Metal Fans stehen vor einer Bühne und feiern.

Burning Q Festival

Das Burning Q Festival 2019 rückt naher! Zwei Tage lang erwarten euch Camping und Festival mit vielen Bands auf 2 Bühnen, Meet and Greet, Aftershowparty, Feuershow und vielem mehr.

Wann & Wo

 

26. und 27. Juli 2019

 

Freißenbüttel
(Osterholz-Scharmbeck)

In diesem Jahr findet das Burning Q Festival zum 9. Mal in Freißenbüttel statt. Das Metalfestival bietet für jeden Liebhaber der härteren Klänge genügend Auswahl. In diesem Jahr könnt ihr euch auf 19 Bands freuen! Von Trash Metal über Death Metal bis hin zu Speed Metal ist für jeden Geschmack etwas dabei. Organisiert wird das Festival von den Mitgliedern des Burning Q Preoject e.V., der sich besonders für Nachwuchsbands stark macht. 

 

Am Freitagabend wird das Zelt um 18 Uhr auf dem Festivalgelände gegenüber des Vereinsheims "SV Arminia Freißenbüttel" geöffnet. Nach einem Warm-Up starten ab 19 Uhr die ersten Bands mit Livemusik im Zelt. Wenn ihr dann noch nicht genug habt, feiert auf der AftershowParty bei feinster Rock- und Metalmusik bis in die Morgenstunden weiter.

 

Am nächsten Morgen könnt ihr den Tag bei einem ausgedehnten Frühstück im Vereinsheim beginnen oder lange schlafen. Ab mittags stehen verschiedene Stände auf dem Festivalgelände bereit, um euch für den Musikmarathon zu stärken. Außerdem laden mittelalterlichen Stände und Zelte zum Anschauen und Mitmachen ein. Auch Kinder sind herzlich willkommen. 

 

Zwei Männer und eine Frau halten das Festival-Plakat in der Hand.

Quelle: Burning Q Project e.V.,

Campingstühle und ein Pavillon stehen zwischen Zelten.

Quelle: Burning Q Project e.V.,

Das sind die Acts 2019

Apallic, Ayahuasca, Distillator, Enforcer, Emnithi, Fear Connection, Friisk, Fucking Hostile, Mortal’s Path, Nailed to Obscurity, Not My Art, RAM, Rebellion, Scenery, Serpentic, Soul Grinder, Terra Atlantica, Tyler Leads, Volter und Freies Feuer

Das könnte euch auch interessieren