Momentchen
noch ...

Coworking in Bremen

Coworking ist die Idee, sich den Arbeitsplatz mit anderen zu teilen. Gerade für FreiberuflerInnen oder junge Start-up-Unternehmen bietet sich diese neuartige Arbeitsform an.

In den Großraumbüros oder Ateliers werden Miete und vorhandene Technik (Internet, Beamer, Kaffeemaschine...) geteilt. Die Arbeitsplätze können oft auch auf Tagesbasis angemietet werden. Gerade für Berufstätige im kreativen Bereich sind Arbeitsflächen meist nur in Coworking-Projekten finanzierbar. Noch wichtiger ist den Beteiligten meist aber die Gemeinschaft, gegen die das Home Office gerne eingetauscht wird.

Idee des Coworkings

Energie und Kosten sparen

 

  • günstigere Mieten durch gemeinsame Arbeitsfläche in Großraum- oder Mehr-Personen-Büros
  • gemeinsame Nutzung von Büro-Technik 
  • Mobiliar oftmals schon vorhanden

Kreativer Austausch

 

  • mit anderen Berufstätigen aus ähnlichen Branchen ins Gespräch kommen
  • Tipps und Informationen austauschen
  • Projekte initiieren
  • Kontakte knüpfen

Flexibilität

 

Bürofläche auch tage-, wochen- oder monatsweise anmieten 

Umnutzung

 

Wiederbelebung leerstehender Immobilien

Findet eine Werkstatt!

 

Ob Tonstudio, Großküche oder Tischlerei - auf der Online-Plattform "Craftspace" finden ihr zahlreiche Werkstätten, die Sie ihr für euer ganz persönliches Projekt mieten könnt.

Coworking Angebote in Bremen

Auf insgesamt 700 Quadratmetern bietet weserwork Büroflächen und Konferenzräume an. Gemietet werden kann langfristig, aber auch tageweise - zum Kennenlernen werden Schnuppertage angeboten. Die Co-Worker werden Teil der Community und auf der Website dargestellt. Kreative Unternehmen und FreiberuflerInnen haben sich auch in der Plantage 9 und in der Alten Schnapsfabrik zusammengeschlossen. Zum gemeinschaftlichen Arbeiten lädt auch das Café Noon ein, das sich im Foyer des Kleinen Hauses am Theater Bremen befindet. In der Kulturküche gibt es ein sogenanntes Coffice. Bei Kaffee und anderen Kleinigkeiten kann hier jederzeit mit freiem WLAN-Zugang gearbeitet werden. C-Raum bietet in der Überseestadt ab 25 Euro pro Tag Arbeitsplätze an - Filterkaffe und WLAN flat inklusive. Ebenfalls in der Überseestadt ist auch bei team neusta "coworken" möglich. 
 

Coworking in der Bremer Innenstadt

Der europaweite Anbieter rent24 richtet in der Bremer Altstadt mehr als 150 Arbeitsplätze ein, ergänzt durch Konferenzräume, Meeting Points und Loungebereiche sowie eine Gemeinschaftsküche und einen Activity-Room. Das besondere: Mitglieder der Community können ihren Arbeitsplatz innerhalb des Netzwerks auch flexibel versetzen, wie beispielsweise nach Hamburg, Berlin oder Amsterdam.

Quelle: joyfotoliakid - Fotolia

Unter dem Motto "Co-Werken ist das neue Coworken" stellt Kalle in der Neustadt eine Werkstatt mit feinem und grobem Werkzeug zur Verfügung, die tage- aber auch stundenweise genutzt werden können. Zusätzlich finden regelmäßig Workshops statt. Im Bremer Viertel befindet sich in einer ehemaligen Tischlerei Cowork Bremen. Sowohl Arbeitstische in den Gemeinschaftsräumen als auch abgeschlossene Büros werden hier vermietet - Nutzung der gemeinsamen Küche inklusive. Im Auxilium Business Center können Schreibtische vier Tage, aber auch einen ganzen Monat gemietet werden. Dazu gibt es optionale Leistungen - wie etwa die Buchung eines Parkplatzes. Bei kraftwerk - city accelerator bremen können ebenfalls Coworking-Plätze gemietet werden. Darin inbegriffen ist auch die Nutzung eines FabLabs und eines MobileGameLabs. Bei Ideen&Co können neben einzelnen Arbeitsplätzen und Seminarräumen auch ein Mini-Apartment mit Dusche und WC angemietet werden.

Alle Adressen in Bremen

weserwork büroblog

Ihr habt Anmerkungen?

Die hier aufgeführten Daten erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Ihr habt Ergänzungen oder Hinweise? Sprecht uns an! Schreibt eine Mail an info@bremen.de

Feedback

Habt ihr Anregungen oder Kritik am neuen bremen.de, freuen wir uns über eine Nachricht.