Logo Bremen Erleben!

Türkisch-Deutscher Frauenverein e.V.

Am Wall 140, 28195 Bremen

Kontakt

0421-3229874, 0172-4504495
0421-3229843

Besondere Zeiten

jeden 1. Do. im Monat 19:30 Uhr im Presseclub

Über uns

Der Türkisch Deutsche Frauenverein dient für das näher kommen beider Kulturen. Der Verein glaubt, daß sich die Mitbürger durch einen solchen Verein jederzeit behilflich sein werden. Der Wunsch des Vereins ist, soweit es in deren Händen liegt, Menschen zu helfen und helfen zu lassen.
Der Frauenverein wurde im Oktober 1974 durch einige türkische Frauen aus Bremen und Umgebung gegründet. Im Jahre 1976 wurde mit Eintritt von deutschen Frauen in den Verein der Namen in Türkisch - Deutscher Frauenverein geändert. Mit Eintragung in das Vereinsregister Bremen in 1985 führt der Frauenverein den Zusatz „e.V.“.
Aufgrund seiner Satzung in der Türkisch – Deutscher Frauenverein e.V. ein gemeinnütziger Verein. Unter Punkt 2 der Vereinssatzung der Vereinszweck und seine Aufgaben:
Zweck des Vereins ist die Förderung der Völkerverständigung und der Kunst sowie die Unterstützung bedürftiger Personen im Sinne des § 53 Abgabenordnung.
Dieser Satzungszweck wird insbesondere verwirklicht durch:
  • 2.1 die Durchführung von Theater- und Musikabenden
  • 2.2 Verbesserung der Lebenssituation, Selbsthilfe für die türkische Frau in Bremen und Umgebung.
  • 2.3 Beratung türkischer Frauen in Fragen der Gesundheit, Hygiene und Geburtenkontrolle.
  • 2.4 Kostenlose Dolmetscherdienste in den Krankenhäusern in Bremen und Umgebung.
  • 2.5 Unterstützung türkischer Studenten in Deutschland und in der Türkei
  • 2.6 Materielle Unterstützung von Personen in Deutschland und in der Türkei, die unter den § 53 AO (Abgabenordnung) fallen.
  • 2.7 Unentgeltliche Vermittlung von Patenschaften für Waisenkinder in der Türkei und die Weiterleitung der materiellen Unterstützung von Paten an die türkischen Waisenkinder.
  • 2.8 Neubau und Unterstützung von Waisenhäusern in der Türkei
  • 2.9 Materielle Unterstützung behinderter und kranker türkischer Kinder in der Türkei, sowie Betreuung behinderter und kranker türkischer Kinder in Deutschland.
  • 2.10 Entgegennahme von Spendengeldern, die den vorgenannten Punkten 2.1 bis 2.9 dienlich sind.

