Logo Bremen Erleben!

Osterholz

Ein Häuserblock im Stadtteil Tenever
Hoch hinaus

Quelle: bremen.online / JUA

Mit nur elf Kilometern Entfernung zum historischen Bremer Stadtkern liegt der Stadtteil Osterholz recht zentral und ist bei Singles, Familien und Senioren gleichermaßen beliebt. Insgesamt verteilen sich rund 38.000 Menschen auf die Ortsteile Tenever, Blockdiek, Ellener Feld, Ellenerbrok-Schevermoor und Osterholz.

Impressionen aus Osterholz

Einkaufszentrum Weserpark

Quelle: Centermanagement / Marketing Weserpark Bremen

Haus im Park

Quelle: Gesundheit Nord-Klinikverbund Bremen

Wohnanlage im Ortsteil Tenever

Quelle: WFB; K.Müller

Spielplatz in Tenever

Quelle: WFB; JUA

Typisch Osterholz

Viele Bremer denken zunächst an zahlreiche Hochhäuser, wenn sie Osterholz hören. Besonders der Ortsteil Tenever gilt als lebendiger Beweis für den 1970er Jahre Trend des Häuserstapelns. Der Kesseler Block sowie Block 410 mussten bereits Grünflächen und Skateanlagen weichen und die kontinuierlichen Modernisierungsmaßnahmen der letzten Jahre sorgen für eine gesteigerte Lebensqualität im Stadtteil. Im Ortsteil Osterholz trifft der ursprünglich, dörfliche Charme auf moderne Einfamilienhäuser und Bremens größtes Einkaufszentrum: den Weserpark. Shoppingtechnisch gut ausgestattet ist auch Blockdiek mit einem Einkaufszentrum sowie dem wettergeschützen, überdachten Wochenmarkt. In Blockdiek liegt auch der Osterholzer Friedhof, einer der größten Friedhöfe in Norddeutschland mit Grabstätten bekannter Personen und Ehrenanlagen der Kriegsopfer. Der Friedhof wurde als Park angelegt und erstreckt sich über 80 Hektar. Bleiben noch die Ortsteile Ellenerbrok-Schevermoor und Ellener Feld in denen sich ländliche und städtische Eindrücke mischen: Mehrfamilien- und Einfamilienhäuser mit Garten sorgen für ein grünes Straßenbild. Über Angebote speziell für Seniorinnen und Senioren im Stadtteil Osterholz können Sie sich auf unseren Seiten zum Projekt Mobil im Alter - Osterholz informieren.

Das solltet ihr in Osterholz nicht verpassen

Weserpark

Als Alternative zur Innenstadt verfügt der Stadtteil in puncto Shopping über Einkaufszentren in Blockdiek sowie im Ortsteil Osterholz und über den modernen Weserpark. Auch an der Hans-Bredow-Straße hat sich ein breit gefächertes Einzelhandelsangebot angesiedelt.

Quelle: Weserpark Bremen

Haus im Park

Der Gesundheit Nord-Klinikverbund Bremen beschäftigt sich nicht nur mit der medizinischen Genesung seiner Patienten, sondern verfügt auch über drei kulturelle Standorte. Zwei davon sind das Haus sowie die Galerie im Park. Beide veranstalten regelmäßig Konzerte, Lesungen, Theater und Ausstellungen.

Quelle: Gesundheit Nord-Klinikverbund Bremen

Krankenhaus-Museum

Der dritte Kulturstandort des Gesundheit Nord-Klinikverbunds Bremen ist das Krankenhaus-Museum. Dort könnt ihr in der Ausstellung auf die Spuren der Kulturgeschichte der Psychiatrie gehen.

Quelle: Gesundheit Nord-Klinikverbund Bremen

Osterholzer Feldmark

Noch heute wird die grüne Lunge des Stadtteils landwirtschaftlich genutzt. Als Ausgleich für den Hemelinger Tunnelbau wurden in der Feldmark ein Biotop und eine Fledermaushöhle angelegt. Die Pflege für das Biotop teilen sich Lehrer, Schüler und Eltern verschiedener Schulen in Zusammenarbeit mit dem Stadtteilbeirat Osterholz.

Quelle: bremen.online / KMU

Krietes Wald

Die letzten Reste des einstigen Waldes in Osterholz haben im Krietes Wald überlebt. Zahlreiche Baumgehölze konnten jahrzehntelang ungestört zu einem optimalen Flora-Fauna Gebiet wachsen. Ein besonderer Bewohner im Krietes Wald ist der sogenannte Emerit, ein zwei Zentimeter großer Käfer. Der Emerit lässt sich zwar selten blicken, aber er hinterlässt einen angenehmen Geruch nach Aprikose und Pfirsich. Auch Fledermäuse fühlen sich im Krietes Wald pudelwohl.

Quelle: Seniorenlotse

Archäologischen Fundstellen

Diverse Zufallsfunde zeigen, dass bereits vor mindestens 5000 Jahren Menschen das Gebiet besiedelten. Eine systematische Ausgrabung findet an der Osterholzer Heerstraße statt, wo Reste eines Siedlungsplatzes von der späten Bronzezeit bis in die frühe Römische Kaiserzeit bestand, also in etwa vom 7./6. Jahrhundert vor bis in das 2. Jahrhundert nach Christi. Ebenso konnten zahlreiche vollständige Hausgrundrisse, Vorratsgruben und Brunnen freigelegt und untersucht werden. Als wichtigster Einzelfund ist ein Steinbeil zu benennen, welcher bisher der älteste Fund aus Osterholz ist.

Daten und Fakten

Stadtteilpolygon von Osterholz

Quelle: WFB

Einwohnerzahl

37.476 (Stand 12/2014)

Fläche

12,894 km²

Osterholz

Tenever, Blockdiek, Ellener Feld, Ellenerbrok-Schevermoor, Osterholz

Postleitzahlen

28307
28309
28325 
28327

Adressen im Stadtteil