1. Startseite
  2. Tourismus
  3. Mehr als Märchen
  4. Mehr als Märchen – Schauspiel, Schlachte, Schnoor

Mehr als Märchen – Schauspiel, Schlachte, Schnoor

Eine junge Frau steht lachend vor dem Theater am Goetheplatz. Sie hat schwarze Locken und trägt goldene Creolen. Schriftzug im Bild: "Bremen - Mehr als Märchen. Schauspiel, Schlachte, Schnoor".
Bremer Stadtmusikanten? Klar. Doch in dieser tollen Stadt gibt es viel mehr als Märchen zu entdecken.

Quelle: Klemm Design

Der Besuch der Stadtmusikanten ist ein absolutes Muss bei einer Bremen-Reise. Doch es gibt noch viel mehr Attraktionen in Bremen, die mit dem 19. Buchstaben des Alphabets beginnen. Vom Marktplatz aus erreicht ihr zahlreiche Sehenswürdigkeiten der Stadt – zu Fuß und in nur wenigen Gehminuten. Die Bremerin Shannon nimmt euch mit und zeigt euch ihre Favoriten mitten im Herzen der Stadt: Schauspiel, Schlachte und Schnoor!

Schauspiel

In der Östlichen Vorstadt, von den Bremer*innen liebevoll "Viertel" genannt, ist das Theater am Goetheplatz. Zusammen mit dem Kleinen Haus, dem Brauhaus und dem Brauhauskeller bildet es das größte Theater der Stadt. Hier sind alle Sparten zu sehen: Musiktheater, Schauspiel, Tanz und Kinder- und Jugendtheater. Doch nicht nur das. In Bremen gibt es darüber hinaus eine Menge großer und kleiner Bühnen. Der Vorhang öffnet sich, hereinspaziert, lasst euch entführen auf die "Bretter, die die Welt bedeuten"!

Theater am Goetheplatz

Theater und Bühnen in Bremen

Quelle: WFB / Carina Tank

GOP Saal

Kurzurlaub mit Varieté Theater

"Vorhang auf" für euren unterhaltsamen Städtetrip

Quelle: GOP, Presseseite

Schlachte

Genießt die Weser mit einzigartigem Blick auf's Wasser, das Museum Weserburg und die Häuser der Halbinsel Teerhof. Kommt an Bremens Uferpromenade: die Schlachte! Ob ein kühles Bier im Sommer oder heißer Glühwein im Winter: An der Schlachte lässt sich herrlich flanieren, essen, trinken und entspannen. In der Weihnachtszeit erstrahlt Bremens maritime Gastromeile am Fluss in blauem Licht und verwandelt sich in einen urigen Wintermarkt, den "Schlachte-Zauber".

Blick auf Schiffe, schlendernde Menschen und Biergärten an der abendlichen Weserpromenade Schlachte

Die Schlachte

Quelle: WFB/Jonas Ginter

Blick auf Schiffe an der abendlichen Weserpromenade Schlachte - vorne sind die Admiral Nelson und die Alexander von Humboldt zu sehen.

Bremens Balkon zur Weser

Führung entlang der Schlachte

Quelle: WFB/Jonas Ginter

Die Schiffe Admiral Nelson und Alexander von Humboldt liegen an der beleuchteten Weserpromande vor Anker

Schlachtezauber an der Weser

Quelle: WFB / Jonas Ginter

Schnoor

Von der Schlachte aus ist es nicht weit zu einer der bekanntesten und beliebtesten Sehenswürdigkeiten in Bremen. Wie an einer Schnur aufgefädelt schlängeln sich die kleinen, uralten Häuser entlang enger Gassen. Kopfsteinpflaster. Alles scheint aus längst vergangenen Zeiten. Wir befinden uns im ältesten Quartier der Stadt: dem Schnoor. Erstmals schriftlich erwähnt wurde das Quartier im 13. Jahrhundert. Heute finden sich hier urige Cafés und Restaurants, kleine Geschäfte mit Souvenirs und Kunsthandwerk, das Packhaustheater und das Bremer Geschichtenhaus.

Bunte Häuser im Schnoor

Schnoor

Bremens ältester Stadtteil

Quelle: WFB; Katharina Müller

Kleine, aneinander aufgereihte Häuser im Schnoor.

Geführter Schnoorbummel

Quelle: frauenseiten / Antje Robers

Mehr als Märchen – und noch mehr!

Jörg, Shannon, Benni und Co. nehmen euch mit und zeigen, was die Hansestadt noch alles zu bieten hat – denn Bremen ist mehr als Märchen!