Logo Bremen Erleben!

Leben und Tod

Ein traditioneller mexikanischer Zuckerschädel.
Das schwierige Thema Tod im Fokus

Quelle: Jan Rathke / Messe Bremen

Zum zehnten Mal findet im Mai 2019 die Messe "Leben und Tod" statt. Dort haben Interessierte die Möglichkeit, sich umfassend mit einigen der wichtigen Fragen, die sich zum Ende des Lebens stellen, zu beschäftigen.

Wann & Wo


8. und 9. Mai 2020
Halle 6
Messe Bremen

Das Programm der "Leben und Tod" lädt mit einer Mischung aus Vorträgen, Mitmach-Workshops und einer Ausstellung dazu ein, sich in freundlicher und offener Atmosphäre mit den Themen am Ende des Lebens auseinanderzusetzen. Ein parallel stattfindender Fachkongress bietet ein anspruchsvolles Vortragsprogramm für Haupt- und Ehrenamtliche aus Hospiz, Sterbe- und Trauerbegleitung sowie Seelsorge an. Die Schwerpunkte im kommenden Jahr sind Lebens- bzw. Sterbequalität, die Möglichkeiten von Palliative Care und Hospiz in der Sterbebegleitung sowie Sinn und Hoffnung am Lebensende.
 

Ausstellungsbereich für private Messebesucher und Fachkräfte

Rund 140 Aussteller präsentieren ein vielfältiges Informationsangebot sowie liebevolle, hilfreiche oder ganz praktische Produkte. Das Angebot reicht von Klangschalen, CDs, Büchern und Aromaölen bis zu handgemachten Urnen, Trauerkarten und Schmuck. Vereine und Verbände aus Hospizarbeit und Palliativmedizin, Bestatter, Trauerbegleiter und andere Dienstleister stellen ihre Arbeit vor. Ergänzt wird das Angebot durch eine Trauerwerkstatt, Fotoausstellungen sowie den Platz der Begegnung mit vielen Möglichkeiten, miteinander ins Gespräch zu kommen.

Zahlreiche Bücher rund um die Themen Tod und Sterben.

Quelle: Jan Rathke / Messe Bremen

Das könnte euch auch interessieren

Flaschen mit einer guldenen Flüssigkeit.

Fisch & Feines

Genießer-Messe

Quelle: Messe Bremen / Jan Rathke

Eine Frau zeigt zwei anderen den Umgang mit der Nähmaschine.

KreativZeit

Quelle: Messe Bremen / Jan Rathke

Eine Frau bewundert eine Tasche am Stand eines Ausstellers.

HanseLife

Quelle: Messe Bremen / Jan Rathke

Beuscher der Bremen Classic Motorshow bestaunen einen roten Oldtimer.

Classic Motorshow

Quelle: Messe Bremen / Stefan Vorbröcker