Rhododendronblüten

Der Rhododendronpark

Rund ums Jahr können Besucher des Rhododendronparks eine außergewöhnliche Pflanzenvielfalt im Park selbst und in den Gewächshäusern bewundern.

Im Wonnemonat Mai ist es hier am schönsten, denn dann steht der Bremer Rhododendronpark in voller Blütenpracht. Auf rund 46 Hektar ist Platz für über 10.000 Rhododendron- und Azaleen-Büsche. Damit gehört der Rhododendronpark nicht nur zu den schönsten, sondern auch zu den größten seiner Art. Sechs Wochen lang erstrahlen zwischen mächtigen Buchen und Eichen prächtige Farben von gelb über violett bis rot.
 

Botanischer Garten

Der Botanische Garten ist das Juwel inmitten des Rhododendronparks. Auf 3,2 Hektar findet sich eine wissenschaftlich ausgerichtete Sammlung mit über 6500 verschiedenen Pflanzen aus der Heimat und aus aller Welt. Die Pflanzen sind nach Themenbereichen gegliedert und mit erklärenden Schildern versehen: Ein grünes Lexikon zum Flanieren, Entdecken und Lernen.

Im Vordergrund die Blüte eines Rhododendron, im Hintergrund eine Brücke und Blick auf die Parklandschaft.

Im Mai entfaltet sich die Blütenpracht im Rhododendronpark.

Quelle: privat / JUA

Die "botanika"

"Die botanika - Das Grüne Science Center" ist ein Naturerlebniscenter, das im Jahre 2003 im Herzen des Rhododendronparks eröffnet wurde. Aus einem "Entdeckerzentrum" und themenbezogenen Schaugewächshäusern bestehend, lädt die "botanika" Groß und Klein dazu ein, an interaktiven Exponaten und mit anschaulichen, multimedialen Inszenierungen, die biologische Vielfalt unserer Erde kennenzulernen. Auf einer spannenden Expedition entdecken Besucherinnen und Besucher auf den Spuren des Rhododendrons ferne Gefilde, wie die faszinierende Bergwelt des Himalayas oder die Regenwälder Borneos. Authentisch nachgebildete Landschaften versprechen ein einmaliges, exotisches Naturerlebnis.

Blühende Azaleen in der botanika.

Quelle: die neue botanika