Verbraucherzentrale Bremen

Kontakt

(0421) 160 777
(0421) 160 77 80
Herr Norbert Frank

Öffnungszeiten

Mo

10:00 - 18:00

Di

10:00 - 18:00

Mi

10:00 - 18:00

Do

10:00 - 18:00

Fr

10:00 - 13:00

Besondere Zeiten

Telefonische Terminvereinbarung (0421) 160 77 7

Über uns

Wir informieren und beraten Sie gern:

 

BERATUNGSZENTRUM BREMEN
Altenweg 4, 28195 Bremen
Tel. (0421) 160 777
Fax 160 77 80
email: info@vz-hb.de

 

Öffnungszeiten
MO bis DO 10-18 Uhr

FR 10-13 Uhr

Nutzen Sie unsere Online-Terminbuchung
www.terminland.de/verbraucherzentrale-bremen/


Verbraucherrecht
Persönliche Beratung MO bis DO 10-18 Uhr, FR 10-13 Uhr (ohne Termin)
E-Mail: info@vz-hb.de

 

Ernährungsberatung
telefonische Beratung DI 10-13 Uhr, DO 14-16 Uhr
Tel. (0421) 160 77 54

persönliche Beratung nach Vereinbarung
E-Mail: ernaehrungsinfo@vz-hb.de

 

Banken- und Kapitalanlagerecht, Grauer Kapitalmarkt
Termine nach Vereinbarung
E-Mail: finanzen@vz-hb.de

 

Geldanlage / Altersvorsorge  
Termine nach Vereinbarung
E-Mail: geldanlage@vz-hb.de

 

Versicherungen
Termine nach Vereinbarung
E-Mail: info@vz-hb.de

 

Bauberatung
Terminvereinbarung
Telefon (0421) 44 61 09
oder (0172) 436 75 50
E-Mail: bauberatung@vz-hb.de

 

Schriftliche juristische Beratung über Bau- und
Grundstücksverträge
E-Mail: baurecht@vz-hb.de

 

Energie
telefonische + persönliche Beratung
MO,DI,FR 9-13 Uhr
DI 14-18 Uhr, DO 16-20 Uhr
Telefon 0800 809 802 400
E-Mail: energie@vz-hb.de

 

BERATUNGSSTELLE BREMERHAVEN
Barkhausenstraße 16 ,
27568 Bremerhaven
Tel. (0471) 26 19 4
Fax (0471) 20 70 00
E-Mail: infobhv@vz-hb.de

Öffnungszeiten
MO, DI, DO und FR 9-12 Uhr
MO und MI 14-18 Uhr

 

Verbraucherrecht
persönliche Beratung (ohne Termin)

 

Energieberatung
Termine nach Vereinbarung

 

Baufinanzierung

Termine nach Vereinbarung

 

 

KOSTENBEITRÄGE FÜR PERSÖNLICHE BERATUNGEN

BREMEN UND BREMERHAVEN

 

Verbraucherrecht, Beratung 15 € / 15 Minuten

Rundfunkbeitragsberatung kostenlos

 

Spezialberatungen
Baufinanzierung, Bankenrecht, Geldanlage und Altersvorsorge, Versicherungen
Beratung 150 € / 90 Minuten

 

Energieberatung 5 € / 45 Minuten

 

Energiechecks ab 10 €

 

Ernährungsberatung kostenlos

Verbraucherzentrale - Beratungszentrum

Allgemeine Infos zur Barrierefreiheit

Nächste Haltestelle: Am Brill Bussteig A und B

Linie(n): 1, 26 , 27, 63, 101, 102, 120, 121, 150, 226, 750

Die Haltestelle befindet sich in Mittellage.

Die entgegengesetzte Haltestelle liegt parallel.

Die Einrichtung ist etwa 260 Meter entfernt.

Nächste Haltestelle: Am Brill Bussteig C und D

Linie(n): 25

Die Haltestelle befindet sich am Gehweg.

Die entgegengesetzte Haltestelle liegt versetzt.

Die Einrichtung ist etwa 300 Meter entfernt.

Nächste Haltestelle: Am Brill Bussteig E und F

Linie(n): 2, 3

Die Haltestelle befindet sich am Gehweg.

Die entgegengesetzte Haltestelle liegt parallel.

Die Einrichtung ist etwa 290 Meter entfernt.

Infos für RollstuhlfahrerInnen und Gehbehinderte

Bei Ankommen mit Linie(n) 1, 26 , 27, 63, 101, 102, 120, 121, 150, 226, 750 in Richtung alle Richtungen

Die Einrichung befindet sich in Richtung Sparkasse. Biegen Sie rechts in die Hankenstraße und danach links in die Altenweg. Die Einrichtung befindet sich links.


