Logo Bremen Erleben!

Woltmershausen

Ein Haus an einer Straßenkreuzung in Woltmershausen
Steter Wandel entlang der Weser

Quelle: WFB - bremen.online - HM

Der Bremer Südwesten ist lebenswert: Der Stadtteil Woltmershausen bietet mehr als nur ein Naherholungsgebiet direkt an der Weser und ergänzt stadtnahe Wohnmöglichkeiten in multikultureller Umgebung mit urbanem Flair. Die Ortsteile Rablinghausen und Woltmershausen sind geprägt von stetigem Wandel der Hafenwirtschaft und Wohnbebauung sowie Industrialisierung und Renaturierung.

Impressionen aus Woltmershausen

Tunnel als Eingangstor

Quelle: WFB - bremen.online - HM

Reste des alten Gaswerks

Quelle: WFB - bremen.online - HM

Badestrand

Quelle: Bremischer Deichverband am linken Weserufer / A. Stief

Urbanes Wohnen

Quelle: WFB - bremen.online - HM

Nah am Wasser

Quelle: WFB - bremen.online - HM

Nah an der Erholung

Quelle: Bremischer Deichverband am linken Weserufer / A. Stief

Blick über die Weser

Quelle: privat / KBU

Typisch Woltmershausen

Trotz des steten Wandels in der Struktur des Stadtteils blieb eine Tatsache doch seit Jahren gleich: Alteingesessene Einwohnerinnen und Einwohner sprechen von ihrem Stadtteil als Pusdorf oder Pusdorp. Ob die Bezeichnung nun vom starken Wind direkt am Fluss geprägt ist oder sich am Familiennamen eines Großbauern in der Gegend orientiert, lässt sich heute nicht mehr genau nachvollziehen. Klar ist aber, dass der traditionelle Name nicht nur im alltäglichen Sprachgebrauch verhaftet ist. In den Sommermonaten verbindet die Weserfähre "Pusdorp" das linke Weserufer am Lankenauer Höft mit dem rechten Weserufer an den Haltestellen Pier 2 und Molenturm.

Das solltet ihr in Woltmershausen nicht verpassen

Weseruferpark Rablinghausen

Direkt am Weserufer findet ihr im Weseruferpark Rablinghausen fast vier Kilometer Wanderwege in maritimer Umgebung und einen tollen Sandstrand zur Naherholung. Die Renaturierung des Bereichs soll Ebbe und Flut erlebbar machen und bietet euch eine tolle Möglichkeit zur Entspannung.

Quelle: Privat - LS

Weserfähre

Die "Pusdorp" verkehrt an den Wochenenden in den Sommermonaten und verbindet das linke mit dem rechten Weserufer. Die Fähre pendelt zwischen Lankenauer Höft, Pier 2 und Molenturm und bieten Ausflüglern eine bequeme Möglichkeit, über die Weser abzukürzen.

Quelle: H. Koebnick / Hal över

Kulturhaus Pusdorf

Das aus dem 1982 gegründeten "Kulturladen Pusdorf" entstandene Zentrum für Stadtteilkultur und -geschichte versteht sich als Forum für Kunst und Künstler*innen, für Stadtteilkultur und Stadtteilentwicklung. Es werden Veranstaltungen, Kooperations-Projekte, Kurse und die Stadtteilzeitung "Pusdorfer Blatt" angeboten.

TS Woltmershausen

Der Turn- und Sportverein Woltmershausen bietet seinen Mitgliedern ein umfangreiches Angebot sportlicher Aktivitäten an verschiedenen Sportstätten im Stadtteil und richtet auch das jährliche Event "Pusdorf läuft" aus.

Altes Gaswerk

Einst prägte das Gaswerk mit seinem markanten und weithin sichtbaren Gasometer das Bild des Stadtteils und inspirierte sogar den Künstler Radziwill. Mit der Aufgabe des Standorts verschwand das markante Gebäude, aber zahlreiche Spuren sind bis heute im Stadtbild verblieben. Wer aufmerksam durch die Straße "Am Gaswerk" spaziert, kann erahnen, wie prägend das Gebiet für den Stadtteil war und beispielsweise den imposanten Uhrenturm bestaunen.

Daten und Fakten

Stadtteilpolygon von Woltmershausen

Quelle: WFB

Einwohnerzahl

14.417 (Stand 12/2016)

Fläche

5,386 km² (Stand 12/2014)

Ortsteile

Woltmershausen
Rablinghausen

Postleitzahlen

28197