Alte Elektronik auf einem Haufen

Gebraucht und gut

Seit zehn Jahren kooperiert Entsorgung kommunal mit den Bremer Gebrauchtkaufhäusern, um die Wiederverwendung von gebrauchten Möbeln und von Haushaltsgeräten zu fördern.

Die Möbelhallen und Recyclingbörsen in den Stadtteilen tragen mit ihrer Arbeit somit entscheidend dazu bei, dass viele brauchbare Dinge nicht entsorgt werden müssen. Die Kooperation von Entsorgung kommunal mit den Bremer Gebrauchtkaufhäusern gilt als Erfolgsprojekt mit Dreifach-Gewinn: Die öffentlich geförderten Beschäftigungsträger sorgen für die Integration langzeitarbeitsloser Menschen. Zudem sind die angebotenen Möbel und Gegenstände auch für den kleinen Geldbeutel erschwinglich. Und schließlich wird noch die Umwelt dadurch geschützt, dass Abfälle vermieden und Rohstoffe eingespart werden.

Die Nachfrage nach gebrauchten Dingen ist groß und die Lager sind leer. Wenn die Möbel zu schade für den Sperrmüll sind, können Bürgerinnen und Bürger gerne Kontakt mit einem der Kooperationspartner aufnehmen: Eine Liste der Initiativen und ein Teil des Warenangebots kann unter www.gebraucht-und-gut.de aufgerufen werden. Teilweise werden die Möbel auch abgeholt. Infos gibt die Kundenberatung von Entsorgung kommunal unter der Telefonnummer 0421 361-3611.

Gebrauchte Möbel und Elektrogeräte nehmen Gebrauchtwarenhäuser und Recyclinghöfe in Bremen entgegen. Angebote und Standorte findet ihr unter www.gebraucht-und-gut.de. Weitere Informationen: 0421 361-3611.

Schwarzes Brett - Gebrauchtes

Das könnte euch auch interessieren