Westbad

Kontakt

(0421) 69 13 70
(0421) 6 91 37 47

Besondere Zeiten

Hallenbadteil:

FrühschwimmClub

Montag bis Freitag: 06.30 - 08.00 Uhr


Montag bis Donnerstag: 08.00 ...

Über uns

Das Westbad, Familienbad mit Solebecken:Schwimmer- und Nichtschwimmerbereich mit 28° C Wassertemperatur und Sprunganlage (1 m Brett). Großes Lehrschwimmbecken mit verstellbarem Hubboden. Eltern-Kind-Bereich mit Kleinkinder Spiel- und Planschbecken. Lichtdurchflutetes Solebecken. Neues Außenbecken, ganzjährig geöffnet Kursangebote im Wasser und am Land, Sauna und Solarien.

Westbad

Allgemeine Infos zur Barrierefreiheit

Es gibt einen ausgewiesenen Behindertenparkplatz vor dem Eingang.

Nächste Haltestelle: Waller Friedhof

Linie(n): 2,10

Die Haltestelle befindet sich in Mittellage.

Die entgegengesetzte Haltestelle liegt versetzt.

Die Einrichtung ist etwa 120 Meter entfernt.

Infos für RollstuhlfahrerInnen und Gehbehinderte

Bei Ankommen mit Linie(n) 2,10 in Richtung Gröpelingen

Es muss einmal die Fahrbahn überquert werden.


Bei Ankommen mit Linie(n) 2,10 in Richtung Sebaldsbrück

Es müssen die Schienen und die Fahrbahn überquert werden.


Oberfläche leicht begeh-/befahrbar?
ja

Duschen sind für RollstuhlfahrerInnen nicht zugänglich. Die Türbreite beträgt 70cm. Im Solebereich gibt es eine Dusche ohne Zugangsbeschränkung und ohne Sichtschutz. Diese ist zu den kursfreien Zeiten nutzbar. Es gibt einen Beckenlifter. Dieser steht steht beim großen Schimmerbecken bereit. Es gibt eine Behindertenumkleide. Hierfür wird ein Schlüssel an der Kasse ausgegeben. Die Eingangstür ist mit einem Kraftaufwand von 4kp nur schwer zu öffnen. Die Tür zum Außenbereich ist mit einem Kraftaufwand von 6kp nur schwer zu öffnen.

weitgehend zugänglich
Eingang
Steigung
4 %

Breite der Tür
84 cm

Kraftaufwand zum Öffnen der Tür
4 kP

Höhe Türgriff/ Türöffner
85 cm

Breite Bewegungsfläche vor der Tür
200 cm

Tiefe Bewegungsfläche vor der Tür
200 cm

Breite Bewegungsfläche hinter der Tür
200 cm

Tiefe Bewegungsfläche hinter der Tür
200 cm

Schließanlage
offen

Art der Türöffnung
manuell

Öffnungsrichtung nach
innen

Windfang
ja

Breite Windfang
200 cm

Tiefe Windfang
300 cm

In den Windfang öffnende Türen
ja

Wegführung
grade

weitgehend nutzbar
Information zur Zugänglichkeit
geringste Durchgangsbreite
84 cm

größte Steigung
4 %

Höhe Türgriff/ Türöffner
85 cm

größter Kraftaufwand zum Öffnen der Türen
4 kp

Breite der kleinsten Bewegungsfläche
200 cm

Tiefe der kleinsten Bewegungsfläche
200 cm

Details weiterer Hindernisse beachten
Rampe, Eingangstür


Kasse
Höhe der Theke
105 cm

Breite Bewegungsfläche vor der Theke
150 cm

Tiefe Bewegungsfläche vor der Theke
150 cm

Höhe der Informationsangebote
105 cm


eingeschränkt nutzbar
Information zur Zugänglichkeit
geringste Durchgangsbreite
84 cm

größte Steigung
4 %

Höhe Türgriff/ Türöffner
85 cm

größter Kraftaufwand zum Öffnen der Türen
4 kp

Breite der kleinsten Bewegungsfläche
200 cm

Tiefe der kleinsten Bewegungsfläche
200 cm

Details weiterer Hindernisse beachten
Rampe, Eingangstür, Engstelle unmittelbar vor dem WC


