Am 3. März ist es wieder soweit: Der Hökermarkt geht in die nächste Runde! Gleichzeitig findet der "Lange Samstag" in Vegesack statt und viele Geschäfte bleiben bis 18 Uhr geöffnet.

Das Event für Schnäppchenjäger läuft von 10 bis 18 Uhr wieder parallel zum "langen Samstag", denn viele Einzelhändler öffnen ebenfalls bis 18 Uhr. Der Begriff "Höker" stammt aus dem Plattdeutschen und steht einfach einen kleinen Händler. Heute gehört der Hökermarkt zu einem festen Bestandteil Vegesacks. Für die Inhaber der verschiedenen Geschäfte ist diese Veranstaltung nicht nur eine gute Möglichkeit, mit Kunden und Einkaufsbummlern ins Gespräch zu kommen, sondern auch Dekoartikel, Restposten oder Ware aus der Vorsaison zu verkaufen und damit Platz für das neue Sortiment zu machen. Unter freiem Himmel verkaufen die Vegesacker Händler viel gebrauchtes Ladeninventar, Kurioses, Originelles, Nützliches und so manches Einzelstück, das man woanders vergeblich sucht. Der Hökermarkt gibt dem "Langen Samstag" die gewisse Priese Pepp und macht einfach Lust nach Vegesack zu kommen.


Eine Frau verkauft einer Kundin etwas auf dem Hökermarkt.
Der Hökermarkt zählt zu den Highlights in Bremen-Nord.  Quelle: Michael Lotz