1. Startseite
  2. Kultur
  3. Literatur

Literaturstadt Bremen

Bücher zwischen den Beinen des Esels der Bremer Stadtmusikanten.
Bremer Bücher, Verlage und vieles mehr - hier finden Literaturbegeisterte alles, was das Herz begehrt!

Quelle: Literaturmagazin Bremen / Rike Oehlerking

Wer gerne liest, ist hier genau richtig! Bremens Literaturlandschaft bietet euch nicht nur zahlreiche Romane, sondern auch Verlage, Lesungen, Bücherschränke und Literaturfestivals. Hier findet ihr alles, was ihr über Literatur in und über Bremen wissen müsst.

Bewerbung um den Titel City of Literature

Gemeinsam kreativ werden – mit und für die Bremer Literaturszene bewegen – darum bewirbt sich die Freie Hansestadt Bremen im Jahr 2023 um den UNESCO-Titel „City of Literature“. So sollen möglichst viele Menschen für Literatur und Lesen begeistert werden. Denn Lesen ermöglicht das Eintauchen in andere Welten und Perspektiven, fördert den Weitblick und ist lebensprägend.

42 „Cities of Literature“ gibt es bislang weltweit: Heidelberg, Edinburgh, Bucheon, Beirut, Mailand, Nanjing, Prag, Seattle und Durban zählen dazu. Im engen Austausch mit den anderen „Cities of Literature“ sowie bremischen Literaturakteur*innen wird ein effektiver, innovativer und nachhaltiger Aktionsplan für Bremen entwickelt, um dauerhaft in das internationale Creative Cities Network der UNESCO aufgenommen zu werden.

Schon jetzt ist viel Bewegung in der Bremer Literaturszene zu verzeichnen und es stehen einige der zentralen Leuchtturmprojekte fest, mit denen sich Bremen um den UNESCO-Titel „City of Literature“ 2023 bewerben wird.

Ein Loge zeigt die Stadtmusikanten (Esel, Hund, Katze und Hahn), die sich hinter Büchern verstecken. Nur die Ohren der Tiere sind zu sehen. Darunter steht: "Lesen: eine tierisch gute Idee. Bremen bewirbt sich um den UNESCO-Titel 'City of Literature'."

Quelle: WFB Bremen

Ein Buch auf dem Konfetti liegt

UNESCO Cities of Literature

Erfahrt hier mehr

Quelle: Literaturmagazin Bremen / Rike Oehlerking

Eine Frau sitzt auf einer Bank am Osterdeich und liest.

Aktuelles zur Bewerbung

findet ihr beim digitalen Literaturmagazin

Quelle: Lissi Savin

Stadtmusikanten- und Literaturhaus

Ein zentraler Ort für Bremens Literaturszene wird in den nächsten Jahren im Kontorhaus im Herzen der Bremer Innenstadt entstehen. Das Stadtmusikanten- und Literaturhaus samt Lesecafé und Buchhandlung soll nicht nur die Szene stärken, sondern auch an das Netz der Literaturhäuser anschließen. Der Ort soll die Möglichkeit bieten, in einem kreativen Ambiente verschiedene Veranstaltungen wie kleinere und größere Lesungen, Diskussionen oder auch musikalische und theatrale Darbietungen anbieten zu können.

Mit der Gründung dieses Literatur-Hotspots zeigt Bremen erneut, dass es eine weltoffene, tolerante und bunte Hansestadt mit einem großen Herz für Kultur und Innovation ist. So wird ein Angebot geschaffen, das von der kindgerechten Vermittlung von Literatur über die Leseförderung bis zur Unterstützung literarischer Avantgarde reicht. Schon jetzt verspricht das Projekt exemplarisch für eine inspirierende Verbindung von populärem Kulturangebot und experimentellem Schaffen zu werden.

Ein Gebäude, im Vordergrund Bücher.