Behinderten-WC
Breite der Tür
84 cm

Höhe Türgriff oder Schalter
106 cm

Breite Bewegungsfläche vor der Tür
200 cm

Tiefe Bewegungsfläche vor der Tür
200 cm

Breite Bewegungsfläche hinter der Tür
122 cm

Tiefe Bewegungsfläche hinter der Tür
200 cm

Art der Türöffnung
manuell

Tür öffnet nach außen
ja

Raumgröße
170 x 300 m

geringste Durchgangsbreite im Raum
74 cm

Alarmknopf/ Art
Schnur

Höhe Alarmknopf/ -schnur vom Boden
70 cm

Tür ist von außen zu öffnen
ja

Höhe der Bedienelemente
114 cm

Breite Bewegungsfläche vor WC
150 cm

Tiefe Bewegungsfläche vor WC
160 cm

Griffe links vorhanden
teilweise

Griffe rechts vorhanden
teilweise

Höhe WC-Sitz
52 cm

Höhe Toilettenabzug
105 cm

Breite Bewegungsfläche vor Handwaschbecken
180 cm

Tiefe Bewegungsfläche vor Handwaschbecken
126 cm

Höhe Oberkante Handwaschbecken
83 cm

Tiefe Kniefreiheit unter Handwaschbecken
13 cm

Armatur
Hebel


Kommentar
Die geringste Durchgangsbreite betrifft den Durchgang unmittelbar vor dem WC. Hier wurden zwei Haltegriffe so ungünstig angebracht, dass die Durchgangsbreite unter 80cm liegt. Das Behinderten-WC befindet sich in der Behindertenumkleide. Der Schlüssel für diese Umkleide wird an der Kasse ausgegeben und für die Dauer des Schwimmbad-Aufenthaltes verliehen.

weitgehend nutzbar
Information zur Zugänglichkeit
geringste Durchgangsbreite
84 cm

größte Steigung
4 %

Höhe Türgriff/ Türöffner
85 cm

größter Kraftaufwand zum Öffnen der Türen
4 kp

maximale Stufen- / Schwellenhöhe
2 cm

Breite der kleinsten Bewegungsfläche
200 cm

Tiefe der kleinsten Bewegungsfläche
200 cm

Details weiterer Hindernisse beachten
Rampe, Eingangstür


Großraum-Umkleide
Breite der Bewegungsfläche im Raum
160 cm

Tiefe der Bewegungsfläche im Raum
160 cm

geringste Durchgangsbreite im Raum
95 cm


Kommentar
Höhe der Bank: 57cm Höhe des Schlosses am Schrank: 110cm Höhe des Hakens: 163

Information zur Zugänglichkeit
geringste Durchgangsbreite
84 cm

größte Steigung
4 %

Höhe Türgriff/ Türöffner
85 cm

größter Kraftaufwand zum Öffnen der Türen
4 kp

maximale Stufen- / Schwellenhöhe
2 cm

Breite der kleinsten Bewegungsfläche
200 cm

Tiefe der kleinsten Bewegungsfläche
200 cm

Details weiterer Hindernisse beachten
Rampe, Eingangstür


Schwimmerbecken
Breite der Bewegungsfläche im Raum
150 cm

Tiefe der Bewegungsfläche im Raum
150 cm

geringste Durchgangsbreite im Raum
190 cm


Kommentar
Wenn man aus der Behindertenumkleide kommt, läuft man direkt auf das Schwimmerbecken zu. Dies gilt auch für die Großraum-Umkleidekabine. Eine flache Treppe mit zwei Handläufen zum Einstieg ins Wasser befindet sich dann linker Hand. Links ist auch das Bademeisterhäuschen. Es gibt einen Beckenlifter. Hierzu das Personal ansprechen. Am Beckenrand gibt es eine "Bank". Die Höhe beträgt auf der Seite zum Wasser und auf der Seite zum Rand 44cm. Die Tiefe der Sitzfläche beträgt 59cm. Die flache Treppe zum Einstieg ins Wasser ist 90cm breit, die Tiefe der Stufen beträgt 25cm und die Höhe 16cm.

