Momentchen
noch ...

Rundfunkmuseum

Das Bremer Rundfunkmuseum bietet neben Technik rund um Radio, Fernsehen und Video auch ganz besondere Raritäten: unter anderen die Studiogeräte der "Comedian Harmonists".

Auf 400 Quadratmetern warten mehr als 700 Exponate aus der Medientechnik, mit dabei sind Tonaufzeichnungen, Seefunk und Sender-Studiotechnik. Auch Radio, Fernsehen und Videotechnik sind in der Ausstellung zu bestaunen, bis hin zu High-End Geräten der Gegenwart. Regelmäßig finden im Rundfunkmuseum Hörspielabende und Flohmärkte für private Gerätesammler statt.

Quelle: Rundfunkmuseum

Besondere Raritäten

Zu den Schätzen des Rundfunkmuseums zählen die Musiktruhe des Bremer Autobauers Carl Borgward sowie die Studiogeräte der legendären Gesangsgruppe "Comedian Harmonists". Außerdem ist die original Funkstation des Küstenmotorschiffs "Jason" aufgebaut. Auf die Besucher wartet ein nachgebautes Wohnzimmer aus den 50er Jahren.

Ein Blick in ein typisches Wohnzimmer der 1950er Jahre.

Quelle: Rundfunkmuseum

Sonstige Attraktionen

Mehrmals im Jahr werden von Radio Bremen produzierte Hörspiele vorgeführt, erklärt und diskutiert sowie eigene Geräte- und Schallplattenbörsen für private Gerätesammler durchgeführt. In der umfangreichen Bibliothek findet ihr Dokumentationen und Bücher zur Historie der Rundfunktechnik und auf Anfrage auch gesuchte Schaltpläne. Amateurfunker können jeden Mittwoch in der Funkstation Kontakt mit der Welt aufnehmen.

Impressionen aus dem Rundfunkmuseum

Raum 1 des Rundfunkmuseums.

Quelle: Rundfunkmuseum

Der Eingangsbereich des Rundfunkmuseums.

Quelle: Rundfunkmuseum

Raum 2 des Rundfunkmuseums.

Quelle: Rundfunkmuseum

Raum 2 des Rundfunkmuseums.

Quelle: Rundfunkmuseum

Raum 4 des Rundfunkmuseums.

Quelle: Rundfunkmuseum

Das könnte euch auch interessieren