Logo Bremen Erleben!

Ständige Vertretung im Flett Böttcherstraße

Ständige Vertretung im Flett Böttcherstraße
Böttcherstraße 3-5, (Böttcherstraße / Glockenspiel), 28195 Bremen

Kontakt

0421-32 09 95
0421-32 09 96

Über uns

Ständige Vertretung im Flett


Rheinische Kultkneipe in der historischen Böttcherstraße in politischem Ambiente. Et kütt wie et kütt.                                                                                                     

                                                                                                                  Ein Stück Rheinland in Bremen - die Ständige Vertretung bietet handgezapftes Kölsch und typisch rheinische Gerichte wie Himmel un Äd. Dabei ist die StäV in der Böttcherstraße nicht nur Kneipe, sondern auch politischer Treffpunkt. Vertreter aller Parteien gehen hier ein und aus. Seit über zehn Jahren pflegt die StäV ihren Kultcharakter in Bremen.

Mein Bremen

Rike entdeckt die nächtliche Böttcherstraße - 

und schaut dabei auch in die Fenster der Ständigen Vertretung.


Öffnungszeiten

Mo-Do 12-23.30 Uhr

Fr+Sa 12-0.30 Uhr

Sonntag 12-22 Uhr


Infos zur Barrierefreiheit

Überblick:

Eingang: eingeschränkt barrierefrei zugänglich

Gastraum: eingeschränkt barrierefrei nutzbar

WC: eingeschränkt barrierefrei nutzbar

Ständige Vertretung im Flett

Allgemeine Informationen Allgemeine Infos zur Barrierefreiheit

Es ist keine barrierefreie Toilette vorhanden.

Nächste Haltestelle: Domsheide Bahnsteig B,C

Linie(n): 4,6,8

Die Haltestelle befindet sich in Mittellage.
Die entgegengesetzte Haltestelle liegt parallel.
Die Einrichtung ist etwa 300 Meter entfernt.
Nächste Haltestelle: Domsheide Bahnsteig E,F

Linie(n): 2,3

Die Haltestelle befindet sich am Gehweg / in Mittellage.
Die entgegengesetzte Haltestelle liegt parallel.
Die Einrichtung ist etwa 300 Meter entfernt.
Nächste Haltestelle: Domsheide Bussteig A,D

Linie(n): 24,25

Die Haltestelle befindet sich am Gehweg.
Die entgegengesetzte Haltestelle liegt parallel.
Die Einrichtung ist etwa 300 Meter entfernt.

Infos für Menschen mit Gehbeeinträchtigung und im Rollstuhl Infos für Menschen mit Gehbeeinträchtigung und im Rollstuhl

Bei Ankommen mit Linie(n) alle Linien an der Domsheide in Richtung alle Richtungen

Bei Ankommen mit Bus und Bahn überqueren Sie die Fahrbahnen und Schienen Richtung Innenstadt. Folgen Sie der Beschilderung zur Böttcherstraße.

Oberfläche leicht begeh-/befahrbar?
teilweise
 

Bei Ankommen mit Linie(n) alle Linien an der Domsheide in Richtung alle Richtungen

Bei Ankommen mit Bus und Bahn überqueren Sie die Fahrbahnen und Schienen Richtung Innenstadt. Folgen Sie der Beschilderung zur Böttcherstraße.

Oberfläche leicht begeh-/befahrbar?
teilweise
 

Bei Ankommen mit Linie(n) alle Linien an der Domsheide in Richtung alle Richtungen

Bei Ankommen mit Bus und Bahn überqueren Sie die Fahrbahnen und Schienen Richtung Innenstadt. Folgen Sie der Beschilderung zur Böttcherstraße.

Oberfläche leicht begeh-/befahrbar?
teilweise
 

Die Eingangstür steht immer offen, auch im Winter. Die Tür des Windfanges ist mit einem Kraftaufwand von 9 kp schwergängig.

Eingang
Steigung
1 %
 
Breite der Tür
97 cm
 
Höhe der Türschwelle
4 cm
 
Höhe Türgriff/ Türöffner
113 cm
 
Breite Bewegungsfläche vor der Tür
133 cm
 
Tiefe Bewegungsfläche vor der Tür
200 cm
 
Breite Bewegungsfläche hinter der Tür
140 cm
 
Tiefe Bewegungsfläche hinter der Tür
200 cm
 
Schließanlage
offen
 
Art der Türöffnung
manuell
 
Öffnungsrichtung nach
außen
 
Windfang
ja
 
Breite Windfang
3 cm
 
Tiefe Windfang
3 cm
 
In den Windfang öffnende Türen
ja
 
Wegführung
geknickt
 

Kommentar
Die Eingangstür steht immer offen. Im Winter ist die Tür des Windfanges geschlossen.

