Logo Bremen Erleben!

Haus des Reichs

Treppenhaus im Haus des Reichs

Quelle: André Gensler / Fotowettbewerb 2009/2010 der BTZ Bremer Touristik-Zentrale

Vom "Nordwollehaus" zum "Haus des Reichs" - Eines der schönsten Bremer Kontorhäuser ist heute Dienstsitz der Senatorin für Finanzen.

Ein Haus mit Geschichte

Um 1928 wurde das Gebäude vom aufstrebenden Delmenhorster Nordwolle-Konzern als Verwaltungszentrale ("Nordwollehaus") errichtet. Kunstvolle Fassaden, luxuriöse Marmorhallen und aufwändig gestaltete Treppenhäuser erinnern noch an den Prunk des damals größten europäischen Wollimperiums.

 

Nachdem der Konzern in der Weltwirtschaftskrise zusammengebrochen war, übernahm das Deutsche Reich das mächtige Gebäude als Behördenhaus. Seitdem trägt es den Namen "Haus des Reichs". Glanz und Tragik der späten Zwanziger Jahre werden bei einem Rundgang durch das "Haus des Reichs" lebendig. Heute ist das schöne Kontorhaus Dienstsitz der Senatorin für Finanzen.

Das könnte euch auch interessieren

Nordwolle Delmenhorst

Der Bremen Blog auf Entdeckungsreise

Nordwolle Delmenhorst

Nordwestdeutsches Museum für IndustrieKultur Abt. Stadtmuseum

Die bronzenen Stadtmusikanten bei Nacht (Quelle: Dennis Siegel)

Sehenswürdigkeiten

Quelle: Dennis Siegel