1. Startseite
  2. Kultur
  3. Fotomarathon Bremen

Fotomarathon Bremen

Ein als Frau verkleideter Mann putzt Domtreppen mit einer Zahnbürste, auf der viele Kronkorken liegen. Daneben ist das Logo des Fotomarathon Bremen zu sehen.
1 Stadt – 9 Stunden – 9 Fotos und Du!

© 2023 Frank Auerswald

Am 7. September 2024 heißt es wieder "Fotomarathon in Bremen". Bis zu 200 Teilnehmer*innen zücken die Kamera, fokussieren und setzen Bremen in Szene! Der Fotomarathon ist nicht nur die perfekte Gelegenheit eure Kreativität unter Beweis zu stellen, er bietet auch noch die Chance auf tolle Gewinne!

Wann & Wo

Fotomarathon Bremen


7. September 2024


in Bremen


Der Startpunkt ist Schuppen Eins.

Anmeldung

Preis: 25€ - Anmeldung notwendig!
Anmeldung möglich ab 1. Juni.

Zwei Männer halten zwei Kameras.

Fotomarathon Bremen

© Fotomarathon Bremen

Neun Stunden für neun Bilder

Beim Fotomarathon dreht sich alles um euch und eure Kamera. Ihr habt dabei insgesamt 9 Stunden Zeit um Bremen zu Fuß, per Bahn oder mit dem Rad zu erkunden und einzelne Stationen abzuarbeiten. An jeder Station wartet ein Thema auf euch, das ihr kreativ in einem Foto umsetzen müsst. So entsteht eine Fotoserie aus 9 Bildern, die eine individuelle Geschichte erzählt. Ob musikalisch, märchenhaft oder tierisch – auf jeden Fall wird das Motto kreativ und wie in den Vorjahren erst am Veranstaltungstag bekannt gegeben. Am Ende des Tages gebt ihr die Bilddaten mit der Fotoserie in chronologischer Reihenfolge ab. Eine wechselnde, fachkundige Jury wählt die besten Serien aus. Die (virtuelle) Ausstellung und Preisverleihung findet dann rund einen Monat später statt.

Neu ist: Neben der Digitalkamera sind auch Smartphones zum Fotografieren zugelassen.

Die Startgebühr beträgt 25 Euro. Die Anmeldephase beginnt ab 1. Juni unter der Webseite: www.fotomarathonbremen.de

Ablauf des 8. Fotomarathons

Am ersten Samstag im September fällt der Startschuss für die achte Ausgabe des Fotomarathon Bremen. Der erste Treffpunkt liegt in der Überseestadt, gestartet wird im Schuppen Eins. Um 10 Uhr öffnet das Zentrum für Mobilität die Eingangstüren zum Check-in. Gegen 11 Uhr starten die Fotograf:innen dann ihre fotografische Schnitzeljagd. Das Motto des Tages wird kreativ, aber wie in den Vorjahren erst am Veranstaltungstag bekannt gegeben.


Die Zeiten:

11:00 – 20:00 Uhr

– AB 10:00 Uhr: Check-In

– 10:55 Uhr: Gruppenfoto

– 11:00 Uhr: Ausgabe der ersten 3 Themen

– 14:00 Uhr: Erste Zwischenstation

– 17:00 Uhr: Zweite Zwischenstation

– 20:00 Uhr: Zielstation (Bildabgabe)


Die erste Themenkarte in der Hand zücken die Teilnehmer:innen ihre Kameras und nehmen die Stadt in den Sucher. Ein offener Blick, eine große Portion Kreativität, etwas Ausdauer und vor allem viel Spaß … mehr braucht es nicht, um als Stadtentdecker:in anzutreten. Die Fotograf:innen bewegen sich vom Start über zwei Zwischenstationen bis zum Ziel zu Fuß, auf dem Fahrrad (passend zum Themenjahr "FAHRRADja! 2024. Bremen bewegt Dich."), per Bus oder mit der Straßenbahn. Es gilt, in neun Stunden neun Motive zu den gestellten Themen chronologisch zu fotografieren – möglichst so, dass eine Bildgeschichte entsteht.


Eine fachkundige, unabhängige Jury prämiert die besten Serien. Ausgestellt werden alle Serien – nicht nur die prämierten – auf jeden Fall online und voraussichtlich wieder in Schaufenstern der City. Das Publikum wählt seine Lieblingsfotoserie. Zu gewinnen gibt es wieder viele tolle Preise.

Ein als Frau verkleideter Mann putzt Domtreppen mit einer Zahnbürste, auf der viele Kronkorken liegen.

© 2023 Frank Auerswald

Checkliste für den Start

Um den Fotomarathon erfolgreich absolvieren zu können, braucht ihr nicht nur eine funktionsfähige Digitalkamera (bzw. ein Smartphone)! Spaß am Fotografieren, ein offenes Auge und ein Gespür für ausgefallene Motive und Perspektiven sind ebenfalls hilfreich. Außerdem solltet ihr nicht vergessen eure Kamera-Akkus aufzuladen und eure Speicherkarten zu leeren. Personalausweis und Einverständniserklärung der Eltern (solltet ihr jünger als 18 sein) sind ebenfalls Pflicht.

Egal ob ihr eine kleine Digitalkamera oder eine teure Spiegelreflex benutzt, die Bilder müssen am Ende im Rohzustand abgegeben werden und dürfen nicht bearbeitet sein. Benutzt also keine internen Kamerafilter (Schwarz-Weiß-Fotos sind die einzige Ausnahme!)

Die detaillierten Teilnahmebedingungen findet ihr hier.

Nach dem Marathon ist vor der Ausstellung

Ein paar Wochen nach dem Fotomarathon werden alle geschossenen Bilder ausgestellt und der Öffentlichkeit präsentiert. Seht selbst, wie die anderen Teilnehmer*innen die Themen umgesetzt haben und welche Motive ihnen vor die Linse gekommen sind! Außerdem werden die neun Gewinner*innen gekürt und mit Preisen ausgezeichnet.

Das könnte euch auch interessieren

Zu sehen ist eine Hand, die ein Handy hält. Auf dem Handybildschirm ist der Ausschnitt eines Gebäudes zu erkennen. Dieses Gebäude sieht man auch im Hintergrund des gesamten Bildes. Es hat eine goldene Fassade und Treppen.

Top Fotospots in Bremen

Instagram-Fans und Hobbyfotograf*innen aufgepasst!

© WFB _ LS

Gezeichnete Skyline von Bremens prominentenen Gebäuden