Logo Bremen Erleben!

Umsonst & draußen

Knoops Park mit Gehweg
Kostenlose Veranstaltungen in Bremen über das ganze Jahr

Quelle: Dennis Siegel

Frei nach dem Motto "umsonst und draußen" haben wir Veranstaltungen in Bremen mit genau diesen Eigenschaften für euch zusammengestellt. Das Bremer Angebot reicht von Open-Air-Konzerten, Musik- und Straßenfesten, bis hin zu Kulturveranstaltungen - all das ohne Eintritt und unter freiem Himmel. Entdeckt die Veranstaltungen und verpasst keinen Gratis-Termin.

1 Bremer Karneval

Karneval in Bremen ist an sich schon ungewöhnlich, da die Hansestadt nicht gerade zu den üblichen Narrenhochburgen zählt. Aber dann auch noch Samba-Karneval statt in Rio hier im Norden? Ja genau, der Bremer Karneval bietet schnelle Rhythmen und bunte Kostüme jedes Jahr meist im Februar. Feiert gratis auf Bremens Straßen mit.

Tanzende Frau im blauen Kostüm beim Karneval.

Quelle: dpa

2 Bremen Skate Night

Im Frühjahr und Sommer fahren an jedem ersten Dienstag im Monat zahlreiche Bremer Skater*innen durch die Nacht. Von Mai bis September läuft die Bremen Skate Night mit einem abwechslungsreichen Rahmenprogramm. Einfach Skates anziehen zum Startpunkt düsen und umsonst dabei sein.

Beleuchtete Inline-Skates auf dem Asphalt

Quelle: www.happyskater.de

3Vegesacker Hafenfest

Im Bremer Norden streicht man sich das erste Juniwochenende alljährlich rot im Kalender an, denn da findet traditionell das Vegesacker Hafenfest statt. Rund um den Museumshaven in Vegesack locken kulinarische Angebote und gratis Musik auf drei Bühnen.

Vegesacker Hafenbecken

Quelle: bremen.online GmbH/ Foto: Dennis Siegel

4 Kostenlose Stadtführungen

Ende Februar finden Aktionstage rund um den Weltgästeführertag statt. Gäste und Bürger*innen unserer Stadt haben die Möglichkeit, diese neu und anders zu erleben - und das kostenfrei. Die Gästeführer*innen arbeiten an diesen Tagen ehrenamtlich.

Ansicht vom Bremer Marktplatz mit Blick auf das Rathaus

Quelle: privat / JUA

5 HEVIE - Hemelinger Vielfalt

Hemelingen, Bremens Stadtteil mit fünf Ortsteilen, zeigt sich! Traditionell am ersten Septemberwochenende geht die HEVIE an den Start: Freut euch auf zwei Tage Open-Air-Programm für die ganze Familie.

Die Veranstaltung "HEVIE" - Hemelinger Vielfalt. In der Mitte sieht man ein Mann und eine Frau. Sie tanzen gemeinsam auf einer Bühne. Drum herum stehen vielen Menschen. Links und rechts sind kleine runde Bilder mit verkleideten Menschen zu sehen.

Quelle: HEVIE

6 La Strada

Im Frühsommer verwandeln sich Bremens Plätze in Manegen und die Straßen in Zirkuszelte, wenn es wieder heißt: La Strada. Freut euch auf drei Tage voller Theater, Tanz und Artistik auf dem Marktplatz, Domshof und in den Wallanlagen. Das alljährliche Programm unter freiem Himmel ist umsonst.

Zwei Artisten mit einem Tisch

Quelle: La Strada (Presse) / HaraldSchwörer (www.photein.de)

7 Bremen Oldtimer Classics

Alle Jahre wieder versammeln sich auf dem Marktplatz bis zu 40 verschiedene Marken an Oldtimern zu den Bremen Oldtimer Classics. Von dort aus starten sie zu einer Rallye durch die Landschaft Norddeutschlands.

