Die Rottkuhle in Bremen Arbergen. Zu sehen ist der Badesee mit Rutsche, Grünfläche und vielen Bäumen.

Spaziergang 1 - Arbergen, vom Bauerndorf zum Schlafort

Informationen

Der Spaziergang beginnt an der Naturbadeanstalt Rottkuhle.

Er führt an der St. Johannis Kirche, dem Arberger Dorfplatz, der Arberge Mühle vorbei und endet an der Gaststätte „Arberger Hof“.

Unterwegs geht es vorbei an einer Reihe alter Bauernhäuser anhand deren Geschichte sich die kulturhistorische Entwicklung Arbergens nachvollziehen lässt: Das ehemalige Bauerndorf Arbergen wandelte sich zunächst im Zuge der Industrialisierung, in dessen Folge viele Bauern in die Industrie gingen und eine Reihe Geschäfte und kleine Handwerks- und Gewerbebetriebe entstanden.
Heute ist von dieser wirtschaftlichen Blütezeit nicht mehr viel zu spüren: Fast alle Handwerks- und alle Gewerbebetriebe verlagerten sich in die Gewerbegebiete der umliegenden Ortsteilen. Und keiner der Höfe wird noch landwirtschaftlich betrieben. Man spricht daher heute auch von Arbergen als „Schlafdorf“.

Länge des Spaziergangs: ca. 2 Kilometer

Dauer des Spaziergangs: ca. 1,5 Stunden

Beleuchtung: Die Straßen sind weitgehend beleuchtet.

Toiletten: In der Gaststätte Arberger Hof.

Sitzgelegenheiten am Wegesrand: Bänke gibt es auf dem Dorfplatz und an den Haltestellen „Heisiusstraße“ in den überdachten Wartestellen.

Einkehrmöglichkeiten: In der Gaststätte Arberger Hof.

Stationen auf dem Weg


kleiner Badesee und Freizeitanlage

Zur Detailseite


Kategorien: Bewegung

Adresse:
Arberger Heerstraße 37z
28307 Bremen Arbergen

Ansprechpartner: Rainer Bergmann
Telefon: 0421 - 480057
E-Mail: Rainer-Bergmann@arcor.de
Träger: Freizeitstätte Arberger Sommerbad e.V.
Öffnungszeiten: 
Mo-Fr 14:00-18:00 Sa, So 10:00-18:00
In den Ferien Mo-Fr 10:00-18:00 Sa, So 10:00-18:00
 

Schlagwörter:
Beachvolleyball, Fußballplatz, Spielplatz, Tischtennisplatten, Kajaks, Naturbad
 

Erreichbarkeit:
Haltestelle Süntelstraße mit Unterstand

Bildquelle: Projekt Mobil im Alter / Fotograf: Günther Meyer
 
Kirchengemeinde mit verschiedenen Angeboten
 

Kategorien:
Beratung/Begegnung
 

Details:
Die St. Johannis Kirche Arbergen ist eine wunderschön gelegene alte Kirche. Vor allem der wuchtige Turm mit seinem mittelalterlichen Mauerwerk ist beeindruckend. Die Kirche in Arbergen ist eines der ältesten Gotteshäuser im Bremer Umland. Wie alte Akten nahelegen muss um 1100 schon eine Kirche aus Werk- und Feldstein vorhanden gewesen sein. Der jetzige Kirchturm ist aus dem Jahr 1100, das Kirchenschiff von 1719. Von Anfang an trug sie den Namen Johannes des Täufers.
Die Kirche ist neben der Mühle ein markantes Merkmal des Dorfes. Sie liegen auf zwei der drei größeren Dünenhügel des Dorfes. Zum Arberger Kirchspiel „Dahlwas“ im Gohgericht Achim gehörten ursprünglich die Dörfer Fischerhude, Sagehorn, Oyten, Uphusen, Bollen, Mahndorf, Arbergen und Hemelingen.
 