Oberfläche leicht begeh-/befahrbar?
ja

Bei Ankommen mit Linie(n) 25 in Richtung Osterholz

Die Einrichtung befindet sich in Richtung Sparkasse. Biegen Sie rechts in die Hankenstraße ein und links in den Altenweg. Die Einrichtung liegt auf der linken Seite.


Bei Ankommen mit Linie(n) 25 in Richtung Weidedamm Süd

Die Einrichtung befindet sich in Richtung Sparkasse. Biegen Sie rechts in die Hankenstraße ein und links in den Altenweg. Die Einrichtung liegt auf der linken Seite.


Oberfläche leicht begeh-/befahrbar?
ja

Bei Ankommen mit Linie(n) 2,3 in Richtung Sebaldsbrück, Weserwehr

Die Einrichtung befindet sich in Richtung Sparkasse. Biegen Sie rechts in die Hankenstraße ein und links in den Altenweg. Die Einrichtung liegt auf der linken Seite.


Bei Ankommen mit Linie(n) 2,3 in Richtung Gröpelingen

Die Einrichtung befindet sich in Richtung Sparkasse. Biegen Sie rechts in die Hankenstraße ein und links in den Altenweg. Die Einrichtung liegt auf der linken Seite.


Oberfläche leicht begeh-/befahrbar?
ja

Die Eingangstür ist mit einem Kraftaufwand von 7kp sehr schwergängig.

weitgehend zugänglich
Eingang zur Infothek
Steigung
10 %

Breite der Tür
107 cm

Kraftaufwand zum Öffnen der Tür
7 kP

Höhe der Türschwelle
0,5 cm

Höhe Türgriff/ Türöffner
106 cm

Breite Bewegungsfläche vor der Tür
142 cm

Tiefe Bewegungsfläche vor der Tür
250 cm

Breite Bewegungsfläche hinter der Tür
150 cm

Tiefe Bewegungsfläche hinter der Tür
160 cm

Schließanlage
offen

Art der Türöffnung
manuell

Öffnungsrichtung nach
innen

Information zur Zugänglichkeit
geringste Durchgangsbreite
107 cm

größte Steigung
10 %

Höhe Türgriff/ Türöffner
106 cm

größter Kraftaufwand zum Öffnen der Türen
7 kp

maximale Stufen- / Schwellenhöhe
0,5 cm

Breite der kleinsten Bewegungsfläche
142 cm

Tiefe der kleinsten Bewegungsfläche
250 cm

Details weiterer Hindernisse beachten
Rampe


Infothek (Veranstaltungs- und Beratungsraum)
Breite der Tür
107 cm

Höhe der Türschwelle
0,5 cm

Höhe Türgriff oder Schalter
106 cm

Kraftaufwand zum Öffnen der Tür
7 kp

Breite Bewegungsfläche vor der Tür
142 cm

Tiefe Bewegungsfläche vor der Tür
250 cm

Breite Bewegungsfläche hinter der Tür
150 cm

Tiefe Bewegungsfläche hinter der Tür
160 cm

Art der Türöffnung
manuell

Öffnungsrichtung nach
innen

Breite Gesamtabmessungen
4 m

Tiefe Gesamtabmessungen
8 m

Breite Bewegungsfläche bei Standardmöblierung
140 cm

Tiefe Bewegungsfläche bei Standardmöblierung
140 cm

Durchgangsbreite bei Standardmöblierung
100 cm

Gesamtzahl der Plätze bei Standardmöblierung
12

Plätze für Rollstuhlfahrer bei Standardmöblierung
2

Tischordnung variabel
teilweise

Höhe der Bedienelemente
105 cm

weitgehend nutzbar
Information zur Zugänglichkeit
geringste Durchgangsbreite
100 cm

