Logo Bremen Erleben!

Pfarrgemeinde Heilige Familie Sankt Birgitta

Göteborger Straße 38, 28719 Bremen

Kontakt

0479 12693
Herr Jozef Lagowski Pfarrer

Pfarrgemeinde Heilige Familie Sankt Birgitta (Gemeindehaus)

Allgemeine Informationen Allgemeine Infos zur Barrierefreiheit

Nächste Haltestelle: Helsingborger Platz

Linie(n): Bus 93, Bus 95

Die Haltestelle befindet sich am Gehweg.
Die entgegengesetzte Haltestelle liegt parallel.
Die Einrichtung ist etwa 260 Meter entfernt.

Infos für Menschen mit Gehbeeinträchtigung und im Rollstuhl Infos für Menschen mit Gehbeeinträchtigung und im Rollstuhl

Bei Ankommen mit Linie(n) 93, 95 in Richtung Marßel

Am Busende die Straße an Nullabsenkung queren.

Oberfläche leicht begeh-/befahrbar?
teilweise
 

Auf dem Weg zum Eingang befindet sich eine Steigung von 4,7%.

Die Eingangstür und die Tür des Nebeneinganges sind mit einem Kraftaufwand von 4 kp sehr schwergängig.

Aufgrund einer Schwelle von 4 cm beim Haupteingang sind die dahinter liegenden Räume als eingeschränkt barrierefrei gekennzeichnet. Unabhängig vom EIngang sind die Räume barrierefrei bzw. weitgehend barrierefrei nutzbar.

Im ersten Obergeschoss des Gemeindehaus befindet sich ein Billiardraum, ein Bastelraum, ein Kinderraum und ein Jugendraum. Diese Räume sind nur durch eine Treppe mit 18 Stufen zu erreichen. Der Aufbau des ersten Obergeschosses ähnelt dem des Erdgeschoss.

Der ebenfalls erhobene Nebeneingang ist unter der Woche geöffnet. Am Wochenende und bei Veranstaltungen steht der Haupteingang zur Verfügung.

Eingang Gemeindehaus
Steigung
3,5 %
 
Breite der Tür
95 cm
 
Kraftaufwand zum Öffnen der Tür
4 kP
 
Höhe der Türschwelle
4 cm
 
Höhe Türgriff/ Türöffner
85 cm
 
Breite Bewegungsfläche vor der Tür
200 cm
 
Tiefe Bewegungsfläche vor der Tür
200 cm
 
Breite Bewegungsfläche hinter der Tür
200 cm
 
Tiefe Bewegungsfläche hinter der Tür
200 cm
 
Schließanlage
offen
 
Art der Türöffnung
manuell
 
Öffnungsrichtung nach
außen
 

Kommentar
Es handelt sich um eine Flügeltür. Vor dem Eingang liegt eine Gummimatte auf dem Boden.

 Auf dem Foto sehen Sie einen Eingang

Quelle: protze + theiling GbR

Nebeneingang
Steigung
2,6 %
 
Breite der Tür
92 cm
 
Kraftaufwand zum Öffnen der Tür
4 kP
 
Höhe Türgriff/ Türöffner
85 cm
 
Breite Bewegungsfläche vor der Tür
150 cm
 
Tiefe Bewegungsfläche vor der Tür
200 cm
 
Breite Bewegungsfläche hinter der Tür
150 cm
 
Tiefe Bewegungsfläche hinter der Tür
200 cm
 
Schließanlage
offen
 
Höhe Klingel / Bedienelemente
130 cm
 
Art der Türöffnung
manuell
 
Öffnungsrichtung nach
außen
 

Kommentar
In der Woche ist dieser Eingang offen.

 Auf dem Foto sehen Sie einen Eingang

Quelle: protze + theiling GbR

Information zur Zugänglichkeit
geringste Durchgangsbreite
95 cm
 
größte Steigung
3,5 %
 
Höhe Türgriff/ Türöffner
106 cm
 
größter Kraftaufwand zum Öffnen der Türen
4 kp
 
maximale Stufen- / Schwellenhöhe
4 cm
 
Breite der kleinsten Bewegungsfläche
200 cm
 
Tiefe der kleinsten Bewegungsfläche
200 cm
 
Tür
Breite der Tür
94 cm
 
Höhe Türgriff oder Schalter
106 cm
 
Kraftaufwand zum Öffnen der Tür
8 kp
 
Breite Bewegungsfläche vor der Tür
200 cm
 
Tiefe Bewegungsfläche vor der Tür
165 cm
 
Breite Bewegungsfläche hinter der Tür
182 cm
 
Tiefe Bewegungsfläche hinter der Tür
200 cm
 
Art der Türöffnung
manuell
 
Öffnungsrichtung nach
innen
 

Kommentar
Die Tür ist mit einem Kraftaufwand von 8 kp sehr schwergängig.


