Aussicht auf ein Hafenbecken, im Hintergrund Industriebauten; Quelle: WFB/bremen.online - MDR

Häfen

Die "Häfen" sind der einzige Stadtteil in Bremen, dessen Ortsteile sich nicht nur auf beiden Weserseiten erstrecken, sondern auch über zwei Städte. Neben den innerstädtischen Hafengebieten gehört auch noch ein Gebiet im Überseehafen Bremerhaven zum Stadtteil. Damit sind die "Häfen" der flächenmäßig größte Stadtteil Bremens - während sie gleichzeitig die wenigsten EinwohnerInnen (weniger als 200) beherbergen.

Impressionen aus dem Stadtteil Häfen

Typisch Häfen

Wenig überraschend sind Industrie, Container und Schiffe prägend für den Stadtteil. Entlang der langen Hafenbecken legen große und kleine Frachter mit allerlei Gütern an. Hafenromatiker kommen hier voll auf ihre Kosten. Wer die langen Wege gerne auf sich nimmt, dem bieten sich an vielen Orten schöne Ausblicke auf Kräne, Kajen, Schiffe. Wenn man sich direkt ans Wasser wagt, ragen oft meterhohe Schiffswände direkt vor der Nase auf.

Das solltet ihr in den Häfen nicht verpassen

Daten und Fakten

Stadtteil Polygon Häfen

Einwohnerzahl

343 (Stand 12/2016)

Fläche

30,505 km²

Ortsteile

Industriehäfen, Neustädter Hafen, Hohentorshafen, stadtbremisches Überseehafengebiet Bremerhaven

Postleitzahlen

28239
28237
28217
28197
28199

 

Benachbarte Stadtteile von den Häfen

Luftbild Industriehafen, Schleuse Oslebshausen (Quelle: bremenports und BLG LOGISTICS / Foto: Wolfhard Scheer)

Quelle: bremenports und BLG LOGISTICS
Fotograf/in: Wolfhard Scheer

Im Norden: Oslebshausen

Eingangsbereich mit sehr großer Glasfront, darüber der Schriftzug 'Waterfront'; Quelle: WFB/bremen.online - MDR

Quelle: WFB/bremen.online - MDR

Im Westen: Gröpelingen

Die Grenzstraße mit dem Fernsehturm im Hintergrund. (Foto: WFB / bremen.online - VK)

Quelle: WFB / bremen.online - VK

Im Westen: Walle

Bäume

Quelle: privat
Fotograf/in: Robers

Im Süden: Woltermshausen

Die Stromer Landstraße mit einem Lokal.

Quelle: Ostamt Strom

Im Osten: Strom

Ein Mann und eine Frau fahren Rad an der Weser; Foto: WFB Wirtschaftsförderung Bremen GmbH / Ingo Wagner

Quelle: WFB Wirtschaftsförderung Bremen GmbH / Ingo Wagner

Im Osten: Seehausen

Gut zu wissen!

Bis 2009 war der ohnehin schon große Stadtteil noch einmal um 4,5qm² größer - der Ortsteil Handelshäfen gehörte noch dazu. Dieser ist aber nicht einfach verschwunden oder ausgegliedert, sondern ist die heutige Überseestadt. Mit der Einführung des Container in den 1960-Jahren waren die für Stückgut ausgelegten Hafenbecken im Ortsteil Handelshäfen immer weniger nachgefragt. Der Überseehafen wurde 1998 schließlich mit Sand verfüllt und damit der Grundstein für einen gänzlich neuen Stadtteil gelegt. Die Überseestadt ist heute eines der größten innerstädtischen Entwicklungsgebietes. Auf dem Areal entstehen Gewerbefläche für vornehmlich kreative Unternehmen und attraktive Wohnlagen in Wassernähe.

Vogelperspektive auf eine Stadt, in der Mitte ein Fluss; Quelle: WFB/Studio B

Quelle: WFB/Studio B

Stadtteilgeschichte

Eine Zeitleiste aus "Bremen und seine Stadtteile" (Edition Temmen) gibt einen Überblick über die historischen Ereignisse in den Häfen. Weiterlesen

Ärzte in der Nähe

Seid ihr auf der Suche nach einer Arztpraxis in eurer Nähe, werdet ihr bei der Arzt-Auskunft fündig. Weiterlesen

Wohnungsangebote auf dem Schwarzen Brett