Adresse:
Arberger Heerstr. 77
28307 Bremen Arbergen
 

Schlagwörter
Gesprächskreis für Frauen, Seniorenfrühstück, Chorgemeinschaft, Bastel- und Handarbeitskreis, Literaturkreis, Kirche
 

Erreichbarkeit
Haltestelle Heisiusstraße mit Unterstand
 

Weitere Hinweise
Die Gemeinde bietet einen Gesprächskreis für Frauen, Seniorenfrühstück, Chorgemeinschaft, Bastel- und Handarbeitskreis, Literaturkreis


Bildquelle: Projekt Mobil im Alter / Fotograf: Günther Meyer


Kategorien:
Bewegung, Architektur/Gebäude, Beratung/Begegnung

Zur Visitenkarte des Stiftungsdorfes Arberger Mühle auf bremen.de
 

Details:
Schon vor 1579 muss hier eine Mühle gestanden haben, die in den frühen Jahren im Besitz der Kirche und mehrerer Adelsherren gewesen ist. Der Freisasse Bruns vom Gut Colshorn kaufte die Mühle, die damit in Privatbesitz ging. Am 29. März 1803 wurde die jetzige Mühle als „Galerieholländer“ neu errichtet und in der Folgezeit mehrfach verändert. In Kooperation zwischen Mühle und Bremer Heimstiftung ist das „Stiftungsdorf“ auf dem Mühlengrundstück entstanden. Zurzeit wird gerade an die Mühle ein Anbau für Gastronomie, Sanitär- und Büroräume der Heimstiftung, aber auch der Arberger Bevölkerung geschaffen.
 

Adresse
Arberger Heerstraße 90/Vor dem Esch 7
28307 Bremen Arbergen

Telefon: 69 69 59 99

Homepage: Bremer Heimstiftung
 

Erreichbarkeit
Haltestelle Colshornstraße mit Unterstand
 

Weitere Hinweise
Im Stiftungsdorf gibt es Vorträge zu Gesundheitsthemen, VERA-Tabletrunde (vernetzt u. aktiv) mit Gesundheitsschwerpunkt

Bildquelle: Projekt Mobil im Alter / Fotograf: Günther Meyer


Eine Gasttätte mit langer Tradition

Zur Visitenkarte auf bremen.de
 

Kategorie: Gastronomie
 

Details:

Am Fuß der Kirchendüne befindet sich der Arberger Hof (früher Meinken's Gasthof). Die ehemalige Hengststation und ältester Gastronomiebetrieb ist neben der Mühle und der Kirche ein Wahrzeichen Arbergens. Nicht zufällig liegt sie am Fuße der Kirche; hier wurde in der Vergangenheit wohl häufiger in fröhlicher Runde „das Fell versoffen“. Heute ist es ein Gasthaus für Kohlfahrten, Festlichkeiten und Konzerte (Live Musik). Im Sommer kann man draußen im Biergarten sitzen.
 

Adresse:
Arberger Heerstraße 78
28307 Bremen Arbergen
 

Ansprechpartner: 

Jürgen Hollermann

Telefon:

 0421 - 4844393

E-Mail: 

info@arberger-hof.de

Homepage: 

Arberger Hof

Öffnungszeiten: 

Di - Sa: 17:00+, So: 9:50-14:00, 16:30-24:00
 

Erreichbarkeit: Haltestelle Heisiusstraße

Arberger Hof

Quelle: Projekt Mobil im Alter
Fotograf/in: Günther Meyer

Arberger Hof

Die St. Johannis Kirche in Arbergen

Quelle: Projekt Mobil im Alter
Fotograf/in: Günther Meyer

St. Johannis Kirche Arbergen

Ein Foto der Arberger Mühle

Quelle: Projekt Mobil im Alter
Fotograf/in: Günther Meyer

Arberger Mühle

Arberger Mühle

Quelle: Projekt Mobil im Alter
Fotograf/in: Günther Meyer

Arberger Mühle

Bronzeskulptur

Quelle: Projekt Mobil im Alter

Bronzeskulptur

Dorfplatz Arbergen

Quelle: Projekt Mobil im Alter

Dorfplatz

Kolonialwaren Schumacher

Quelle: Projekt Mobil im Alter

Ex-Kolonialwaren Schumacher

Hof Eitmann

Quelle: Projekt Mobil im Alter

Hof Eitmann

Hof Kemna

Quelle: Projekt Mobil im Alter

Hof Kemna

Hof Kemna

Quelle: Projekt Mobil im Alter

Hof Kemna

Hofstelle Glahr

Quelle: Projekt Mobil im Alter

Hofstelle Glahr

Hofstelle Rergers

Quelle: Projekt Mobil im Alter

Hofstelle Rergers

Rottkuhle

Quelle: Projekt Mobil im Alter

Rottkuhle

Sie haben Hinweise oder hilfreiche Kommentare?

Nutzen Sie gern unser Kommentarfeld, um anderen Ihre Erfahrungen mit diesem Spaziergang und Orten auf der Strecke mitzuteilen.
Die Texte werden redaktionell geprüft und anschließend freigeschaltet.

Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag