Logo Bremen Erleben!

Strom

Blick auf die Ochtum in Bremen Strom, an einem Steg liegt ein Boot, blauer Himmel
Leben an der Ochtum

Quelle: WFB; JUA/KMU

Ganz am Rande von Bremen liegt der kleine Stadtteil Strom. Hier an der Ochtum lebt es sich idyllisch und im Einklang mit der Natur. Der Ortskern schlängelt sich sechs Kilometer entlang der Stromer Landstraße, wo um die 450 Bremerinnen und Bremer ein zu Hause gefunden haben. Da die Felder rund um die Ochtum unter Naturschutz stehen, werden in Strom nur selten Häuser in zweiter Reihe gebaut. So kann man aus fast jedem Fenster die Schönheit der Natur betrachten, die wegen ihrer Weite auch ein beliebtes Ausflugziel für Radtouren und Spaziergänge ist.

Impressionen aus Strom

Die Stromer Landstraße

Quelle: Ostamt Strom

Graben in Niedervieland

Quelle: Ortsamt Strom

Ein Bootsanleger in der Ochtum

Quelle: WFB; JUA/KMU

Ortsschild Strom

Quelle: WFB; JUA/KMU

Typisch Strom

Auch wenn die Großstadt nicht in allzu weiter Ferne liegt, ist in Strom von der Hektik des Bremer Zentrums nicht viel zu spüren. Die naturnahe Lage Stroms und die noch aktiv betriebene Landwirtschaft prägen den dörflichen Charme des Stadtteils. Die Gemeinschaft wird hier großgeschrieben, man kennt sich von der Freiwilligen Feuerwehr oder dem Sportverein und ein herzliches Miteinander wird nicht zuletzt bei gemeinsamen Aktivitäten oder Festen gepflegt. Der Bus kommt nur jede Stunde einmal vorbei und auch sonst verfügt Strom über keine besonders moderne Infrastruktur. Daher zieht es die Stromerinnen und Stromer zum Großeinkauf zumeist in einen der benachbarten Stadtteile. Kleinere Besorgungen lassen sich aber auch hervorragend direkt im "Dorf" erledigen: Im Hofladen oder beim Landwirt um die Ecke findet man selbstgemachtes Brot, frische Milch, Eier, Eingemachtes und viele weitere regionale Produkte. Wer es also etwas ursprünglicher mag und seinen Nachbarn gern beim Namen kennt, der ist in der Idylle Stroms genau richtig.

Das solltet ihr in Strom nicht verpassen

Sport wird hier groß geschrieben

Viele Bürgerinnen und Bürger Stroms freuen sich über ein großes Sportangebot in ihrem Stadtteil. Der Rad- und Sportverein besitzt um die 230 Mitglieder, die in elf verschiedenen Sparten aktiv sein können. Es gibt eine kleine Sporthalle in der Grundschule, ein Beachvolleyballfeld und einen Spiel- und Bolzplatz auf dem im Sommer immer viel los ist. Zudem lädt die nahegelegene Ochtum zu verschiedenen Wassersportarten ein.

Quelle: Ortsamt Strom

Fahrradtouren durch die Felder

Die "Bremer Landroute Niedervieland" lädt zu einer Radtour durch die Felder und Wiesen von Strom und Seehausen ein. Sie ist in das Fahrradwegnetz des "Grünen Rings" eingebunden, der eine Reihe von Sehenswürdigkeiten und Ausflugsempfehlungen rund um die Hansestadt zu bieten hat. Der Ring beinhaltet gut ausgeschilderte Radwege von insgesamt über 800 km Länge.

Quelle: Ortsamt Strom

Ort der Gemeinschaft

Die Grundschule ist eines der wichtigsten Gebäude in Strom. Hier gehen nicht nur viele Kinder jeden Tag zum Unterricht, sondern es ist gleichzeitig auch das Ortsamt des Stadtteils. Zusätzlich wird die kleine Halle im Untergeschoss auch vom Sportverein genutzt. Somit hat das Stromer Schulgebäude schon fast die Funktion eines Dorfgemeinschaftshauses.

Quelle: Ortsamt Strom

Die Feuerwehr ist allzeit bereit

Die freiwillige Feuerwehr ist in Strom ein beliebtes Angebot für ehrenamtliches Engagement. Die Mitgliederzahl liegt über dem geforderten Wert und es gibt immer mehr Anfragen auf neue Mitgliedschaften. Wesentliche Einsatzbereiche der Stromer Feuerwehr sind der Brand- und Hochwasserschutz vor Ort, sowie die Hilfeleistung in den umliegenden Ortsteilen und im GVZ.

Quelle: WFB - bremen.online

Daten und Fakten

Einwohnerzahl

448 (Stand 11/2016)

Fläche

7.269 km²

Ortsteile

Der Stadtteil Strom ist nicht in einzelne Ortsteile unterteilt.

Postleitzahl

28197

Stadtteilpolygon von Strom

Quelle: WFB; Mel

Adressen im Stadtteil