Ausbildung in der Pflege: Sieben junge Frauen blicken lächelnd in die Kamera.

Pflege Connection macht Schule und mehr

Mehr junge Menschen für die Berufe in der Pflege begeistern, mit Vorurteilen aufräumen und das Image der Pflege verbessern - dazu will das Projekt "Pflege Connection macht Schule" beitragen. Auch Lehrerinnen und Lehrer, Berufsberaterinnen und -berater sowie Eltern sollen mehr für den Beruf sowie die Perspektiven sensibilisiert werden.
 

Von jungen Menschen für junge Menschen: Azubis aus verschiedenen Bereichen und Ausbildungsberufen in der Pflege haben zusammen die Internetplattform www.pflege-connection.de entwickelt. Hier findet ihr alles rund um die Ausbildungen, Praktikumsmöglichkeiten und Karrierechancen in der Pflege, könnt euch Erfahrungsberichte ansehen und in der umfangreichen Datenbank die nächste Pflegeschule oder Pflegedienst finden. Auf Facebook und Instagram berichten die Azubis über ihren Alltag in der Pflegeausbildung und stehen für Fragen zur Verfügung. Auf Fortbildungsveranstaltungen für Lehrer und Berufsberater, auf Messen und in Schulen informieren die Pflegebotschafterinnen und -botschafter von "Pflege Connection" über das Projekt und führen mithilfe praktischer Workshops an den pflegerischen Beruf heran. In diesem Jahr sollen neben jungen Menschen auch gezielt benachteiligte Personengruppen wie Umschüler/-innen, Menschen mit Migrationshintergrund und Geflüchtete angesprochen werden.
 

Das Projekt "Pflege Connection macht Schule und mehr" wird von der Gesundheitswirtschaft Nordwest e.V. im Auftrag des Senators für Wirtschaft, Arbeit und Häfen und des Europäischen Sozialfonds durchgeführt.

Das könnte euch auch interessieren