Information zur Zugänglichkeit

Details weiterer Hindernisse beachten
Rampe, Eingangstür


Lehrschwimmbecken
Breite der Bewegungsfläche im Raum
150 cm

Tiefe der Bewegungsfläche im Raum
150 cm

geringste Durchgangsbreite im Raum
150 cm


Kommentar
Die Tiefe des Beckens kann man verändern (30 - 180cm). Es gibt eine flache Treppe zum Einstieg mit zwei Handläufen. Die Breite der Treppe beträgt 94cm. Die Tiefe der Stufen beträgt 25cm. Die Höhe der Stufen wird an die Beckentiefe angepasst. Es gibt keinen erhöhten Einstieg in Wasser.

Information zur Zugänglichkeit
geringste Durchgangsbreite
84 cm

größte Steigung
4 %

Höhe Türgriff/ Türöffner
85 cm

größter Kraftaufwand zum Öffnen der Türen
4 kp

Breite der kleinsten Bewegungsfläche
200 cm

Tiefe der kleinsten Bewegungsfläche
200 cm

Details weiterer Hindernisse beachten
Rampe, Eingangstür


Solebecken
Breite der Bewegungsfläche im Raum
150 cm

Tiefe der Bewegungsfläche im Raum
150 cm

geringste Durchgangsbreite im Raum
134 cm


Kommentar
Im Bereich des Solebeckens gibt es eine Dusche, die ohne Tür zugänglich ist. Die Höhe der Duscharmatur beträgt 130cm. Die Treppe ins Becken ist 98cm breit. Die Tiefe der Stufen beträgt 25c. Die Höhe der Stufen beträgt 16cm. Es gibt einen Handlauf auf der rechten Seite.

weitgehend nutzbar
Information zur Zugänglichkeit
geringste Durchgangsbreite
84 cm

größte Steigung
4 %

Höhe Türgriff/ Türöffner
85 cm

größter Kraftaufwand zum Öffnen der Türen
4 kp

Breite der kleinsten Bewegungsfläche
200 cm

Tiefe der kleinsten Bewegungsfläche
200 cm

Details weiterer Hindernisse beachten
Rampe, Eingangstür


Behindertenumkleide
Breite der Bewegungsfläche im Raum
125 cm

Tiefe der Bewegungsfläche im Raum
180 cm

geringste Durchgangsbreite im Raum
93 cm


Kommentar
Der Schlüssel für die Behindertenumkleide wird an der Kasse ausgegeben. Man behält den Schlüssel für die Dauer des Schwimmbadaufenthaltes. In der Umkleide befindet sich auch das Behinderten-WC. In der Umkleide befindet sich ein hochklappbarer Stuhl in Höhe von 49cm. Der Durchgang von der Umkleide direkt in die Halle des Schwimmerbeckens ist 82cm breit. Der Türgriff ist 107cm hoch und der Kraftaufwand zum Öffnen der Tür beträgt 2kp.

Information zur Zugänglichkeit
geringste Durchgangsbreite
84 cm

größte Steigung
4 %

Höhe Türgriff/ Türöffner
85 cm

größter Kraftaufwand zum Öffnen der Türen
6 kp

maximale Stufen- / Schwellenhöhe
1 cm

Breite der kleinsten Bewegungsfläche
200 cm

Tiefe der kleinsten Bewegungsfläche
200 cm

Details weiterer Hindernisse beachten
Rampe, Eingangstür, Zwischentür auf dem Weg zu den Außenbecken, Rampe zu den Außenbecken


Außen-Schwimmerbecken
Breite der Bewegungsfläche im Raum
150 cm

Tiefe der Bewegungsfläche im Raum
150 cm

geringste Durchgangsbreite im Raum
150 cm


Kommentar
Die Außenbecken haben alle einen erhöhten Rand der sich direkt auf Wasserhöhe befindet. Die Höhe des Randes beträgt 27cm, die Tiefe beträgt 56cm.

