Eine Visualisierung des geplanten neuen Forschungs- und Entwicklungszentrums EcoMaT auf dem Gelände des Flughafen. (Quelle: Huber Staudt Architekten BDA)

EcoMaT

Zur Bündelung der Bremer Kompetenzen im Bereich innovativer Materialien und Oberflächentechnologie entsteht in der Airport-Stadt das "Center for Eco-efficient Materials & Technologies" – kurz: EcoMaT.

Ab Ende des Jahres 2018 werden hier rund 500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus Wirtschaft und Wissenschaft gemeinsam unter einem Dach forschen und arbeiten - im Fokus stehen Hochleistungswerkstoffe und innovative Materialien. Am 30. November 2016 erfolgte die Grundsteinlegung für das Forschungs- und Entwicklungszentrum durch Martin Günthner, Senator für Wirtschaft, Arbeit und Häfen, Charles Champion, Executive Vice President Engineering bei Airbus, und Michael Göbel, Geschäftsführer Kaufmännische Dienste der WFB Wirtschaftsförderung Bremen GmbH. Hauptmieter des Gebäudes ist Airbus, Bauherrin ist die H.A.G.E. Grundstücksverwaltungsgesellschaft mbH, eine Tochter der WFB.

Stärkung des Luft- und Raumfahrtstandorts Bremen

Die direkte Kooperation von Unternehmen und wissenschaftlichen Einrichtungen verspricht positive Effekte für den Luft- und Raumfahrtstandort Bremen. Das Ziel: Die internationale Spitzenposition stärken und langfristig halten. EcoMaT wird begleitet vom Bremer Luft- und Raumfahrt-Forschungsprogramm LuRaFo, durch das aus dem Zentrum entstehende Projekte finanziert werden können. Durch das Programm stehen Bremer Akteuren perspektivisch bis zum Jahr 2020 mehr als 11 Millionen Euro aus dem europäischen regionalen Strukturfond (EFRE) zur Verfügung.

 

Neben der Airbus Group und dem Faserinstitut Bremen e.V. (FIBRE) als zentralen Hauptmietern gehören industrielle Partner wie Daimler, mittelständische Unternehmen wie die Broetje-Automation GmbH und wissenschaftliche Einrichtungen wie das Fraunhofer-Institut für Fertigungstechnik und Angewandte Materialforschung IFAM und das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) zu den Mietern. Rund 22.000 Quadratmeter bieten nach Fertigstellung des Gebäudes Raum für Labore, Technikum und Büros.

Das könnte euch auch interessieren