Der Türkisch - Deutscher Frauenverein e.V. setzt sich hauptsächlich für die Völkerverständigung ein und kümmert sich um die Belange der türkischen Frauen, türkischen jungen Mädchen und türkischen Kindern in Bremen und Umgebung.
In den Anfangsjahren nahm der Türkisch- Deutscher Frauenverein e.V. in den ZKH St. – Jürgen - Str. und im Diako in Bremen-Gröpelingen unentgeltlich Dolmetscheraufgaben für die türkischen Patientinnen ohne Deutschkenntnisse wahr. Das Gleiche wurde in der Kinderklinik Bremen für die türkischen Eltern geleistet. In diesen Jahren fand auch die Zusammenarbeit mit Terre des Homes statt.
Als Beiträge zur Völkerverständigung, insbesondere zur Bekanntmachung der türkischen Kultur und der Lebensart der türkischen Bevölkerung wurden zahlreiche Ausstellungen, Konzerte, Modenschauen sowie Theateraufführungen organisiert.
Im Folgenden sind diese Tätigkeiten chronologisch aufgeführt:
  • 1981
    Klavierkonzert mit der Pianistin Gülsün Onay in der Oberen Rathaushalle Bremen
  • 1982
    Fotoausstellung des Künstler` s Erol Akyavas ( Teilnehmer der Dokumenta in Kassel
  • 1983
    Zwei Aufführungen einer türkischen Folkloregruppe auf dem Bremer Marktplatz und in eine Saal
  • 1985 Fotoausstellung im Übersee Museum Bremen mit dem Titel „Kinder von Heute“
  • 1985 und 1986 Durchführung von diversen Kursen für türkische junge Mädchen wie z.B. nähen, kochen, Buchführung und Stenographie
  • 1986 Fotoausstellung der seit 1962 in Paris lebenden Frau Müzehher Pasi im Villa Ichon
  • 1989 Oratorium zum Andenken an den türkischen Lyriker Yunus Emre
  • 1991 Zwei Modenschauen des türkischen Designer` s Atil Kutoglu und der Designer`in Armagan Asendorf, im Mariot Hotel in Bremen und im Parlament Haus in Bonn – die Erlöse der Modenschau gingen an den Ausländerverein der Universität Bremen, deren Mitglieder zu 80% aus türkischen Mitgliedern besteht.
  • 1992 Fotoausstellung von Herrn Sami Güner im Übersee Museum Bremen mit dem Titel „ Mimar Sinan“ ( Berühmter türkischer Architekt im 16. JH.)
  • 1995 Projekt mit der Gesamtschule „ In den Sandwehen“ in Bremen Lesum zu Besserung der Lebenssituation von türkischen Mädchen zwischen 11 und 18 Jahren in Bremen - Nord.
  • 1996 Benefiz Veranstaltung zugunsten des „ Verein für die Straßenkinder Izmir“ als Beitrag zu Städtepartnerschaft Bremen – Izmir.
  • 1997 Teilnahme an der ersten Bremer Islam Woche mit Vorträgen und Podiumsdiskussionen in deutscher und türkischer Sprache, der Religionswissenschaftlerin, Frau Prof. Dr. Beyza Bilgin, von der Theologischen Universität in Ankara. Die Themen waren das Erbrecht, das Eherecht und das Scheidungsrecht der Frauen im Koran.
  • 1997 Benefiz Veranstaltung zugunsten des „ Wohltätigkeitsverein `s für Bedürftige Studenten der Universität Dicle“ in Diyarbakir Osttürkei.
  • 1998 Benefiz Veranstaltung zugunsten der Uniklinik Kahrmanmaras Südtürkei.
  • 1999 im September Teilnahme an der Konzertierten Aktion für die Erdbebenopfer in der Türkei des Bremer Senats zu Unterstützung von Krankenhäusern und Neubau eines Waisenhauses in Adapazari- Nordwest Türkei.
    • Beginn der Spendenaktion für den Neubau des Waisenhauses in Adapazari unter der Federführung des Türkisch - Deutschen Frauenverein` s e.V.
    • Beginn der unentgeltlichen Vermittlung von Patenschaften für Bedürftige Kinder, die durch das Erdbeben am 17.08.1999 zu Halbwaisen geworden sind.
    • 1999 Benefizveranstaltung zugunsten des Waisenhaus Neubau` s in Adapazari
      2000 ein Frühlingsfest und eine Benefizveranstaltung zugunsten des im Bau befindlichen Waisenhauses in Adapazari.


Neben den obengenannten Aktivitäten hat der Türkisch - Deutscher Frauenverein e.V. noch folgende Unterstützungen geleistet:
  • Kampagne des Niederdeutschen Theaters zu Kleider- und Spielzeugsammlung zugunsten eines Waisenhauses
  • Hilfe an den UNICEF in der Türkei
  • 3 Tonnen Kleidersammlung für die Erdbebenopfer in Van Osttürkei
  • Materielle Unterstützung für türkische Dorflehrer
  • Pflastern des Schulhofes der Grundschule Sisli- in Engenekon in Istanbul
  • Kleidersammlung für Schüler von Dorfschulen in der Türkei
  • Hilfe zur Fertigstellung des Bau `s der Dorfschule in Kemahin Kandere in der Türkei
  • Materielle Unterstützung von Bedürftigen Schülern in Izmir
  • Veranstaltungen zur Integration von türkischen Schülern in Bremen
  • Zusammenarbeit mit der Lebenshilfe Bremen zur Unterstützung von 300 behinderten Kinder
  • Zusammenarbeit mit Martinshof und Spastikergruppen
  • Zahlreiche Spendenaktionen wie z.B. Lieferung von medizinisch- technischen Geräten und Krankenhausbetten an mehreren Krankenhäusern in der Türkei wie z.B. in Gönen und in Kasimpasa in der Türkei

Zur Zeit sind die gesamten Aktivitäten des Türkisch-Deutschen Frauenvereins e.V. auf die Sammlung von Spendengeldern und auf den Bau des Waisenhauses konzentriert, der kurz vor dem Richtfest steht.

Kein Impressum hinterlegt.
  • Letzte Änderung am14.07.2021
  • Melden
social media