Information zur Zugänglichkeit
geringste Durchgangsbreite
97 cm
 
größte Steigung
1 %
 
Höhe Türgriff/ Türöffner
113 cm
 
maximale Stufen- / Schwellenhöhe
4 cm
 
Breite der kleinsten Bewegungsfläche
133 cm
 
Tiefe der kleinsten Bewegungsfläche
200 cm
 
Großer Gastraum
geringste Durchgangsbreite im Raum
140 cm
 
Breite der Bewegungsfläche im Raum
200 cm
 
Tiefe der Bewegungsfläche im Raum
140 cm
 
Gesamtzahl der Plätze
120
 
Plätze für Rollstuhlfahrer nach Anschauung
12
 
Tiefe der Bewegungsfläche am Tisch
120 cm
 
Tischanordnung variabel
teilweise
 

Kommentar
Zudem gibt es weitere 60 Plätze an Stehtischen. Der Gastraum ist mit verschiedenen Massivholztischen ausgestattet, alle Tische sind mindestens 67 cm hoch, aber nur teilweise unterfahrbar. Die Maximale Unterfahrbarkeit beträgt 26 cm.

Information zur Zugänglichkeit
geringste Durchgangsbreite
97 cm
 
größte Steigung
1 %
 
Höhe Türgriff/ Türöffner
113 cm
 
maximale Stufen- / Schwellenhöhe
4 cm
 
Breite der kleinsten Bewegungsfläche
133 cm
 
Tiefe der kleinsten Bewegungsfläche
200 cm
 
Kleiner Gastraum (Erweiterung des großen Gastraumes)
geringste Durchgangsbreite im Raum
100 cm
 
Breite der Bewegungsfläche im Raum
200 cm
 
Tiefe der Bewegungsfläche im Raum
100 cm
 
Gesamtzahl der Plätze
40
 
Plätze für Rollstuhlfahrer nach Anschauung
6
 
Tiefe der Bewegungsfläche am Tisch
120 cm
 
Tischanordnung variabel
teilweise
 

Kommentar
Durch eine Schiebewand kann dieser Teil mit dem großen Gastraum erweitert werden, sonst sind es zwei einzelne Räume. Breite der Tür: 82 cm, Türgriffhöhe 105 cm. Der Gastraum ist mit Bistrotischen ausgestattet, die 72 cm hoch sind.

Information zur Zugänglichkeit
geringste Durchgangsbreite
97 cm
 
größte Steigung
1 %
 
Höhe Türgriff/ Türöffner
113 cm
 
maximale Stufen- / Schwellenhöhe
4 cm
 
Breite der kleinsten Bewegungsfläche
133 cm
 
Tiefe der kleinsten Bewegungsfläche
200 cm
 
Reederer Salon
geringste Durchgangsbreite im Raum
200 cm
 
Breite der Bewegungsfläche im Raum
200 cm
 
Tiefe der Bewegungsfläche im Raum
100 cm
 
Gesamtzahl der Plätze
44
 
Plätze für Rollstuhlfahrer nach Anschauung
5
 
Tiefe der Bewegungsfläche am Tisch
120 cm
 
Tischanordnung variabel
teilweise
 

Kommentar
Der Durchgang vom kleinen Gastraum ist offen, kann aber durch eine Tür geschlossen werden. Die Breite der Tür beträgt 117 cm. Der Raum ist ausgestattet mit Bistrotischen, die eine Höhe von 72 cm haben.

Information zur Zugänglichkeit
geringste Durchgangsbreite
97 cm
 
größte Steigung
1 %
 
Höhe Türgriff/ Türöffner
113 cm
 
maximale Stufen- / Schwellenhöhe
4 cm
 
Breite der kleinsten Bewegungsfläche
133 cm
 
Tiefe der kleinsten Bewegungsfläche
200 cm
 
Theke
Höhe der Theke
117 cm
 
Breite Bewegungsfläche vor der Theke
150 cm
 
Tiefe Bewegungsfläche vor der Theke
165 cm
 
Sitzgelegenheit vorhanden
ja
 

Kommentar
Selbstbedienung im Bereich mit den Stehtischen.

Was bedeuten diese Pfeile?

Infos für sehbeeinträchtigte und blinde Menschen Infos für sehbeeinträchtigte und blinde Menschen

Bei Ankommen mit Linie(n) 4,6,8 in Richtung Lilienthal/Borgfeld, Universität, Kulenkampfallee

Folgen Sie dem Leitsystem in Fahrtrichtung zum Ende der Haltestelle. Queren Sie die Schienen und die Fahrbahn nach links.