größte Steigung
10 %

Höhe Türgriff/ Türöffner
106 cm

größter Kraftaufwand zum Öffnen der Türen
7 kp

maximale Stufen- / Schwellenhöhe
0,5 cm

Breite der kleinsten Bewegungsfläche
142 cm

Tiefe der kleinsten Bewegungsfläche
250 cm

Details weiterer Hindernisse beachten
Rampe


Beratungsraum 1
Breite der Tür
94 cm

Höhe Türgriff oder Schalter
105 cm

Breite Bewegungsfläche vor der Tür
200 cm

Tiefe Bewegungsfläche vor der Tür
300 cm

Breite Bewegungsfläche hinter der Tür
150 cm

Tiefe Bewegungsfläche hinter der Tür
150 cm

Art der Türöffnung
manuell

Öffnungsrichtung nach
innen

Breite Gesamtabmessungen
3 m

Tiefe Gesamtabmessungen
4 m

Breite Bewegungsfläche bei Standardmöblierung
150 cm

Tiefe Bewegungsfläche bei Standardmöblierung
150 cm

Durchgangsbreite bei Standardmöblierung
93 cm

Gesamtzahl der Plätze bei Standardmöblierung
2

Plätze für Rollstuhlfahrer bei Standardmöblierung
1

Tischordnung variabel
nein

Höhe der Bedienelemente
105 cm

schwer nutzbar
Information zur Zugänglichkeit
geringste Durchgangsbreite
68,5 cm

größte Steigung
10 %

Höhe Türgriff/ Türöffner
106 cm

größter Kraftaufwand zum Öffnen der Türen
7 kp

maximale Stufen- / Schwellenhöhe
0,5 cm

Breite der kleinsten Bewegungsfläche
142 cm

Tiefe der kleinsten Bewegungsfläche
250 cm

Details weiterer Hindernisse beachten
Rampe


Beratungsraum 2
Breite der Tür
81 cm

Höhe Türgriff oder Schalter
105 cm

Breite Bewegungsfläche vor der Tür
220 cm

Tiefe Bewegungsfläche vor der Tür
220 cm

Breite Bewegungsfläche hinter der Tür
110 cm

Tiefe Bewegungsfläche hinter der Tür
300 cm

Art der Türöffnung
manuell

Öffnungsrichtung nach
innen

Breite Gesamtabmessungen
4 m

Tiefe Gesamtabmessungen
3 m

Breite Bewegungsfläche bei Standardmöblierung
150 cm

Tiefe Bewegungsfläche bei Standardmöblierung
150 cm

Durchgangsbreite bei Standardmöblierung
110 cm

Gesamtzahl der Plätze bei Standardmöblierung
2

Plätze für Rollstuhlfahrer bei Standardmöblierung
2

Tischordnung variabel
nein

Höhe der Bedienelemente
105 cm

schwer nutzbar
Information zur Zugänglichkeit
geringste Durchgangsbreite
67 cm

größte Steigung
10 %

Höhe Türgriff/ Türöffner
106 cm

größter Kraftaufwand zum Öffnen der Türen
7 kp

maximale Stufen- / Schwellenhöhe
0,5 cm

Breite der kleinsten Bewegungsfläche
142 cm

Tiefe der kleinsten Bewegungsfläche
250 cm

Details weiterer Hindernisse beachten
Rampe


WC
Breite der Tür
81 cm

Höhe Türgriff oder Schalter
106 cm

Breite Bewegungsfläche vor der Tür
200 cm

Tiefe Bewegungsfläche vor der Tür
300 cm

Breite Bewegungsfläche hinter der Tür
200 cm

Tiefe Bewegungsfläche hinter der Tür
200 cm

Art der Türöffnung
manuell

Tür öffnet nach außen
innen

Raumgröße
2,5*2,5 m

geringste Durchgangsbreite im Raum
170 cm

Tür ist von außen zu öffnen
ja

Höhe der Bedienelemente
114 cm

Platz links neben dem WC
33 cm

Platz rechts neben dem WC
110 cm

Breite Bewegungsfläche vor WC
250 cm

Tiefe Bewegungsfläche vor WC
140 cm

Griffe links vorhanden
ja

Griffe rechts vorhanden
ja

Höhe WC-Sitz
52 cm

Höhe Toilettenabzug
104 cm

Breite Bewegungsfläche vor Handwaschbecken
250 cm

Tiefe Bewegungsfläche vor Handwaschbecken
200 cm

Höhe Oberkante Handwaschbecken
87 cm

Tiefe Kniefreiheit unter Handwaschbecken
28 cm

Armatur
Hebel

geringste Durchgangsbreite
119 cm

größte Steigung
10 %

Länge gesamt
180 m

Länge längstes Teilstück
180 m

Handlauf vorhanden
nein

hochgezogene Kanten
nein


Was bedeuten diese Pfeile?

Infos für sehbehinderte und blinde Menschen

Bei Ankommen mit Linie(n) 1, 26 , 27, 63, 101, 102, 120, 121, 150, 226, 750 in Richtung Bf Mahndorf, Walle, Weidedamm-Nord, Hauptbahnhof

Folgen Sie dem Leitsystem in Fahrtrichtung bis zur Ampel mit akustischem Signal. Queren Sie nach links die Schienen und die Straße und gehen Sie bis zur Häuserwand.


