihr euch für eine Wanderung im Urwald Hasbruch entscheidet, wandert ihr auf historischem Boden. Denn der Wald wächst dort seit mindestens 2000 Jahren. Damit zählt er zu einem der Ältesten bundesweit. Zwar besteht er heute fast nur noch aus Eichen, allerdings befinden sich unter ihnen uralte Huteeichen, die einige Jahre auf dem Buckel haben und deshalb als Naturdenkmäler gelten. Auf euer Entdeckungstour stoßt ihr auf einen zwölf Meter hohen Holzturm, der euch einen tollen Ausblick über die Baumwipfel und die Wiesen mit Bachläufen gibt. Ihr gelangt über die Parkplätze "Kühlingen" und "Steinberg" am einfachsten zu den Wanderwegen.

1 Schönebecker Auetal

Am Rande von Vegesack erstreckt sich das Schönebecker Auetal mit seinen vielen Rasenflächen und kleinen Wäldern. Auf der großen Grünfläche mit angrenzendem See könnt ihr verschiedene Vögel-, Insekten- und Pflanzenarten entdecken. Highlight auf eurer Wanderung im Bremer Norden: Das Schloss Schönebeck. Während die Wanderwege euch direkt an der ehemaligen Burganlage vorbeiführen, setzt das umliegende Grün das Barock-Gebäude charmant in Szene. Inzwischen befindet sich in dem historischen Gebäude ein Museum. Zugänge zum Schönebecker Auetal findet ihr zwischen "An der Aue" und "Auf dem Krümpel" sowie über den direkten Eingang des Schlosses über die Straße "Im Dorfe". Parken könnt ihr in den angrenzenden Straßen.

Das von herbstlichen Bäumen und Büschen sowie einem Gewässer umgebene Schloss Schönebeck an einem sonnigen Herbsttag.

Quelle: WFB / JUA

1 Elsflether Sand

Wer bei seinen Wanderausflügen gerne etwas maritimes Flair und eine steife Brise um sich haben möchte, ist auf der Weserhalbinsel zwischen Weser und Hunte genau richtig. Euch erwarten ein weitläufiger Sandstrand, Weiden und Deiche, die es zu erklimmen gilt. Begrüßt werdet ihr am Elsflether Sand vor allem von Kühen, Schafen und Rindern, die an den Deichen zum Grasen stehen. Der kilometerlange Sandstrand bietet sich perfekt an, um eine Pause vom Wandern einzulegen, die vorbeifahrenden Boote zu bestaunen oder die Füße im Wasser baumeln zu lassen. Los geht die knapp sieben Kilometer lange Route am Parkplatz "Auf dem Deich".

1 Naturschutzgebiet Luneplate

Das Naturschutzgebiet im Herzen des Fischereihafens bietet Wasserbüffeln, Galloway-Rindern und diversen Vogelarten ein grünes Zuhause. Über verschiedene Rundwege könnt ihr die weitläufige Fläche in Bremerhaven bestreiten, die sich vor allem aus Marschgrünland und Wattfläche zusammensetzt. Auf eurer Wanderung kommt ihr an Pavillons, einem Aussichtsturm und einem Beobachtungsversteck vorbei, von wo aus sich die Tierwelt am besten bestaunen lässt. In den Wintermonaten nutzen über 10.000 Vögel die Luneplate als Rast- und Schlafplatz. Eure Tour startet auf dem Parkplatz am ehemaligen Lunesiel.

1 Heiligenberg Bruchhausen-Vilsen

Der Luftkurort in Niedersachen hält für euch auf insgesamt 40 km Länge verschiedene Wanderwege bereit, auf denen ihr die vielfältige Natur und die Hügellandschaft rund um Bruchhausen-Vilsen bestreiten könnt. Auf verschiedenen Routen entdeckt ihr eine alte Klosteranlage mit Wassermühle, ein altes Schloss, sowie Panorama-Aussichten, ehemalige Sandkuhlen und heilige Gräber. Für den Rückweg könnt ihr zwischen Mai und Oktober die Museums-Eisenbahn nutzen. Von den Parkplätzen "Am Forsthaus" und "Am Ringwall" erreicht ihr am einfachsten eure ausgewählte Route.

