Logo Bremen Erleben!

Neustadt

Ein Straßenzug mit typischen altbremer Häusern in der Neustadt
Buntes Leben links der Weser

Quelle: WFB / Thomas Hellmann

Zwischen Flughafen und Fluss erstreckt sich im Bremer Süden die bunte Neustadt. Das Stadtbild ist geprägt von Straßenzügen mit Altbremer Häusern, die vor allem in den Ortsteilen Buntentor, Südervorstadt, Alte Neustadt und Neustadt zu sehen sind. Hier finden sich auch die lebendigen Einkaufstraßen und das alternative Kulturangebot, für das die BewohnerInnen ihren Stadtteil schätzen. Etwas ruhigere, aber immer noch sehr schöne Wohnlagen gibt es im Hohentor und im Ortsteil Huckelriede, während im Neuenland viele Unternehmen und der Airport zu finden sind.

Impressionen aus der Neustadt

Urban Gardening auf der Lucie

Quelle: bremen.online GmbH / MDR

Lesen auf dem Delmemarkt

Quelle: Jana Dietrich/bildmaterial-jana.tumblr.com

Sommer am Werdersee

Quelle: WFB Wirtschaftsförderung Bremen GmbH/T. Vankann

Summer Sounds in den Neustadtswallanlagen

Quelle: Neustadt Stadtteilmanagement

Statue am Leibnizplatz

Quelle: WFB Wirtschaftsförderung Bremen GmbH / Frank Pusch

Abendsonne im Buntentorsteinweg

Quelle: Katharina Bünn

Die Teerhofbrücke

Quelle: privat

Typisch Neustadt

Die Neustadt, ein lebendiger Stadtteil, der nicht mehr "im Kommen", sondern unter Bremerinnen und Bremern längst angekommen ist. Der Stadtteil mit nicht weniger als acht Ortsteilen überzeugt mit seinen vielfältigen kulturellen Angeboten, denn er beherbergt zahlreiche Kulturakteure. Viel Platz für jede Menge Kulinarisches, Klönschnack und Kultur bieten beispielsweise das KUKOON oder das Papp. An Restaurants, Cafés und Bars fehlt es der Neustadt nicht. Dank zahlreicher Veranstaltungen und einem eigenen Festival im Sommer, ist in der Neustadt jede Menge los. Gleichzeitig finden Bremeinnen und Bremer mit der Weser und dem Werdersee ein Naherholungsgebiet in ihrem Stadtteil. 

Das solltet ihr in der Neustadt nicht verpassen

Natur genießen am Werderseee

Natur ganz nah! In Laufweite der Neustadt befindet sich ein großes Naherholungsgebiet, dessen Herzstück der Werdersee ist. Der Badesee mit seinem Sandstrand ist im Sommer beliebte Anlaufstelle für eine kühle Erfrischung. Die weitläufigen Wiesen laden zum ausgiebigen Sonnenbad und sportlichen Aktivitäten ein. Der Werdersee ist Teil der kleinen Weser, die zusammen mit dem großen Strom den Stadtwerder einschließt.

Quelle: privat - MDR

Vielfältiges Kultur- und Nachtleben erleben

Auch kulturell hat die Neustadt einiges zu bieten! Neben alteingessenen Institutionen wie der Schwankhalle, der Weserburg, der Shakespeare Company oder dem Künstlerhaus Bremen finden sich im Stadtteil auch Kulturzentren und Cafés wie etwa das Kukoon. Auch kleine Galerien wie die Städtische Galerie sind in der Neustadt ansässig. Nachtschwärmern sei das Modernes ans Herz gelegt, das auch nach einer Tour durch die vielen Kneipen der Neustadt angesteuert werden kann.

Quelle: WFB/bremen.online - MDR

Flanieren in der Pappelstraße

In der Pappelstraße pulsiert das Neustädter Leben! Hier finden sich neben Supermärkten auch allerlei Läden mit speziellen Angeboten von Wein und Käse über Fisch und Tee. Viele Restaurants verschiedener Nationalitäten laden zum Dinner, im Sommer kann man es sich vor den Eiscafés auch draußen gemütlich machen. Und wer dringend einen Haarschnitt braucht, hat auf der Pappelstraße die Qual der Wahl zwischen zahlreichen Friseuren.

Quelle: WFB/Frank Pusch

Braukunst und Schwerelosigkeit entdecken!

Von der Bremer Neustadt aus hat ein Kaltgetränk die Welt erobert: das Beck's Bier. Nach Herstellerangaben werden pro Sekunde 50 Flaschen davon getrunken - in 120 Ländern der Welt. Die Brauerei am Ufer der Weser bietet ganzjährig Führungen durch die Produktionshallen an. Wem Bier zu bodenständig ist, der kann sich mit der Raumfahrtführung von Airbus in die Schwerelosigkeit entführen lassen. Mit rund 3000 Beschäftigten ist Bremen-Neustadt der zweitgrößte Airbus-Standort in Deutschland.