Bei Ankommen mit Linie(n) 1, 26 , 27, 63, 101, 102, 120, 121, 150, 226, 750 in Richtung Huchting, Huckelriede, GVZ, Bassum, Syke, Kirchweyhe, Hoya, Wildeshausen, Thedinghausen

Folgen Sie dem Leitsystem entgegen der Fahrtrichtung bis zur Ampel mit akustischem Signal. Queren Sie die Fahrbahn nach links und gehen Sie bis zur Häuserwand.


Weg zur Einrichtung

Drehen Sie sich nach rechts und folgen Sie der inneren Leitlinie bis zur Ampel mit akustischem Signal. Überqueren Sie die Straße und an der nächsten Ampel mit akustischem Signal die Straßenbahnschienen. Gehen Sie weiter geradeaus bis zur Häuserwand. Wenden Sie sich nach links und folgen Sie der inneren Leitlinie bis zur nächsten Straße. Überqueren Sie diese und biegen Sie in die Straße ein. Folgen Sie der inneren Leitlinie linker Hand bis zur nächsten Straße. Biegen Sie in die Straße ein. Die Einrichung befindet sich vor der nächsten Kreuzung auf der linken Seite (circa 30 m).

Bei Ankommen mit Linie(n) 25 in Richtung Weidedamm-Süd

Überqueren Sie den Fahrradweg und laufen Sie zur Häuserwand. Drehen Sie sich nach links und laufen Sie in Fahrtrichtung ca. 40m bis zur Ampel auf der linken Seite mit akustischem Signal. Queren Sie nach links die Fahrbahn. Drehen Sie sich nach rechts zur nächsten Ampel mit akustischem Signal.


Bei Ankommen mit Linie(n) 25 in Richtung Osterholz

Überqueren Sie den ungesicherten Fahrradweg und gehen Sie bis zur Häuserwand. Folgen Sie der inneren Leitlinien entgegen der Fahrtrichtung ca. 35 Meter bis zur Kreuzung mit Ampel mit akustischem Signal.


Weg zur Einrichtung

Überqueren Sie die Fahrbahn, die Schienen und eine weitere Fahrbahn an der Ampel mit akustischem Signal und gehen Sie bis zur Häuserwand. Drehen Sie sich nach rechts und folgen Sie der inneren Leitlinie bis zur Ampel mit akustischem Signal. Überqueren Sie die Straße und an der nächsten Ampel mit akustischem Signal die Straßenbahnschienen. Gehen Sie weiter geradeaus bis zur Häuserwand. Wenden Sie sich nach links und folgen Sie der inneren Leitlinie bis zur nächsten Straße. Überqueren Sie diese und biegen Sie in die Straße ein. Folgen Sie der inneren Leitlinie linker Hand bis zur nächsten Straße. Biegen Sie in die Straße ein. Die Einrichung befindet sich vor der nächsten Kreuzung auf der linken Seite (circa 30 m).

Große Glasfront. Hervorgehobener Eingang.

Bei Ankommen mit Linie(n) 2,3 in Richtung Sebaldsbrück, Weserwehr

Überqueren Sie die ungesicherten Schienen und den Gehweg. Auf der anderen Seite angekommen wenden Sie sich 90 Grad nach links und queren Sie an der Ampel mit akustischem Signal zwei Fahrbahnen und die Straßenbahnschienen in der Mitte.


Bei Ankommen mit Linie(n) 2, 3 in Richtung Gröpelingen

Gehen Sie in Fahrtrichtung geradeaus und queren Sie an der Ampel mit akustischem Signal zwei Fahrbahnen und die Straßenbahnschienen in der Mitte.


Weg zur Einrichtung

Folgen Sie der inneren Leitlinie rechter Hand bis zur nächsten Straße. Überqueren Sie diese und biegen Sie in die Straße ein. Folgen Sie der inneren Leitlinie linker Hand bis zur nächsten Straße. Biegen Sie in die Straße ein. Die Einrichtung befindet sich vor der nächsten Kreuzung auf der linken Seite (circa 30 m).

(Erhoben am 11.03.2014)

Haben Sie Fragen, Anregungen oder Hinweise zum Stadtführer Barrierefreies Bremen? Dann schreiben Sie uns bitte eine E-Mail an: barrierefrei@bremen.de




Impressum

Verbraucherzentrale Bremen e.V.

Altenweg 4

28195 Bremen

Telefon: (0421) 160 777

Fax: (0421) 160 77 80

E-Mail: info@verbraucherzentrale-bremen.de

Inhaltlich verantwortlich:

Vertreten durch den Vorstand

Dr. Annabel Oelmann

Vereinsregister-Nr: Amtsgericht Bremen, 39 VR 21 17

USt.-IdNr. DE 114439138

Steuernummer 460/147/00828

https://www.verbraucherzentrale-bremen.de/impressum
  • Letzte Änderung am 05.09.2018
  • Melden