Quelle: Literaturmagazin Bremen / Rike Oehlerking

Literaturhaus und -kontor

Das Bremer Literaturkontor und das virtuelle Literaturhaus sind zwei zentrale Literaturinstitutionen in Bremen, die mit unterschiedlichen Schwerpunkten das literarische Leben der Hansestadt mitgestalten und die im neuen Stadtmusikanten- und Literaturhaus perspektivisch zusammengeführt werden sollen. Während das virtuelle Literaturhaus seit 2004 vor allem als digitale Produktionsstätte fungiert und einen Fokus auf die literarische Arbeit mit Kindern und Jugendlichen setzt, konzentriert sich das Bremer Literaturkontor seit 1983 auf die Förderung von Nachwuchsautor*innen und auf die Unterstützung von und die Zusammenarbeit mit Bremer Autor*innen im Rahmen von Lesungen, Projekten und Workshops.

Ein Gebäude

Literaturhaus Bremen

Quelle: Literaturhaus Bremen [virt.] e.V.

Ein Gebäude hinter Bäumen

Literaturkontor Bremen

Quelle: Rike Oehlerking

Literaturfestivals und mehr

In Bremen habt ihr das ganze Jahr die Möglichkeit, Literatur immer wieder neu und anders zu erleben. Einige Veranstaltungen sind bereits seit Jahrzehnten ein großer Erfolg und über die Grenzen von Bremen bekannt, andere sind im Zuge von Bremens Bewerbung um den UNESO-Titel in den letzten Jahren entstanden.

Bremer Verlage

Theater am Goetheplatz

Theater und Bühnen in Bremen

Quelle: WFB / Carina Tank

Logo mit Schriftzug "Kukoon"

Kukoon

Raum für Kultur, Kommunikation und Kulinarisches

Quelle: Kukoon

Literaturpreise

Digitales Literaturmagazin

Wenn ihr mehr über das breite und schillernde Angebot der Bremer Literaturszene erfahren möchte, solltet ihr euch im digitalen Literaturmagazin Bremen informieren. Hier findet ihr einen Veranstaltungskalender, der euch zeigt, welche Lesungen, Diskussionen bzw. sonstige literarischen Aktivitäten in Bremen stattfinden. Darüber hinaus greift das Online-Magazin immer wieder aktuelle, übergreifende Themen in Podcasts, Schreibgesprächen, Blogs, Rezensionen und Kommentaren sowie Videos auf.

Zwei alte Frauen sitzen auf einer Bank im Park und lesen.

Bremer Romane

Romane mit Bremenbezug für muckelige Tage.

Quelle: Lissi Savin

Ein aufgeschlagenes Buch, daneben eine Pflanze.

Bremens Literaturmagazin

Quelle: Rike Oehlerking

Literatur-Podcasts aus Bremen

Eine junge Frau steht in einer Buchhandlung vor einem tischhohen Regal und schaut sich die Bücher an. Im Hintergrund stehen große Bücherregale.

Buchhandlungen in Bremen

Quelle: fotolia / Drobot Dean

Außenaufnahme der Stadtbibliothek Bremen. Das Gebäude befindet sich an einer Kreuzung. Eine Straßenbahn und Autos fahren vorbei.

Bibliotheken

Quelle: WFB - CTA

Ein Schild mit einem QR-Code hängt an der Wand des Rathauses. Im Hintergrund stehen die Stadtmusikanten.

Bremer LauschOrte

Geht auf eine digitale Stadtführung und lauscht spannenden Geschichten!

Quelle: WFB - LRU

Das könnte euch auch interessieren

Skyline Bremens bei Nacht

Veranstaltungskalender

Quelle: WFB / Jonas Ginter

Ein großer roter geschlossener Vorhang, vor dem einige Menschen sitzen.

Kultur & Freizeit

Quelle: privat / KBU

Konzertpublikum

Musik und Konzerte

Quelle: bremen.online GmbH

Blick in einen Kinosaal

Kinos in Bremen

Quelle: fotolia / Syda Productions