Logo Bremen Erleben!

Deiche und Naturschutzgebiete

Blick auf den Osterdeich an der Weser, grüne Wiese im Vordergrund, weiter hinten das Weser-Stadion
Erholung im Grünen

Quelle: bremen.online GmbH / Dennis Siegel

Die Bremerinnen und Bremer fürchten keine Flut, denn sie beschützen die Stadt vor Hochwasser: die Deiche. Doch nicht nur der Hochwasserschutz macht die Deiche zu wichtigen Orten in der Stadt mit den vier Flüssen Weser, Wümme, Ochtum und Lesum. Mit ihren Grünflächen und dem oftmals herrlichen Blick auf das Wasser sind sie besonders an sonnigen Tagen ein Lebensmittelpunkt für viele Bremerinnen und Bremer. Gerne lassen sie sich von den zahlreichen Wegen auf und entlang der Deiche zu Ausflügen an der frischen Luft einladen.
Aber auch für die Artenvielfalt spielen die Feuchtwiesen- und Ufergebiete rund um die Deiche eine wichtige Rolle. Deshalb sind diese Landschaften oftmals auch als Naturschutzgebiete ausgewiesen, in denen zahlreiche Tiere und Pflanzen geeignete Lebensräume finden.

Ein Blick über die große Grünfläche am Osterdeich.

Osterdeich

Quelle: bremen.online / Sina Scholz

Vier Radfahrer auf dem Deich im Ortsteil Habenhausen

Habenhauser Deich

Quelle: WFB / bremen.online

Zwei Radfahrer auf dem Hollerdeich in Oberneuland bei schönem Wetter

Wümmedeich

Quelle: privat / JUA

Ein gepflasterter Spazierweg im Hollerland in Horn-Lehe

Hollerland

Quelle: privat / JUA

Zwei Radfahrer auf dem Hollerdeich in Oberneuland bei schönem Wetter

Borgfelder Wümmewiesen

Quelle: privat / JUA

Ein Spazierweg in der Sonne umrahmt von Bäumen und Gras.

Hochwasserpolder Neustädter Häfen

Quelle: Bremen.online / LLI

Das könnte euch auch interessieren

Großer Brunnen im Bürgerpark.

Parks und Grünflächen

2.800 Hektar des Bremer Stadtgebietes sind grün!

Quelle: privat / Fotograf: K. Bünn

Kinderbeine unter Wasser mit Luftmatratze

Baden in Bremen

Zahlreiche Badeseen und Schwimmbäder bieten euch Erfrischung.

Quelle: katharazzi.com