Logo Bremen Erleben!

Horn-Lehe

Grünanlage auf dem Campus der Uni Bremen
Zwischen Natur und Technologie

Quelle: WFB / Frank Pusch

Nur rund 20 Minuten mit der Straßenbahn von der Innenstadt entfernt liegt der Stadtteil Horn-Lehe. Er ist geprägt von zahlreichen Einfamilienhäusern mit Gärten. Rund um die in Horn-Lehe liegende Universität findet ihr aber auch zahlreiche Studentenwohnheime. Zudem gibt es einige neuere Wohngebiete mit Mehrfamilienhäusern. Ebenso Vielfältig wie die Bebauung des Stadtteils sind auch seine Bewohner - sowohl Familien mit Kindern als auch Studenten oder Senioren fühlen sich in Horn-Lehe wohl. Dies liegt vermutlich nicht zuletzt an dem vielen Grün, das das Quartier vorweisen kann. Einladende Parks und ein Naturschutzgebiet bieten viel Raum zum Joggen, Spazieren oder einfach nur für Zeit an der frischen Luft.

Impressionen aus Horn-Lehe

Technologiepark aus der Luft

Quelle: WFB / Studio B

Rhododendronpark

Quelle: privat / JUA

Uni-Campus

Quelle: WFB; Frank Pusch

Typisch Horn-Lehe

Ein besonderes Schmuckstück unter den Grünanlagen in Horn-Lehe ist der Rhododendron-Park. Auf einer Fläche von rund 46 Hektar beheimatet er eine einzigartige Sammlung von Rhododendren und Azaleen. Gelegen im Ortsteil Horn befindet er sich direkt an der besonders sehenswerten Marcusallee. Opulente Villen aus dem 18. Jahrhundert lassen hier vermuten, warum der Ortsteil gemessen am jährlichen Durchschnittseinkommen der reichste Bremens ist. Wesentlich moderner kommt der Ortsteil Lehe daher. Hier befindet sich nicht nur die Universität Bremen, sondern auch der Technologiepark - Bremens Innovations- und Technologiezentrum, das zahlreiche Unternehmen und Forschungseinrichtungen beheimatet. Während hier alle Zeichen auf Fortschritt stehen, geht es im Ortsteil Lehesterdeich um einiges ruhiger zu. In diesem ländlichen Gebiet findet ihr in erster Linie Wohnbebauung sowie den ein oder anderen landwirtschaftlichen Betrieb.

Das solltet ihr in Horn-Lehe nicht verpassen

Eine der weltweit größten Rhododendron-Sammlungen

Ein besonderes Schauspiel ereignet sich von April bis Juni im Rhododendronpark - dann stehen die rund 3.000 hier gesammelten Pflanzen in voller Blüte. Nahezu 600 der 1.000 verschiedenen Rhododendron-Wildarten werden in der 46 Hektar großen Parkanlage präsentiert. Mit dieser Vielfalt ist die Bremer Sammlung die zweitgrößte der Welt.

Quelle: Katharazzi

Wissenschaft zum Anfassen

Das walförmige Universum Bremen, ein Science Center nahe der Universität, ist nicht nur architektonisch ein absolutes Highlight! Hier wird Wissen interaktiv und zum Anfassen vermittelt. Die 2015 komplett erneuerte Dauerausstellung beschäftigt sich mit den Themenbereichen Mensch, Natur und Technik.

Quelle: Universum® Bremen

Exzellente Lehre und Forschung

In rund 100 Studiengängen in 30 wissenschaftlichen Disziplinen studieren und lehren an der Universität Bremen rund 19.000 Studierende und 290 Professoren. Mit grundsätzlichen Idealen wie Praxisorientierung, forschendem Lernen, Interdisziplinarität und gesellschaftlicher Verantwortung hat sich die Universität Bremen stetig zum Wissenschaftszentrum im Nordwesten Deutschlands entwickelt. Neben Spitzenplatzierungen im nationalen Vergleich der Hochschulen zeigt sich die Bedeutung der Uni vor allem im Erfolg bei der Exzellenzinitiative des Bundes und der Länder.

