Momentchen
noch ...

Ein Meer aus Tulpen vor der Oberneulander Mühle

Oberneuland

In der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts entdeckten die Bremerinnen und Bremer Oberneuland als beliebtes Ausflugsziel, so dass immer mehr gutsituierte Bürger hier prachtvolle Sommersitze und sehenswerte Herrenhäuser errichteten. Noch heute ist der Stadtteil im Osten Bremens durchzogen von diesen Prachtbauten, die im Laufe der Zeit durch viele repräsentative Einfamilienhäuser ergänzt wurden. Gleichzeitig verraten aber auch zahlreiche alte Bauernhäuser und aktive Höfe, dass Oberneuland ein durch Landwirtschaft geprägter Stadtteil ist.

Impressionen aus Oberneuland

Typisch Oberneuland

Das eher ruhige und beschauliche Oberneuland ist zweifelsohne einer der grünsten Stadtteile Bremens. Zahlreiche Parks, die einst großzügige Herrenhäuser umrahmten, stehen heute der Öffentlichkeit zur Verfügung und locken Spaziergänger aus der ganzen Stadt. Da verwundert es nicht, dass Oberneuland zu den nobleren Wohngegenden zählt und viele Familien und wohlhabendere Bremerinnen und Bremer beheimatet. Entsprechend hoch sind hier auch die Kaufpreise für Grundstücke, wobei sich die Mietpreise für Wohnungen im durchschnittlichen Bereich bewegen.

Das solltet ihr in Oberneuland nicht verpassen

Daten und Fakten

Umriss vom Stadtteil Oberneuland

Einwohnerzahl

13.279 (Stand 12/2014)

Fläche

18,442 km²

Ortsteile

Oberneuland ist nicht in einzelne Ortsteile unterteilt.

Postleitzahlen

28355

Adressen im Stadtteil

Öffentliche Verkehrsmittel

Buslinien:
31, 33, 34
Nachtlinien
N3
Zugverbindung:
Metronom regional ab Bahnhof Oberneuland Richtung Bremen Hbf oder Hamburg Hbf mit Halt an allen Stationen.

Ortsamt Oberneuland

Habt ihr Wünsche, Hinweise oder Beschwerden bezüglich eures Stadtteils, wendet ihr euch an das Ortsamt Oberneuland. Weiterlesen

Stadtteilgeschichte

Eine Zeitleiste aus "Bremen und seine Stadtteile" (Edition Temmen) gibt einen Überblick über die historischen Ereignisse in Oberneuland. Weiterlesen

Benachbarte Stadtteile von Oberneuland

Der Wochenmarkt mit vielen Ständen im Ortskern von Borgfeld.

Quelle: bremen.online

Im Norden: Borgfeld

Gartenfreunde Osterholz

Quelle: boris
Fotograf/in: Peter Schröder

Im Süden: Osterholz

Die Wohnanlage Großer Kurfürst mit Bäumen im Vordergrund

Quelle: WFB GmbH - bremen.online / jua

Im Südwesten: Vahr

Im Vordergrund die Blüte eines Rhododendrons, im Hintergrund der Rhododendronpark.

Quelle: privat / JUA

Im Westen: Horn-Lehe

Ärzte in der Nähe

Seid ihr auf der Suche nach einer Arztpraxis in eurer Nähe, werdet ihr bei der Arzt-Auskunft fündig. Weiterlesen

Gut zu wissen!

Ob es nun der Wanderzirkus, das Kasperle-Theater, ein Reitturnier oder das Oldtimer-Erlebnis ist - Veranstaltungen aller Art spielen sich in Oberneuland oftmals an der von Einheimischen so genannten "Dicken Eiche" ab. Als Relikt aus der Gründerzeit Oberneulands markiert sie am östlichen Ende der Rockwinkeler Heerstraße die Festwiese des Stadtteils. Möchtet ihr die "Dicke Eiche" mit Öffentlichen Verkehrsmitteln erreichen, fahrt mit den Bussen 33 oder 34. Beide Linien fahren ab der Horner Kirche in Richtung Oberneuland und schließlich nach Sebaldsbrück. Das Besondere dabei: Die 33 und 34 fahren die gleichen Strecken, nur zwischen den Haltestellen Apfelallee und Mühlenfeldstraße entscheiden sie sich auf einem Teilstück für zwei unterschiedliche Wege. Die 33 fährt die Oberneulander Landstraße entlang, während die 34 auf der Rockwinkeler Heerstraße fährt.

Eine von herbstlichen Bäumen gesäumte Straße in Oberneuland

Quelle: privat / JUA

Wohnungsangebote auf dem Schwarzen Brett