Zwei Künstlerinnen sitzen an einer Wand

La Strada

Bühne frei, Vorhang hoch – das entlockt den "La Strada"-Künstlern höchstens ein müdes Lächeln. Denn ihre Bühne ist die Straße und einen Vorhang kennen sie nicht. Da werden Plätze zur Manege, Straßenecken zur Kulisse und Passanten zum Publikum.

Auf einen Blick

14. bis 17. Juni 2018

Sobald die Programmtermine für 2018 feststehen, werdet ihr hier darüber informiert.

Das Straßenkunstfestival La Strada öffnet jedes Jahr im Sommer seine Manege für eine atemberaubende Show, die jedermann kostenlos besuchen kann. Passanten können an drei Tagen Theater, Tanz und Artistik so nah wie sonst wohl nur selten erleben. Marktplatz, Domshof und Wallanlagen werden zu Schauplätzen abwechslungsreicher Kunst.

Seit der ersten Auflage des Festivals im Jahr 1994 lassen sich jährlich immer mehr Besucherinnen und Besucher von der Veranstaltung begeistern. Bis zu 100.000 Schaulustige tummeln sich mittlerweile rund um die faszinierenden Darbietungen.

Zwei Artisten mit einem Tisch

Quelle: La Strada (Presse) / HaraldSchwörer (www.photein.de)

Mann mit Gitarre sitzt erhöht und schaut verträumt in die Ferne

Quelle: sagmalspaghetti
Fotograf/in: sagmalspaghetti

Atemberaubende Artistik und poetische Performances

Von aufwändigen Inszenierungen, leichter Unterhaltungskunst und anregenden Theaterstücken bis hin zu artistischem Spiel bietet La Strada ein vielfältiges Programm für Jung und Alt. Rund 120 Vorstellungen von 20 Gruppen aus 11 Ländern erwarten das Publikum. Dabei wird der Zuschauer oft selbst in die Darbietungen mit einbezogen und Teil der Show.

Zusätzlich zum farbenfrohen Tagesprogramm finden die La Strada Gala Shows statt. In den abendfüllenden Programmen präsentieren die La Strada-Stars ihre Highlights auf der Bühne.

Zwei Akrobaten mit Leitern vor Publikum

Quelle: sagmalspaghetti

Sternstunden

Diverse Acts beziehen 2018 das Raumfahrtjahr STERNSTUNDEN 2018 mit ein.

Das könnte euch auch interessieren