Logo Bremen Erleben!

Loriot-Sofa

Das Bronze-Replik des Loriot Sofas inklusive des Mops vor dem Radio Bremen Gebäude.
Das Loriot-Sofas erinnert an die erfolgreiche Zusammenarbeit mit Radio Bremen.

Quelle: bremen.online GmbH/JUA

Getreu dem Loriot-Zitat "Ein Leben ohne Mops ist möglich, aber sinnlos" hat Radio Bremen im November 2013 den großen deutschen Künstler Vicco von Bülow (Loriot) auf ganz besondere Art und Weise gewürdigt: Eine Bronze-Replik des berühmten grünen Biedermeier-Sofas inklusive des obligatorischen Mopses erinnert von nun an vor dem Funkhaus an die erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen Vicco von Bülow und Radio Bremen.

Das Leben des Loriots

Loriot, bürgerlich Bernhard-Viktor Christoph-Carl von Bülow, kurz Vicco von Bülow war in Literatur, Fernsehen, Theater und Film als einer der vielseitigsten deutschen Humoristen bekannt. Er betätigte sich auch als Karikaturist, Regisseur, Schauspieler, Bühnen- und Kostümbildner.

1976 kam er zu Radio Bremen. Hier produzierte er bis 1978 seine Sendungen Loriot I-VI. Jede der 45-minütigen Sendung bestand aus Sketchen und kurzen Zeichentrickfilmen. Dabei entstanden einige Klassiker der Fernsehgeschichte wie beispielsweise "Das Frühstücksei", die "Herren im Bad" oder auch der "Kosakenzipfel" und die "Nudel". Moderiert wurde die Sendung auf eben jenem grünen Sofa.

 

Bitte Platz nehmen!

Gefertigt wurde die Replik des Sofas nach einem Modell des Osnabrücker Künstlers Herbert Rauer. Er hat alle Details des Sofas aus verschiedenen Perspektiven fotografiert und analysiert, dann ein Holzmodell gebaut und schließlich modelliert. In einem aufwändigen Verfahren hat schließlich eine Gießerei aus Bremen das Modell zu einer Bronzeskulptur gegossen. Das Kunstwerk wiegt etwa 600 Kilogramm. 

Das Bronze-Replik des Loriot Sofas inklusive des Mops vor dem Radio Bremen Gebäude.

Quelle: bremen.online GmbH/JUA

Loriot gewann Bremer Stadtmusikantenpreis

Loriot ist als Künstler eng mit der Stadt Bremen verbunden, denn hier fand ein wichtiger Teil seiner Karriere statt. 2009 wurde er deshalb mit dem ersten Bremer Stadtmusikantenpreis ausgezeichnet. Als Dank zeichnete er seine ganz eigene Version der Bremer Stadtmusikanten mit Mops und Mann. Diese Grafik machte einen so großen Eindruck auf die Veranstalter des Preises, dass Nachdrucke des Werkes in den folgenden Jahren an die Preisträger verliehen wurden.

Bremen Blog

Radio Bremen Fassade

Ein Funkhaus für Bremen

Blick hinter die Kulissen

Quelle: Radio Bremen

Das Bronze-Replik des Loriot Sofas inklusive des Mops vor dem Radio Bremen Gebäude.

Bremer Köpfe: Loriot

Quelle: bremen.online GmbH/JUA

Das könnte euch auch interessieren

Figur zeigt Knollennasenmännchen nach Loriot.

Knollnasenmann von Loriot

Quelle: bremen.online / JUA

Theater

Bühnenkunst an der Weser

Quelle: bremen.online GmbH/JUA