Bei Ankommen mit Linie(n) 4,6,8 in Richtung Arsten, Flughafen, Huchting

Folgen Sie dem Leitsystem entgegen der Fahrtrichtung bis zum Anfang der Haltestelle. Queren Sie die Fahrbahn nach links.

Weg zur Einrichtung

Folgen Sie der inneren Leitlinie rechte Hand bis zur nächsten Seitenstraße. Biegen Sie in diese ein, folgen Sie der Häuserwand bis zum Ende und dann dem Weg weiter an den Pollern entlang. Nach dem Ende der Poller wenden Sie sich nach links und gehen Sie um die Kurve herum bis Sie auf eine Hauswand treffen. Folgen Sie der inneren Leitlinie rechte Hand bis zur ersten Einbiegung. Biegen Sie ab und orientieren Sie sich an der inneren Leitlinie linke Hand. Die zweite Abbiegung ist die Böttcherstraße. Folgen Sie in der Böttcherstraße der inneren Leitlinie linke Hand bis zur Gebäudeecke. Wenden Sie sich 90 Grad nach rechts und laufen Sie bis zur gegenüberliegenden Hauswand. Der Eingang befindet sich auf der rechten Seite.

Bei Ankommen mit Linie(n) 2,3 in Richtung Gröpelingen

Gehen Sie in Fahrtrichtung, um die Bahnschienen beim Aufmerksamkeitsfeld nach links zu überqueren. Wenden Sie sich um 90 Grad und gehen Sie nach rechts.

Bei Ankommen mit Linie(n) 2,3 in Richtung Sebaldsbrück, Weserwehr

Gehen Sie entgegen der Fahrtrichtung.

Weg zur Einrichtung

Folgen Sie der inneren Leitlinie linke Hand (ca. 40m) und links um die Gebäudeecke, bis Sie nach ca. 3m auf ein Leitsystem nach rechts abgehend stoßen. Folgen Sie dem Leitsystem über die Straße, die Bahnschienen und eine weitere Straße. Folgen Sie der inneren Leitlinie rechte Hand bis zur nächsten Seitenstraße. Biegen Sie in diese ein, folgen Sie der Häuserwand bis zum Ende und dann dem Weg weiter an den Pollern entlang. Nach dem Ende der Poller wenden Sie sich nach links und gehen Sie um die Kurve herum bis Sie auf eine Hauswand treffen. Folgen Sie der inneren Leitlinie rechte Hand bis zur ersten Einbiegung. Biegen Sie ab und orientieren Sie sich an der inneren Leitlinie linke Hand. Die zweite Abbiegung ist die Böttcherstraße. Folgen Sie in der Böttcherstraße der inneren Leitlinie linke Hand bis zur Gebäudeecke. Wenden Sie sich 90 Grad nach rechts und laufen Sie bis zur gegenüberliegenden Hauswand. Der Eingang befindet sich auf der rechten Seite.

Bei Ankommen mit Linie(n) 24,25 in Richtung Neue Vahr Nord, Osterholz

Gehen Sie in Fahrtrichtung zum Leitsystem. Dieses leitet Sie nach links über die Fahrbahn, die Bahnschienen und wieder eine Fahrbahn. Gehen Sie bis zur Häuserwand.

Bei Ankommen mit Linie(n) 24,25 in Richtung Rablinghausen, Weidedamm Süd

Gehen Sie entgegen der Fahrtrichtung bis zum Aufmerksamkeitsfeld.

Weg zur Einrichtung

Folgen Sie der inneren Leitlinie rechte Hand bis zur nächsten Seitenstraße. Biegen Sie in diese ein, folgen Sie der Häuserwand bis zum Ende und dann dem Weg weiter an den Pollern entlang. Nach dem Ende der Poller wenden Sie sich nach links und gehen Sie um die Kurve herum bis Sie auf eine Hauswand treffen. Folgen Sie der inneren Leitlinie rechte Hand bis zur ersten Einbiegung. Biegen Sie ab und orientieren Sie sich an der inneren Leitlinie linke Hand. Die zweite Abbiegung ist die Böttcherstraße. Folgen Sie in der Böttcherstraße der inneren Leitlinie linke Hand bis zur Gebäudeecke. Wenden Sie sich 90 Grad nach rechts und laufen Sie bis zur gegenüberliegenden Hauswand. Der Eingang befindet sich auf der rechten Seite.

Blindenführhunde sind herzlich willkommen.

(Erhoben am 21.06.2017)

Haben Sie Fragen, Anregungen oder Hinweise zum Stadtführer Barrierefreies Bremen? Dann schreiben Sie uns bitte eine E-Mail an: barrierefrei@bremen.de

Kein Impressum hinterlegt.
  • Letzte Änderung am21.05.2019
  • Melden