Momentchen
noch ...

Flohmarkt auf der Bürgerweide und im Hansa Carré

Ganzjährig können Schnäppchenjäger und Freunde des Bummelns und Stöberns in Bremen auf dem Flohmarkt nach Schätzen suchen. Im Frühjahr und Sommer werden die Verkaufsstände auf der Bürgerweide aufgebaut. Im Herbst und Winter finden Verkaufende und Suchende im Hansa Carré ihren Platz.

Jeden Sonntag ab 4 Uhr in der Früh beginnt auf den Flohmärkten das geschäftige Treiben. Während die Verkäuferinnen und Verkäufer bis spätestens 8 Uhr ihre Standplätze einnehmen müssen, können Besucherinnen und Besucher bis circa 14 Uhr in aller Ruhe Trödel durchforsten, nach Raritäten suchen und Besonderheiten entdecken.

Quelle: Leslie Schoß

Flohmarktvergnügen das ganze Jahr

Der Flohmarkt auf der Bürgerweide liegt direkt hinter dem Bremer Hauptbahnhof und begeistert schon seit mehr als 20 Jahren seine Besucherinnen und Besucher. Dank seiner zentralen Lage lockt er im Frühjahr und im Sommer alljährlich zahlreiche Händler und Stöbernde auf die große Fläche vor der Messe Bremen. Bis zu 600 Verkaufsstände bieten Nützliches und Kurioses, Modernes und Antikes. Kollidiert der Flohmarkt mit anderen Veranstaltungen auf der Bürgerweide, wird das Geschehen zum Hansa Carré verlegt.

Hier findet der Flohmarkt in den kälteren Jahreszeiten regulär statt. Am Ende des Osterdeichs an der Ecke der Pfalzburger Straße bietet eine weitläufige überdachte Fläche unter dem Parkdeck von September bis April viel Platz zum Bummeln und Schätze entdecken.