1 Nordpfad Hölzerbruch-Malse im Landkreis Rotenburg (Wümme)

Der Nordpfad Hölzerbruch-Malse im Landkreis Rotenburg (Wümme) erhielt 2019 das Prädikat "Qualitätsweg Traumtour Wanderbares Deutschland" und ist nur einer von mehreren Nordpfaden. Hier führen euch flache Wege durch große Abschnitte unberührter Natur. Ihr gelangt über die Wege durch abgelegene Wälder, Sumpflandschaften und Bachniederungen. Auf dem Nordpfad Hölzerbruch-Malse wandert ihr entlang der noch schmalen Lune und Geeste und entdeckt dabei den Landschafts- und Skulpturengarten "Blaue Leiter". Wenn ihr eure 13,4 km lange Strecke verlängern möchtet, gelangt ihr in Hipstedt auch zu einem kleinen Wildgehege mit Streichelzoo. Los geht die Route am Hotel-Restaurant Kluster Hof in Basdahl. Und wenn ihr die Nordpfade schon im Auge habt, dann solltet ihr unbedingt auch einen Blick auf den Nordpfad Dör't Moor werfen. Der wurde 2021 als schönster Wanderweg Deutschlands gekürt!

1 Kulturland Teufelsmoor

Nördlich von Bremen erstreckt sich das Naturschutzgebiet Teufelsmoor mit einer eindrucksvollen Moorlandschaft. Hier könnt ihr die Hammeniederung erkunden und über die flachen Hügel der Bremer Schweiz wandern. Auf dem knapp 14 kilometerlangen Rundweg "Die zwei Moore" entdeckt ihr die Vielfalt dieser besonderen Landschaft und erfahrt mehr über den Torfabbau. Bei eurer Wandertour startet ihr auf dem Parkplatz Bahnhof Oldenbüttel und gelangt in das Sandhauser Moor. Im angrenzenden Heimatmuseum wird euch mehr über die frühere Arbeit der Bauern im Moor erzählt. Anschließend führt euch die Route in das Hamberger Moor. Dort könnt ihr euren Blick über die schönen Moorseen schweifen lassen und mit etwas Glück schillernde Libellen und Eidechsen entdecken.

1 Jakobsweg Bremen

Wer den Jakobsweg bestreitet, soll dabei den Weg zu sich Selbst finden. Wenn ihr euch auch auf eine kleine Reise begeben wollt, könnt ihr das direkt in unserer Hansestadt machen. Ein Teil der Pilgerroute Via Baltica führt direkt durch Bremen. Der Abschnitt beginnt an der Pilgerherberge in Borgfeld. Auf eurer Route kommt ihr am Bürgerpark vorbei, durchquert den Friedenstunnel und gelangt bis zum Bremer Dom. Dort könnt ihr euch auch einen Pilgerstempel abholen. Danach führt der Weg über den Werdersee raus aus der Stadt und in Richtung Weyhe. Der Bremer Abschnitt endet dann an der Bartholomäus Kirche in Barrien nach insgesamt 22.91 km. Ob das Teilstück ausreicht, sich selbst zu finden, ist euch selbst überlassen.

1 Langwarder Groden

Auf der Nordsee-Halbinsel Butjadingen erstreckt sich der vier Kilometer lange Rundweg mitten durch das Wattenmeer. Auf eurer Wanderung über den Vordeich erfahrt ihr mehr über die Entstehung von Salzwiesen, die Tier- und Pflanzenwelt vor Ort und den Einfluss von Ebbe und Flut. Eine lange Holzbrücke führt euch direkt über den Sieltief und mitten in das UNESCO Weltnaturerbe Wattenmeer. Von hier könnt ihr die Gezeiten und die Natur aus nächster Nähe bestaunen. Mit etwas Glück könnt ihr je nach Jahreszeit verschiedene Zugvögel oder sogar Robben entdecken. Los geht eure Wanderung am Kutterhafen Fedderwardersiel!

Ein Steg führt durch das Wattenmeer. Es laufen mehrere Personen darauf. An den Seiten wachsen Gräser.

Quelle: WFB - LRU

Hier findet ihr alle Tipps

Zwei kleine Mädchen laufen mit Wanderstöcken durch einen Wald.

Unsere Tipps auf Komoot

Alle Tipps und weitere Routen findet ihr auch auf Komoot zum Nachwandern und Orientieren! Wir wünschen euch viel Spaß beim Entdecken.

Quelle: fotolia / _jure

Das könnte euch auch interessieren

Dom und Gebäude der Bürgerschaft

Spazieren und Wandern in Bremen

Quelle: Bremen.online GmbH

Holzboote auf dem Wasser in herbstlicher Landschaft, Quelle: Michael Becker/MicBeck

Parks und Grünflächen in Bremen

Quelle: Michael Becker/MicBeck

Fünf Hunde schnüffeln an einem Leckerli.

Bremen für Fellnasen

Quelle: Christian Mueller / Adobe Stock

social media