Logo Bremen Erleben!

Support your local Lieblingsläden

Blick auf die von der Sonne beschienen Sielwall-Kreuzung.
In Zeiten von Corona haben es besonders kleine, lokale Läden schwer. Entdeckt, welche Initiativen unterstützen und wie ihr eurem Laden treu bleiben könnt.

Quelle: WFB / Jonas Ginter

Shops, Restaurants, Kneipen, Clubs, Kinos und viele weitere Läden in Bremen sind aktuell von Schließungen betroffen und stehen vor einer immensen Herausforderung. Gleichzeitig haben sich Initiativen gebildet, die mit verschiedenen Angeboten und Aktionen unterstützen und euch die Möglichkeit geben, euren Lieblingsläden treu zu bleiben. Zeigt euch solidarisch und support your local Lieblingsladen!

Jetzt kaufen in Bremen

Die Plattform jetzt-kaufen-in-bremen.de bietet Unternehmen aus Handel, Dienstleistungen und Gastronomie die Möglichkeit, euch über ihre individuellen Angebote zu telefonischen oder elektronischen Bestellservices und Liefermöglichkeiten zu informieren. Auf der Webseite könnt ihr auf einer Stadtkarte gezielt nach Angeboten in der direkten Umgebung suchen. "Zeigen Sie Flagge!" ist eine Initiative der Handelskammer Bremen - IHK für Bremen und Bremerhaven mit Unterstützung des Weser Kurier.

Die Speckflagge von Bremen hängt am Rathaus, der Dom ist auch zu sehen.

Quelle: Adobe Stock/kopfundbauch

Die Tür ist zu, der Shop ist offen

Die Interessengemeinschaft "Das Viertel" e.V. hat auf ihrer Seite ganz nach dem Motto "Die Tür ist zu, der Shop ist offen" ein Schaufenster in Form eines Shops integriert. Viele Geschäfte bieten Gutscheine an, liefern ihre Sachen per Kurier aus und sind am Telefon für euch da. Dasselbe gilt auch für eure Lieblingsrestaurants, Kneipen und Bars. Bleibt in Kontakt, schaut online, was die Leute auf die Beine stellen und unterstützt sie dabei!

Abbildung mit dem Schriftzug: Die Tür ist zu, der Shop bleibt offen.

Quelle: Interessengemeinschaft „Das Viertel“ e.V.

MOIN & Support your locals

Auf der ehrenamtlich betriebenen Plattform können kleine Geschäfte, Restaurants und Shops in Bremen und umzu kostenfrei ihre aktuellen Bestell- und Liefermöglichkeiten eintragen. So soll euch ein Überblick geboten werden, wo ihr wie und was kaufen könnt, um unsere Locals bestmöglich zu unterstützen.

Eine Frau trägt einen Mundschutz und kauft ein.

Quelle: moinsticker

Findorff gleich nebenan

Findorff unterstützt die Findorffer Geschäftswelt auch in der Krise: Auf der Seite Findorff gleich nebenan findet ihr eine Auflistung von Gastronomie, Einzelhandel und Dienstleistungen aus dem Stadtteil, die online oder per Telefon einen Bestell- oder Lieferdienst bis vor eure Haustür anbieten oder Produkte über einen Onlineshop versenden. Zudem erfahrt ihr, welche Läden noch geöffnet haben.

Blaue Abbildung von Findorff nebenan kaufen

Quelle: FINDORFF GLEICH NEBENAN

Die Neustadt braucht euch

Auch die Neustadt ruft zu Solidarität und Zusammenhalt in der Krise auf. Viele Gastronomiebetriebe verkaufen außer Haus und kleine Läden bieten einen Lieferservice an. Auf der Webseite der Neustadt Bremen findet ihr eine Liste der aktiven Läden und Betriebe in dem Stadtteil. Diese wird noch weiter aktualisiert und erweitert.

Ein Straßenzug in der Neustadt mit Slogan.

Quelle: Neustadt Bremen

Clubverstärker United!

Die kleinen und mittelständischen Kulturbetriebe fürchten aktuell um ihre Existenz. ABER mit diesem virtuellen Clubbesuch unterstützt ihr die Mitglieder des Clubverstärker. Helft mit beim Erhalt eures Lieblingsladens. Euer gespendeter Solischnaps trägt dazu bei, dass hoffentlich schnell wieder Normalität eintritt und möglichst keine Clubs, Musikspielstätten oder Kneipen in ihrer Existenz bedroht sind und dauerhaft schließen müssen.

Zu sehen ist ein beleuchteter, leerer Club.

Quelle: Clubverstärker e.V.