Oldtimer vor dem Bremer Rathaus

Quelle: Oldtimer Classics

8 Breminale

Zu Bremens beliebtesten Kulturfestivals im Juli zählt eindeutig die Breminale am Osterdeich. Über fünf Tage bereiten Musik, Kunst und Kultur allen Besucher*innen ohne Eintritt besonders schöne Sommermomente.

Blick auf festlich beleuchtete Festzelte

Quelle: bremen.online GmbH - hs

9 Festival Maritim

Anfang August kommen Fans von maritimen Folk, Rock, Shanties, Schiffen und Meer beim Festival Maritim in Vegesack voll auf ihre Kosten. Musiker*innen aus der internationalen maritimen Musik-Szene präsentieren ihre Songs vom Meer.

Quelle:

10 SummerSounds

Weiter geht es mit einem beliebten Open-Air Highlight in der Bremer Neustadt: Das SummerSounds lädt im August zu Musik, Sommergarten und regionalen Leckereien ein. Rund 8.000 Besucher*innen feiern in den hügeligen Neustadtstwallanlagen umsonst und draußen.

Eine Momentaufnahme auf dem sommerlichen Festival. Viele Menschen und im Vordergrund sitzen einige auf Pick-nick Decken.

Quelle: Neustadt Stadtteilmanagement

11 Musik und Licht am Hollersee

Der Sommer neigt sich dem Ende und ein sicherer Bote dafür ist die Veranstaltung Musik und Licht am Hollersee im September. Klassische Musik ertönt im Licht der Fackeln rund um den See im Bürgerpark. Sucht euch ein Plätzchen und genießt das Spektakel gratis.

Freilichtkonzert am Hollersee bei Mondschein

Quelle: privat / Fotograf: K. Bünn

12 Feuerspuren

Im Herbst heißt es: Ohren spitzen und zuhören. Das internationale Erzählfestival Feuerspuren präsentiert in Gröpelingen Erzähltalente aller Altersklassen, die in vielen Sprachen und an ungewöhnlichen Orten umsonst erzählen.

Laternenumzug im Rahmen des internationalen Erzählfestivals Feuerspuren (Foto: Kultur vor Ort e.V.)

Quelle: Kultur vor Ort e.V.

13 Bremer Lichtermeer

Im November verwandelt sich der Marktplatz in ein Lichtermeer aus bunten Laternen, wenn Bremens größter Laternenumzug durch die Innenstadt zieht. Ein schönes Lichtspiel für Jung und Alt.

Zahlreiche Menschen mit Laternen vor dem beleuchteten Rathaus

Quelle: privat / KBU

14Sommerfest Vorstraße

Zwei Bühnen, zwei Wohnheime und zwei unvergessliche Tage! In den 70er Jahren gestartet, ist das Sommerfest Vorstraße feat. Spittaler Straße heute kaum noch wegzudenken. Von Hip Hop über Rock bis hin zu Ska oder Singer-Songwriter-Pop ist alles mit dabei. Durch die zwei Wohnheime ist zusätzlich reichlich Platz für Party sowie legendäre Studi-Geschichten.

Die Hauptbühne vom Sommerfest Vorstraße mit einer Band und Zuschauern

Die Hauptbühne auf dem Sommerfest

Quelle: Sommerfest Vorstand / Philipp Nöhr

Hier findet ihr alle Tipps:

Das könnte euch auch interessieren

Drei Generationen machen einen Ausflug mit dem Rad; Quelle: fotolia / ARochau

Bremen-Tipps für Familien

Quelle: fotolia / ARochau

Zwei Fahrradfahrer und die Statue der Bremer Stadtmusikanten

Bremen - Bike it!

Quelle: WFB/Ingo Wagner

Großeltern lesen mit ihren Enkeln (Quelle: fotolia / Monkey Business)

Unternehmungen mit den Enkel*innen

Quelle: fotolia / Monkey Business