Momentchen
noch ...

Ein Pärchen steht vor der tiefstehenden Wintersonne am gefrorenen Unisee

Der Stadtwaldsee oder der Unisee

Besser bekannt als Unisee, liegt der Bremer Stadtwaldsee in direkter Nachbarschaft zur Universität Bremen. Aber nicht nur bei Studierenden ist der größte Bremer Baggersee ein willkommener Ort der Erholung. Mit seinem direkten Anschluss an den Der Bürgerpark ist der Stadtwaldsee bei allen Bremern ein beliebtes Ausflugsziel.

Mit einer Größe von rund 29 Hektar und einer Tiefe von 15 Metern ist der Stadtwaldsee der mächtigste Sandentnahmesee Bremens, der in den 70er Jahren im Zuge von Autobahn-Baumaßnahmen entstanden ist. Die gute Wasserqualität des grundwassergespeisten, leicht salzigen Sees lädt euch an heißen Sommertagen zum Schwimmen ein.
 

Sonne, Sand und See – Naherholung in Bremen

Weite Uferstrecken des Stadtwaldsees werden durch zwei grobkörnige Sandstrände eingenommen. Im Süden liegt der größte Badestrand. Im Osten finden Freunde der Freikörperkultur einen FKK-Strand. Kleinere und größere Buchten rund um den See führen die Badegäste auch abseits der großen Badestrände ins Wasser. Liegewiesen sind zahlreich vorhanden. Ein abgeteilter Nichtschwimmerbereich steht zur Verfügung.

Eindrücke auf Instagram

Gute Bedingungen für Surfer, Taucher und Angler

Als Surfer kommt ihr im nord-westlichen Seebereich auf eure Kosten. Im abgetrennten Wassersportbereich gibt es für euch eine Einstiegsmöglichkeit. Auch als Taucher könnt ihr euch in diesem Teil des Stadtwaldsees austoben. Für Angler finden sich zahlreiche Stege und Schneisen durch die bewachsenen Uferzonen, die zu Angelplätzen führen.
 

Spiel und Spaß rund ums kühle Nass

Spielgeräte sorgen bei den kleinen Badegästen für zusätzliche Unterhaltung. Beide Strände des Stadtwaldsees sind mit einem Kiosk ausgestattet. Auch ein Biergarten ist nicht weit entfernt. Sanitäre Anlagen befinden sich vor Ort. Wer etwas länger bleiben möchte, kann bei dem nahegelegenen Campingplatz sein Zelt aufschlagen. Auch Mietzelte sowie Plätze für Reisemobile und Wohnwagen sind zu buchen.

 

Der Blick über den Stadtwaldsee vom Sandstrand aus.

Quelle: Der Senator für Umwelt, Bau und Verkehr

Uni-Wildnis und Stadtwald erkunden

Im Osten grenzt der Stadtwaldsee an die so genannte Uni-Wildnis, die ein Gebiet von rund 11 Hektar umfasst. Durch Sandentnahme im Zuge des Unibaus entstanden, bietet das heutige Naturschutzgebiet strukturreiche Lebensräume für verschiedene Tierarten.
Auch der Stadtwald, die Verbindung zwischen See und Bürgerpark, ist über die Brücken der kleinen Wümme unmittelbar zu erreichen. Bremerinnen und Bremer genießen beide Gebiete bei ausgedehnten Spaziergängen auf zahlreichen Wanderwegen.

Das könnte euch auch interessieren