Logo Bremen Erleben!

Schokolade aus Bremen

Ein Bild von verschiedensten Schokoladen von oben.
Sie zählt ohne Zweifel zu den köstlichsten Verführungen aus Kakao: Schokolade! Vollmilch, Nuss, Zartbitter, mit Frucht ... die Sortenauswahl reicht bis ins Unendliche. Höchste Zeit also, einen Blick auf Bremer Chocolatiers zu werfen.

Quelle: Fotolia / 5second

War eure Lieblingssorte schon dabei? Damit ihr euren Schokoladen-Horizont stets erweitert, liefern wir euch Inspiration für den nächsten Schokokauf von Bremer Schokoladen-Manufakturen. Leider können wir euch beim Lesen nicht direkt ein Stück Schokolade zum Probieren reichen. Appetit bekommt ihr aber, versprochen.

1 Pralinen-Manufaktur Van Heyningen

Klein, aber köstlich: Euer Schoko-Gaumen kann sich auf klassische Pralinen freuen, ebenso auf Schoko-Löffel für ein Getränk in warmer Milch und verschiedene Schokoladentafeln. Der Bremer Konditorenmeister Nick van Heyningen stellt die Leckereien in Handarbeit für euch her. Aktuelle Verkaufstermine findet ihr auf der Website, und immer freitags zwischen 16 und 18 Uhr öffnen die Türen zum Werksverkauf in den Räumlichkeiten bei Oliver Kriegsch von Cross Coffee (Use Akschen 91, 28237 Bremen).

Zwei viereckige Schachteln liegen auf einem Holztisch. Die Schachteln sind mit Pralinen gefüllt. Neben den Schachteln liegen zwei Küchenwerkzeuge.

Quelle: Nick van Heyningen / Cord Gode

1 Schokostube

Der Schoko-Brunnen im Schaufenster verrät es, und spätestens in der Tür weht euch eine frische Brise Schokoladenduft um die Nase: Die Schokostube befindet sich mitten im historischen Bremer Schnoor. Euch erwarten selbstgemachte Schokolade, Trüffel, Pralinen und Eis. Die hausgemachten Spezialitäten könnt ihr direkt vor Ort im gemütlichen Café-Ambiente genießen.

Kleine, aneinander aufgereihte Häuser im Schnoor.

Quelle: frauenseiten / Antje Robers

1 Confiserie Schriefer

Feinste Naturprodukte finden den Weg in die Kreationen der Bremer Confiserie Schriefer und das ohne künstliche Konservierungsmittel oder Aromen. Carsten Schriefer und sein Team setzen auf traditionelle Rezepturen für ihre handgefertigten Pralinen, laktosefreien Pralinen und die handgegossene Schokolade.  Durch die Fenster in ihrem Findorffer Ladengeschäft könnt ihr bei der Produktion sogar zugucken. 

1 Chocolat von Grashof

Feinkost im Glas: Probiert die verschiedensten Schokoladencrémes aus der Bremer Manufaktur Grashoff. Die exotischen Sorten machen neugierig: dunkle Chocolat mit sizilianischem Blutorangenöl, weiße Chocolat mit gerösteten Macadamianüssen, aber auch Chiliextrakt oder Murray-River-Salz veredeln die Brotaufstriche made in Bremen. 

Eine Produktaufnahme der Chokoladencreme in ihren Gläsern.

Quelle: Grasshoff

1 Café Hauptmeier

Nicole Rudolph und ihr Team kreieren in der Konditorei Café Hauptmeier im Best Western Hotel hausgemachte Pralinen und Schokolade. Sie legen Wert auf die Auswahl der Produkte und haben einen Blick fürs Detail. Entweder genießt ihr die Schokofreude direkt vor Ort oder zu Hause. 

Ein Motiv von Weinschokolade aus dem Café Hauptmeier.

Quelle: BTZ/ L.Garner

1 Hachez

Bremens bekannteste "Aushängeschokolade" stammt von Hachez. Bereits 1890 röstete Joseph E. Hachez Edelkakao aus Südamerika, conchierte sie und verarbeitete weitere natürliche Zutaten in seiner Schokolade. Heute findet ihr eine große Auswahl an Pralinen und sämtliche Schokovariationen von Hachez Chocolatier direkt in der Bremer Innenstadt. In den Manufaktur-Shops könnt ihr das eine oder andere Hachez-Schnäppchen machen.

Pralinen in der Auslage des Hachez-Geschäftes am Markt

Quelle: WFB / Jonas Ginter

7. Mayer Junior

Schokokuss-Fans freuen sich auf das typische Knacken der hauchdünnen Schokolade beim Reinbeißen: Schokoküsse, Kokosstangen, Pfefferminzkissen und Marzipanprodukte stehen auf der Produktliste von Mayer Junior. Die traditionellen Rezepte, hochwertige Zutaten und der konsequente Verzicht auf jegliche Zusätze und Aromastoffe machen die Spezialitäten aus Bremen zu einem besonderen Geschmackserlebnis. Viele Bäckereien und Konditoreien führen die Produkte in Bremen oder ihr erwerbt sie online.

Einige Schokoküsse stehen auf einem Holzbrettchen.

Quelle: Fotolia-alex9500

1 Schokolade trifft Wein im Bremer Ratskeller

Taucht für drei Stunden ab in die Bremer Unterwelt: An fünf Stationen verkostet ihr verschiedene Weine mit der jeweils passenden Schokolade dazu. Die Premium-Führung im Bremer Ratskeller verbindet die ungewöhnliche Kombination aus Traubensaft und Kakaokreationen. Und wie heißt es noch? Schokolade auf Wein, das muss sein!

Ein Korridor im Keller vom Bremer Ratskeller. Der Korridor führt zur sogenannten Schatzkammer.

Quelle: WFB - MKA

Hier findet ihr alle Tipps in Bremen:

Das könnte euch auch interessieren

Zu sehen ist ein rot weiß gestreiftes Logo. Auf den Streifen ist ein schwarzer Kreis zu sehen mit dem Slogan "Die Bremer Stadtfabrikanten" In der Mitte des Kreises sind die Bremer Stadtmusikanten platziert, die in einem Karton stehen.

Bremer Stadtfabrikanten

Quelle: Sascha Mühlenbeck

Drei Hände halten Eiswaffeln mit Eis nebeneinander

Eisdielen in Bremen

Quelle: www.katharazzi.com

Viele bunte Bonbons in Gläsern.

Bremer Süßigkeiten

Quelle: WFB-LRU

Ein Student und eine Studentin Kellnern in einem Café

Bremer Kaffeekultur

Quelle: Studio Romantic - Fotolia