Logo Bremen Erleben!

Waller Sand

Sonnenuntergang am Waller Sand
Sonnenuntergänge kann man besonders gut am Waller Sand genießen.

Quelle: privat / JUA

Seit Mai 2019 befindet sich am Wendebecken gegenüber des Pier2 und der Waterfront eine neue Freizeit und Erholungsgebiet für die Überseestadt und die angrenzenden Stadtteile Gröpelingen und Walle: Der Waller Sand.

Der Strandpark bietet die Möglichkeit des entspannens am Strand und ist dabei aber trotzdem mitten in der Stadt. Mit Liegen und Sonnenschirmen aus Holz, die über den Strand verteilt sind und den künstlich angelegten Dünen wird ein maretimer Flair erzeugt.

Neben dem Strand gibt es aber auch noch andere Attraktionen: Zum Beispiel einen Wasserspielplatz und Volleyballfelder, auf denen man sich in der Sonne nach Belieben austoben kann. Auch drei ehemaligen Anlegerstege entlang des Uferweges sind begehbar. Von hier hat man eine gute Aussicht über das gesamte Wendebecken. Das Areal rund um den Molenturm, den man Links von dem Strand finden kann, ist auch einen Besuch wert. Die Bongossi-Skulptur auf dem Areal bietet als Sitzfläche oder zu erkletternder Aussichtspunkt neue Perspektiven auf den Strandpark. Baden ist aber leider aufgrund des Schiffsverkehrs an der Stelle nicht möglich.
Der Waller Sand ist über den Uferweg und die Holzbohlenwege weitgehend barrierefrei zugänglich. Auch der Weg zum Molenturm ist ebenso wie einer der Stege barrierefrei erreichbar.

Das könnte euch auch interessieren

Der Sportparksee Grambke, links im Bild ein Baum, auf der anderen Seite des Sees ebenfalls Bäume.

Badeseen

Quelle: Bremen.online / LLI

Motorboot

Weser

Quelle: privat / Fotograf: K. Bünn

Eine Gruppe sitzt gesellig in einem Biergarten an der Schlachte

Essen am Wasser

Quelle: BTZ / Jonas Ginter

social media