Quelle: WFB Wirtschaftsförderung Bremen GmbH/T. Vankann

Eine Kletterpartie im Flachland

Seit Dezember 2015 geht es im Technologiepark nicht mehr nur im Fallturm hoch hinaus: Auf einer Fläche von 1.800 Quadratmetern lädt hier das Flachland zur spannenden Kletterpartie. Der Bremer Alpenverein bietet im DAV Kletterzentrum seinen Mitgliedern und allen Interessierten 180 regelmäßig wechselnde Routen mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden. Damit ist das Kletterzentrum eines der größten in Norddeutschland, das sowohl für Anfänger als auch für ambitionierte Kletterer die passenden Herausforderungen bereit hält.

Quelle: DAV Kletterzentrum Bremen

Pflanzenvielfalt aus aller Welt

Die botanika ist eine Wissens- und Erlebniswelt mitten im Rhododendronpark. In Schaugewächshäusern könnt ihr asiatische Gärten mit originalen Exponaten bewundern. Eine Dauerausstellung, die "Erlebniswelt", vermittelt spielerisch Wissen über Pflanzen- und Tierreich. Zudem ist die botanika regelmäßig Ort verschiedener Veranstaltungen.

Quelle: die neue botanika

Sonne, Sand, See und Spaß an der frischen Luft

Am westlichen Ende von Horn-Lehe liegt der Stadtwaldsee, besser bekannt als Unisee. Mit einer Größe von rund 29 Hektar und einer Tiefe von bis zu 15 Metern, lädt er an heißen Sommertagen zum Schwimmen und Sonnenbaden ein. Im Osten grenzt der einladende See an die so genannte Uni-Wildnis - ein im Zuge des Uni-Baus entstandenes Naturschutzgebiet. Von hier aus erreicht ihr den direkt angrenzenden Stadtwald, der gemeinsam mit dem Bürgerpark die zweitgrößte zusammenhängende Parkanlage Bremens bildet.

Quelle: privat / KBU

Bremens höchstes Forschungslabor

Der Fallturm überragt mit einer Höhe von 146 Metern alle Gebäude im Technologiepark Bremen. Wissenschaftsteams aus aller Welt arbeiten hier in den unterschiedlichsten Forschungsbereichen in völliger Schwerelosigkeit. Die Röhre im Inneren bietet mit ihrer Fallhöhe von 120 Metern nämlich die Möglichkeit, für einige Sekunden die Gesetze der Anziehungskraft außer Kraft zu setzen. Einen Einblick in dieses spannende Forschungslabor erhalten in Bremen aber nicht nur Wissenschaftler - interessierte Besucher können bei einer geführten Tour ebenfalls den Fallturm entdecken. Und damit nicht genug: Seit 2014 könnt ihr euch hier sogar das Ja-Wort geben.

Quelle: WFB / terra-air-services

Raum zum Durchatmen

Spaziergänger, Radfahrer und Inlineskater finden im Hollerland ein wunderschönes Panorama für Touren im Grünen. Die 293 Hektar große Wiesenlandschaft wurde einst von holländischen Siedlern urbar gemacht und später auf Initiative einer Bürgervereinigung zum Naturschutzgebiet erklärt. Entlang der Wiesen und Grabenlandschaften genießt ihr eine herrliche Aussicht. Zudem gelangt ihr vom Hollerland aus direkt ins Blockland - Stadtteil und größte freie Wiesenlandschaft Bremens.

Quelle: privat / JUA

Daten und Fakten

Stadtteilpolygon von Horn-Lehe

Einwohnerzahl

26.141 (Stand 12/2015)

Fläche

14.038 km²

Ortsteile

Horn
Lehe
Lehesterdeich

Postleitzahlen

28329
28357
28359

Adressen im Stadtteil