Logo Bremen Erleben!

Antikolonialdenkmal

Antikolonialdenkmal Elefant

Quelle: WFB/Ingrid Krause

Das Antikolonialdenkmal im Nelson-Mandela-Park ist ein Mahnmal in der Form eines zehn Meter hohen Elefants aus Oldenburger Klinkern. Seit dem Jahr 2008 ist es ein eingetragenes Denkmal.

Es wurde 1931 als Reichskolonialehrendenkmal für die im Ersten Weltkrieg gefallenen deutschen Kolonialkrieger errichtet und galt der Kolonialbewegung als zentrales deutsches Kolonialdenkmal. 1989 wurde es offiziell zu einem Antikolonialdenkmal umgewidmet. Gleichzeitig wurde eine Bronzetafel mit erklärendem Text vor dem Elefanten aufgestellt.

 

Die Pflege des Denkmals wurde 2009 dem gemeinnützigen Verein DerElefant! übertragen, der zu "Vielfalt, Toleranz und Kreativität durch Bildung, Kunst und Kultur" rund um den Elefanten beitragen will.

Antikolonialdenkmal Elefant im Winter

Quelle: WFB/Carolin Hinz

Das könnte euch auch interessieren

Die bronzenen Stadtmusikanten bei Nacht (Quelle: Dennis Siegel)

Sehenswürdigkeiten

Quelle: Dennis Siegel

Das Bremer Rathaus

Das Bremer Rathaus

Quelle: JUA / privat

Antikolonialdenkmal in Bremen Schwachhausen, zu sehen ist ein großer Elefant

Ausflug in die Bremer Unterwelt

mit dem Bremen Blog

Quelle: KMU ; privat