Rampe zum Eingang
geringste Durchgangsbreite
130 cm

größte Steigung
4 %

Länge gesamt
8 m

Länge längstes Teilstück
8 m

Handlauf vorhanden
nein

hochgezogene Kanten
ja

alternativ Treppe vorhanden
ja


Rampe zu den Außenbecken
geringste Durchgangsbreite
198 cm

größte Steigung
5 %

Länge gesamt
13 m

Länge längstes Teilstück
13 m

Handlauf vorhanden
nein

hochgezogene Kanten
nein

alternativ Treppe vorhanden
ja


Zwischentür auf dem Weg zu den Außenbecken
Breite der Tür
140 cm

Kraftaufwand zum Öffnen der Tür
6 kp

Höhe der Türschwelle
1 cm

Höhe Türgriff/ Türöffner
85 cm

Breite Bewegungsfläche vor der Tür
200 cm

Tiefe Bewegungsfläche vor der Tür
200 cm

Breite Bewegungsfläche hinter der Tür
200 cm

Tiefe Bewegungsfläche hinter der Tür
200 cm

Art der Türöffnung
manuell

Öffnungsrichtung nach
außen



Kommentar
Es handelt sich um eine Flügeltür. Wenn man nur eine Seite öffnet, beträgt die Durchgangsbreite 72cm. Der zweite Flügel ist einfach zu öffnen.

Was bedeuten diese Pfeile?

Infos für sehbehinderte und blinde Menschen

Bei Ankommen mit Linie(n) 2,10 in Richtung Sebaldsbrück

Folgen Sie dem Leitsystem in Fahrtrichtung und überqueren Sie den ungesicherten Fahrradweg bis zur Ampel mit akustischem Signal und drehen Sie sich um 90 Grad nach links. Überqueren Sie nun die Schienen und gehen Sie zur Mittelinsel mit Ampel mit akustischem Signal


Bei Ankommen mit Linie(n) 2,10 in Richtung Gröpelingen

Folgen Sie dem Leitsystem in Fahrtrichtung bis zur Ampel mit akustischem Signal und wenden Sie sich hier 90 Grad nach rechts.


Weg zur Einrichtung

Überqueren Sie die Straße und den dahinter liegenden ungesicherten Fahrradweg bis zur inneren Leitlinie rechter Hand. Die Leitlinie wird zweimal unterbrochen, Biegen Sie bei der nächsten Ecke rechts ein und folgen Sie der inneren Leitlinie weiterhin rechter Hand. Die Leitlinie wird durch zwei Einfahrten und einen Fußweg unterbrochen. Am Ende der Leitlinie befindet sich nach einem kleinen Vorplatz der Eingang schräg rechts vor Ihnen. Am Anfang des Platzes befinden sich Fahrradstellplätze, umgehen Sie diese links herum.

Vor dem Eingang sind 2 Stufen, in der Mitte ist ein Handlauf.

Wenn man aus der Behindertenumkleide kommt, läuft man direkt auf das große Schwimmerbecken zu.

Infos für Menschen mit Lernbehinderungen

Der Eingang des Schwimmbads ist grün.

(Erhoben am 30.11.2015)

Haben Sie Fragen, Anregungen oder Hinweise zum Stadtführer Barrierefreies Bremen? Dann schreiben Sie uns bitte eine E-Mail an: barrierefrei@bremen.de




Kein Impressum hinterlegt.
  • Letzte Änderung am 25.03.2017
  • Melden