Logo Bremen Erleben!

Die Sögeschweine

Bronzenes Denkmal in der Sögestraße mit einem Hirten, seinem Hund und Schweinen.
Die Bronzeplastik "Hirt mit Schweinen" könnt ihr in der Sögestraße anschauen.

Quelle: Frauenseiten / A. Robers

Die Sögeschweine in der Sögestraße zählen zu den beliebtesten Kunstwerken Bremens. 

Die Bronzeplastik "Hirt mit Schweinen" ist eines der beliebtesten Kunstwerke Bremens. Die 1974 aufgestellte Herde mit ihrem Hirten und dem Hirtenhund des Bildhauers Peter Lehmann befindet sich an der Ecke Knochenhauerstraße/ Schüsselkorb und ist das Wahrzeichen der Sögestraße.

Wie die Sögestraße zu ihrem Namen kam

Ihre Popularität verdankt die Plastik einserseits dem historischen Thema: So wurden im Mittelalter Schweine durch die "Saustraße", die heutige Sögestraße, vom Herdentor zum Markt getrieben. Andererseits überzeugt sie durch ihre ansprechende Gestaltung und ihre "Benutzerfreundlichkeit": Kinder "reiten" mit Vorliebe auf den rundlichen Tieren, Jugendliche und Erwachsene betrachten die Skulpturen als willkommene "Sitzgruppe", von der aus man das lebhafte Straßengeschehen beobachten kann.

Die Gewohnheit, sich "bei den Schweinen" zu verabreden, ist zudem nicht mehr aus dem Sprachgebrauch der Bremer weg zu denken.

Die Sögeschweine

Quelle: Katharina Bünn

Die Sögestraße

Quelle: Frauenseiten / A. Robers

Das könnte euch auch interessieren

Passanten bummeln in der Sögestraße zwischen den Ladenzeilen auf beiden Seiten

Innenstadt-Runde

Quelle: Frauenseiten / A. Robers

Shopping Bummel in der Obernstraße - im Hintergrund die Dom Türme

Shopping in der Innenstadt

Quelle: Katharina Bünn

Eine Straßenbahn vor dem Bremer Hauptbahnhof

Der Bremer Hauptbahnhof

Quelle: privat / Fotograf: K. Bünn

Eine Tasse Cappuccino.

Kaffeesieren in Bremen

Quelle: fotolia / Chopard Photography