Logo Bremen Erleben!

Bremer Kajenmarkt

ZuschauerInnen vor einer Bühne mit Musikern auf dem Kajenmarkt.
Raus aus der Koje! Ran an die Kaje!

Quelle: WFB / Thomas Hellmann

Hat der Kajenmarkt an der Weser Saison, lädt er samstags zu musikalischen und kulinarischen Höhepunkten. Mit abwechslungsreicher Live-Musik und vielen Ständen begeistert er alljährlich seine Besucherinnen und Besucher.

Auf einen Blick

Ab Samstag den 10. August allwöchentlich
zwischen 11 und 18 Uhr

Saisonende am 28. + 29. September 2019

Im Frühling lädt der Kajenmarkt zum Saisonauftakt. Nach dem Eröffnungswochenende können BesucherInnen sich jeden Samstag auf dem Markt vergnügen. Veranstalter ist der Großmarkt Bremen, der für eine bunte Mischung aus Ständen und Bands sorgt. Besucher erleben maritime Atmosphäre an der Weser und ein abwechslungsreiches Bühnenprogramm. Die gesamte Saison wird von Tönen und Rhythmen aller Musikrichtungen begleitet. Rund 50 Markthändler freuen sich jedes Jahr wieder auf sympathisches Stammpublikum sowie auf Gäste von nah und fern.
 

Kunsthandwerk, Spielzeug und Spezialitäten

Individuelles Kunsthandwerk, bunte Geschenkartikel, ausgefallene Schmuckstücke sowie Waren für den täglichen Hausgebrauch: Dies und noch viel mehr erwartet euch an den unterschiedlichen Verkaufsständen. Außerdem werden unter anderem traditionelle Handwerksberufe wie das Riemenschmieden vorgestellt sowie Einblicke in das Fertigen von Holzspielzeug oder Ledertaschen gegeben.
 

Kulinarische Köstlichkeiten

Wen die Lust auf ein Stück Flammkuchen oder gebratenen Hering packt, der ist auf dem Kajenmarkt genau richtig. Denn hier stehen Köstlichkeiten von süß bis herzhaft hoch im Kurs. Es gibt Spargel, Erdbeeren, Suppen, belgische Waffeln und Klassiker wie Fischbrötchen oder Poffertjes. Die Gastronomen auf dem Markt sorgen mit typisch nordischen aber auch exotischen Angeboten für das leibliche Wohl der Besucher.
 

Erlebnis mit Tradition

Bereits seit 1986 erwartet der Kajenmarkt alljährlich jene, die es sich an der Lebensader Bremens gut gehen lassen wollen. Zusammen mit der Schlachte hat sich der Markt seit seinen Anfangsjahren zu einem beliebten Ziel für Einheimische und Touristen entwickelt. Das aktuelle Programm ist unter www.grossmarktbremen.de zu finden.

Das könnte euch auch interessieren

Menschen an der Schlachte zwischen Restaurants und Biergärten.

Die Schlachte

Quelle: Katharina Bünn

Bunte Spielfiguren auf einem Flohmarktstand; Quelle: Wirtschaftsförderung Bremen GmbH / Thomas Hellmann

Kinderflohmärkte

Quelle: Wirtschaftsförderung Bremen GmbH / Thomas Hellmann

Trödel und zahlreiche Schnäppchenjäger auf beziehungsweise an Verkaufstischen.

Flohmärkte

Quelle: bremen.online GmbH / HM

Motorboot

Weser

Quelle: privat / Fotograf: K. Bünn