Quelle: WFB Wirtschaftsförderung Bremen GmbH/Torka

Entspannen auf dem Stadtwerder

Eingeschlossen von großer und kleiner Weser befindet sich diese Halbinsel im Herzen der Stadt. Über weite Flächen beherbergt der Stadtwerder ein riesiges Naherholungsgebiet mit sattem Grün und vielen Bademöglichkeiten am Werdersee. Aber auch exklusive Wohnlagen finden sich auf der Halbinsel - etwa auf dem Teerhof oder rund um die "umgedrehte Kommode" (Bremens ältestem Wasserturm). Auch Teile der Hochschule, das Olbers-Planetarium, die GAK und weitere Bremer Institutionen sind hier angesiedelt.
 

Quelle: WFB/Jonas Ginter

Schöne Straßenzüge entdecken

Idyllische Straßenzüge lassen sich in der Neustadt überall entdecken, zum Beispiel im Flüsseviertel (dort, wo die Straßen Flüssenamen tragen). Hier reihen sich die typischen Altbremer Häuser aneinander, die bis 1930 verstärkt gebaut wurden. Mit ihren Vorgärten und den kleinen Veranden bieten sie einen lebendigen Einblick in die Bremer Architekturgeschichte, im Frühling sind viele der Straßenzüge in ein farbenfrohes Blütenmeer getaucht. Ein sonntäglicher Stadtspaziergang lohnt sich also allemal!

Quelle: WFB/Thomas Hellmann

Spazieren in den Neustadtswallanlagen

Wer Lust auf einen Spaziergang im Grünen hat, kommt in den Neustadtswallanlagen auf seine Kosten. Entlang der Neustadtcontrescarpe erstreckt sich diese grüne Lunge mitten durch den Stadtteil. Der Park lockt mit Sport- und Spielplätzen, weiten Wiesen und einem kleinen Hügel. Alljährlich im August steigt in den Wallanlagen mit dem SummerSounds ein Festival mit lokalen Projekten und Bands.

Quelle: Umweltbetrieb Bremen

Abtauchen im Südbad

Vor allem in der kalten Jahreszeit ist das Südbad zentrale Anlaufstelle für alle Schwimm- und PlanschfreundInnen. Während sich im 25 Meter-Becken etwas für die Fitness tun lässt, verspricht eine 60 Meter lange Rutsche Spaß und Tempo. Mit dem Frühschwimm-Club gibt es ein besonderes Angebot für FrühaufsteherInnen. Darüber hinaus locken zahlreiche Kurse sowie eine Sauna-Landschaft. Mehr Informationen zu den Bremer Bädern und Badeseen finden Sie auf dieser Seite.

Quelle: WFB/bremen.online - MDR

Über den Delmemarkt schlendern

Der Delmemarkt ist ein zentraler Platz im Herzen der Neustadt. Inmitten der belebten Pappelstraße beherbergt er nicht nur den täglichen Wochenmarkt (Mo - Sa von 8 bis 13 Uhr), sondern ist auch sonst Treffpunkt für die BewohnerInnen der Neustadt. Sogar in Büchern schmökern lässt es sich dort. Die Bürgerstiftung Bremen hat dort ein prall gefülltes öffentliches Büchertauschregal samt Sitzgelegenheit aufgestellt.

Quelle: WFB/Jens Lemkühler

Urban Gardening auf der Lucie

Der Lucie-Flechtmann-Platz an der Westerstraße galt zehn Jahre als ungenutzte Betonbrache, bis er im Sommer 2013 auf Initiative von AnwohnerInnen zum Urban Gardening umgenutzt wurde. Heute ist die "Lucie" Begegnungsstätte für Jung und Alt - alle sind herzlich willkommen, beim Gärtnern oder anderen Veranstaltungen mitzumachen. Ende 2015 wurde die Entsiegelung der Lucie beschlossen und so das Hauptanliegen der OrganisatorInnen umgesetzt. Die Lucie gilt damit auch als Musterbeispiel basisdemokratischer und bürgernaher Stadtentwicklung.

Quelle: bremen.online GmbH - MDR

In den Urlaub fliegen am City Airport

In der Neustadt ist der Urlaub ganz nah! Der City Airport liegt am südlichen Ende des Stadtteils und macht seinem Namen alle Ehre. Mit der Linie 6 ist er nur eine Viertelstunde von der Bremer City entfernt, das Zentrum der Neustadt erreicht man nach nur vier Haltestellen. Bremens Flughafen verbindet die Hansestadt mit knapp 50 Zielen in über 20 Ländern in Europa und Nord-Afrika. Nicht vergessen: Rückflug-Ticket buchen! ;)

Quelle: WFB Wirtschaftsförderung Bremen GmbH

Daten und Fakten

Umriss des Stadtteils Neustadt

Quelle: WFB; MEL

Einwohnerzahl

45.508 (Stand 12/2016)

Fläche

15,319 km²

Ortsteile

Alte Neustadt, Buntentor, Gartenstadt Süd, Hohentor, Huckelriede, Neustadt, Neuenland/Flughafen, Südervorstadt

Postleitzahlen

28199
28201
28277

Adressen im Stadtteil