SPOT Bremen verbindet

Vom Buchladen über Restaurants bishin zu Spielzeugschäften: Viele bieten weiterhin ihre Dienste an, nehmen telefonisch oder online Bestellungen entgegen, liefern ihre Waren oder stellen sie zur Abholung bereit. Um informiert zu sein, findet ihr auf der Seite Spot Bremen verbindet der Sparkasse Bremen eine stetig aktualisierte Übersicht aus den Branchen Gastronomie, Geschäfte, Buchhandel und Dienstleistungen.

Banner der Plattform SPOT verbindet

Quelle: SPOT Bremen verbindet

Schwachhausen-Online

Auch Schwachhausen stellt euch eine ständig aktualisierte Liste der geöffneten Ladengeschäfte in dem Stadtteil zur Verfügung. Ihr erfahrt auch, wo es Speisen to-go gibt und welche Läden online oder per Telefon erreichbar sind.

Blick in die Wachmannstraße

Quelle: WFB; Müller

tosamen.org

Einzelhändler, Restaurants, Cafés und viele weitere sind von Schließungen betroffen und suchen nach kreativen Lösungen, um ihre Angebote alternativ anbieten zu können. Doch wie werden Kunden darauf aufmerksam? Hier kommt die Bremer Plattform tosamen.org ins Spiel. Diese fungiert als Marktplatz für die speziellen Angebote, die während der Beschränkungen durch Corona entstehen. Die Einträge sind für die Unternehmen kostenlos. Zusammen durch die Krise - oder auf Plattdeutsch: tosamen!

Logo von tosamen

Quelle: tosamen.org

Pay Now Eat Later

Werdet zur Retterin und zum Retter eurer Lieblingsrestaurants! Die Initiative und Plattform Pay Now Eat Later ermöglicht es euch, Gutscheine zu kaufen - so könnt ihr die lokale Gastronomie in Bremen unterstützen und dabei helfen die Krise zu überstehen.

Ein Finger tippt auf eine Tastatur.

Quelle: Adobe Stock/H_Ko

havenmarkt.de

Havenmarkt.de ist ein Non-Profit Projekt und unterstützt Unternehmen aus der Region mit einer Gutschein-Plattform, damit diese auch in der aktuellen Lage weiterhin Umsatz generieren können. Wie funktioniert's? Unternehmen jeglicher Art können sich zu 100% kostenlos auf der Plattform registrieren und platzieren lassen. Ihr könnt dann euren Lieblingsort dort finden und einen Gutschein kaufen, den ihr einlösen können, sobald der Lieblingsort wieder geöffnet ist.

Logo von havenmarkt

Quelle: havenmarkt.de

#hilfdeinemkino

Ungewöhnliche Zeiten bedürfen ungewöhnlicher Maßnahmen: Schaut freiwillig Werbung und helft dem Ort, der eure Kindheitserinnerungen schuf, der euch tolle Dates bescherte und der die legendärsten Geschichten erzählt hat - dem Kino. Es sind nur drei einfache Schritte, um euer Bremer Lieblingskino zu unterstützen. Diese Aktion ist aktuell noch in der Planung!

Eine Frau tippt auf einer Laptoptastatur, daneben Kaffeetasse und Smartphone.

Hilfen für die Wirtschaft

Aktuelle Infos, Links und Kontakte zu den Angeboten des Landes Bremen und des Bundes für Unternehmen, die durch die Corona-Krise in wirtschaftliche Schwierigkeiten geraten sind.

Quelle: fotolia / Dasha Petrenko

Das Logo zum Starthaus Schotterweg: Die Bremer Stadtmusikanten Esel, Hund, Katze und Hahn als Steinfiguren.

Starthaus Schotterweg

Unterstützt u.a. Stores, Bars und Clubs aus Bremen

Quelle: Starthaus Schotterweg

Kennt ihr weitere Initiativen?

In unserer Übersicht fehlen Initiativen, Aktionen und Angebote? Schreibt eure Tipps gerne an info@bremen.de und wir nehmen diese nach redaktioneller Prüfung mit auf.

Das könnte euch auch interessieren

Zwei Hände halten ein kleines rotes Herz aus Stein.

Nachbarschaftshilfe

Solidarische Nachbarschaftshilfe und freiwilliges Engagement u.a. für Senior*innen

Quelle: Adobe Stock / sewcream

Eine Gruppe von Menschen hält sich in den Armen.

Bremen gemeinsam

Quelle: Fotolia/ Rawpixel.com

Mit Seife eingeseifte Hände neben einem laufenden Wasserhahn

Coronavirus in Bremen

Hier erfahrt ihr, wo ihr die aktuellsten Informationen für Bürgerinnen und Bürger zur Lage in der Hansestadt findet.

Quelle: Adobe Stock / 手洗い