Spielende Kinder im ApfelKULTURparadies.

ApfelKULTURparadies

Das ApfelKULTURparadies ist ein Garten mitten in Gröpelingen, in dem Kinder und Eltern auf Entdeckungsreise in der Natur gehen können. Der Garten in der Basdahler Straße 11 ist von Mai bis September jeden ersten Sonntag von 15 bis 18 Uhr im Monat für Familien geöffnet.

Das ApfelKULTURparadies ist ein beliebter Treffpunkt für Familien. Der wilde Garten hinter dem Straßenbahndepot ist von Mai bis September jeden ersten Sonntag von 15 bis 18 Uhr geöffnet. Hier kann gespielt, geklettert oder gepicknickt werden. Apfel-, Mirabellen-, und Kirschbäume gibt es dort, aber auch einen Wald und einen Lehrpfad, der den aktuellen Baumbestand erklärt. Die Kinder können im Baumhaus, mit Wasserpumpe und –graben spielen. Pflanzen, Insekten und vieles mehr laden zu Beobachtungen und Erkundungen ein.
 

Über das ApfelKULTURparadies

Seit 2012 trägt Kultur Vor Ort e.V. die Patenschaft für das 2500 Quadratmeter große Gelände westlich des Gröpelinger Straßenbahndepots. Der Verein baut seitdem einen ökologischen Stadtraum und außerschulischen Bildungsort mit jahreszeitlichen Angeboten für alle Altersklassen auf - einen Ort des forschenden Lernens. Während der gemeinsamen Streifzüge über das Gelände ergeben sich Fragen zu Phänomenen und Vorgängen der Natur ganz von selbst. Wo lebt eine Kellerassel und wieso bildet Wasser Tropfen?
 

Angebote für Kitas und Schulen

In diesem Jahr sucht das Gartenteam um Alina Beninde von Kultur Vor Ort e.V. nach einer interessierten Schulklasse oder Kitagruppe, die Lust haben, Paten für die Apfelbäume zu werden. Für Kitas und Schulen gibt es weiterhin interessante Tagesveranstaltungen rund um Pflanzen, Bienen und Bäume, die jeweils auf die Gruppen abgestimmt werden. Nach Absprache kann der Garten von Schulen und Kitas auch selbstständig erforscht werden.

Das Apfelkulturparadies wird gefördert von der Bingo! Umweltlotterie.

Das könnte euch auch interessieren