Auf einem dunkelblauen Straßenschild steht mit weißer Schrift Handwerkerhof.

Museen Böttcherstraße

Die malerische Straße im Herzen Bremens genießt wegen ihrer Backsteinarchitektur Weltruhm. Die Museen bilden den kulturellen Höhepunkt der Gasse.

Die malerische Straße im Herzen Bremens genießt wegen ihrer Backsteinarchitektur Weltruhm. Die Museen bilden den kulturellen Höhepunkt der Gasse.

Die Museen Böttcherstraße bilden den architektonischen wie kulturellen Höhepunkt der heimlichen Hauptstraße Bremens. Sie umfassen das Ludwig Roselius Museum, ein altbremisches Patrizierhaus des 16. Jahrhunderts mit Werken vom Mittelalter bis zum Barock, und das Paula Modersohn-Becker Museum, ein phantastisches Bauwerk des Bildhauers, Kunsthandwerkers und Architekten Bernhard Hoetger. Es gehört zu den bedeutendsten Beispielen expressionistischer Architektur in Deutschland.
 

Zeigt das Museum von außen

Paula Modersohn-Becker-Museum. Zeigt die Außenansicht des Museums.

Quelle: Museen Böttcherstraße

Paula Modersohn-Becker: Zeugnisse aller Schaffensphasen
 

Das Paula Modersohn-Becker Museum ist das erste Museum weltweit, das dem Werk einer Malerin gewidmet wurde. Der Mäzen und Kaufmann Ludwig Roselius hat eine Auswahl von Hauptwerken der Malerin zusammengetragen, die heute durch die reichhaltigen Bestände der Paula Modersohn-Becker-Stiftung ergänzt werden. Gemälde aus allen Schaffensphasen der Malerin belegen ihren herausragenden Stellenwert als Pionierin der modernen Malerei um 1900.

So wird dem Besucher Paula Modersohn-Beckers Weg zu einer neuen Formensprache eindrucksvoll verdeutlicht. Seit Mai 2005 ist im Treppenhaus des Museums Jenny Holzers Hommage "For Paula Modersohn-Becker" zu sehen. Sonderausstellungen ergänzen die Sammlungspräsentationen.
 

Ausstellungssaal mit Besuchern im Paula Modersohn-Becker Museum.

Quelle: Museen Böttcherstraße

Bernhard Hoetger: umfangreichste Sammlung
 

Darüber hinaus beherbergen die Museen Böttcherstraße die umfangreichste Sammlung von Werken Bernhard Hoetgers, angefangen bei noch durch Auguste Rodin beeinflussten Skulpturen aus der Pariser Zeit bis zu seinem Spätwerk.

Das Ludwig Roselius Museum präsentiert in der authentischen Atmosphäre des ältesten Gebäudes der Straße eine kostbare Sammlung von Kunst und Kunsthandwerk aus Gotik, Renaissance und Barock. Zu den Höhepunkten zählen Werke von Lucas Cranach und Tilmann Riemenschneider sowie der historische Silberschatz der "Compagnie der Schwarzen Häupter aus Riga".
 

Großer Saal mit Gemälden an der Wand

Quelle: Museen Böttcherstraße

Das könnte euch auch interessieren