Momentchen
noch ...

Literarische Woche in Bremen

Alljährlich im Januar findet die Literarische Woche Bremen statt. Zahlreiche Veranstaltungen an verschiedenen Bremer Literatur- und Kulturorten locken das Publikum.

Wann & Wo?

19. Januar bis 1. Februar 2018
an verschiedenen Orten in Bremen

Literarische Woche

Webseite der Literarischen Woche in Bremen. 

Die 42. Literarische Woche Bremen beleuchtet in diesem Jahr die Begriffe Herkunft und Identität und berührt das Thema unter verschiedenen Einzelperspektiven aus Literatur, Kunst und Film. Die eingeladenen Autorinnen und Autoren formulieren in ihren Geschichten Lebensentwürfe, die unterschiedlicher kaum sein könnten. Sie reisen hinein in die Vergangenheit oder durchleuchten die Gegenwart und lassen ihre Protagonisten von ihrer Zugehörigkeit in der Gesellschaft berichten – jenseits von Vaterland, Muttersprache oder Geschlecht – immer der großen Frage hinterher wer wir sind – und was das eigentlich bedeutet: Herkunft und Identität.

Die Literarische Woche und ihre Gäste

Die Besucherinnen und Besucher erwarten im Rahmen der Literarischen Woche neben zahlreichen Lesungen auch Veranstaltungen wie beispielsweise Videoinstallationen, Filmvorführungen und Gespräche. Die eingeladenen Autorinnen und Autoren, Künstlerinnen und Künstler sind tief eingedrungen in die diesjährige Thematik und nähern sich ihr aus verschiedenen Blickwinkeln.

Der Bremer Literaturpreis

Der Bremer Literaturpreis wird seit 1954 verliehen; er ist aktuell mit 25.000 Euro dotiert. 1977 wurde zusätzlich ein Förderpreis eingerichtet. Die Überreichung beider Preise durch den Vorsitzenden des Vorstands der Rudolf-Alexander-Schröder-Stiftung findet traditionell um den 26. Januar herum, den Geburtstag Rudolf Alexander Schröders, im Bremer Rathaus statt. 
Die diesjähriger Preisverleihung findet am 29. Januar statt. PreisträgerInnen 2018 sind: Thomas Lehr (Hauptpreis) und Laura Freudenthaler (Förderpreis).

 

Das könnte euch auch interessieren