Küche
Breite Bewegungsfläche im Raum
200 cm
 
Tiefe Bewegungsfläche im Raum
200 cm
 
Durchgangsbreite (engste Breite im Raum)
141 cm
 

Kommentar
In der Küche sind keine Tische vorhanden. Die Arbeitsfläche ist 92 cm hoch.


Information zur Zugänglichkeit
geringste Durchgangsbreite
95 cm
 
größte Steigung
3,5 %
 
Höhe Türgriff/ Türöffner
85 cm
 
größter Kraftaufwand zum Öffnen der Türen
4 kp
 
maximale Stufen- / Schwellenhöhe
4 cm
 
Breite der kleinsten Bewegungsfläche
200 cm
 
Tiefe der kleinsten Bewegungsfläche
200 cm
 
Tür
Foyer
Breite Gesamtabmessungen
6,5 m
 
Tiefe Gesamtabmessungen
7 m
 
Breite Bewegungsfläche bei Standardmöblierung
200 cm
 
Tiefe Bewegungsfläche bei Standardmöblierung
200 cm
 
Durchgangsbreite bei Standardmöblierung
200 cm
 
Gesamtzahl der Plätze bei Standardmöblierung
20
 
Plätze für Rollstuhlfahrer nach Anschauung
8
 
Tiefe der Bewegungsfläche am Tisch
200 cm
 
Tischordnung variabel
ja
 
Höhe der Bedienelemente
107 cm
 

Kommentar
Die Bistrotische haben eine Höhe von 70 cm. Es gibt weitere Stehtische im Foyer.

Information zur Zugänglichkeit
geringste Durchgangsbreite
95 cm
 
größte Steigung
3,5 %
 
Höhe Türgriff/ Türöffner
85 cm
 
größter Kraftaufwand zum Öffnen der Türen
4 kp
 
maximale Stufen- / Schwellenhöhe
4 cm
 
Breite der kleinsten Bewegungsfläche
200 cm
 
Tiefe der kleinsten Bewegungsfläche
200 cm
 
Tür
Breite der Tür
74 cm
 
Höhe Türgriff oder Schalter
108 cm
 
Breite Bewegungsfläche vor der Tür
200 cm
 
Tiefe Bewegungsfläche vor der Tür
200 cm
 
Breite Bewegungsfläche hinter der Tür
200 cm
 
Tiefe Bewegungsfläche hinter der Tür
200 cm
 
Art der Türöffnung
manuell
 
Öffnungsrichtung nach
innen
 

Kommentar
Es handelt sich um eine Flügeltür.

Gemeindesaal
Breite Gesamtabmessungen
14 m
 
Tiefe Gesamtabmessungen
8 m
 
Breite Bewegungsfläche bei Standardmöblierung
200 cm
 
Tiefe Bewegungsfläche bei Standardmöblierung
200 cm
 
Durchgangsbreite bei Standardmöblierung
135 cm
 
Gesamtzahl der Plätze bei Standardmöblierung
60
 
Plätze für Rollstuhlfahrer bei Standardmöblierung
10
 
Tischordnung variabel
ja
 
Höhe der Bedienelemente
106 cm
 
Information zur Zugänglichkeit
geringste Durchgangsbreite
95 cm
 
größte Steigung
3,5 %
 
Höhe Türgriff/ Türöffner
106 cm
 
größter Kraftaufwand zum Öffnen der Türen
4 kp
 
maximale Stufen- / Schwellenhöhe
4 cm
 
Breite der kleinsten Bewegungsfläche
200 cm
 
Tiefe der kleinsten Bewegungsfläche
200 cm
 
Tür
Breite der Tür
94 cm
 
Höhe Türgriff oder Schalter
107 cm
 
Kraftaufwand zum Öffnen der Tür
6 kp
 
Breite Bewegungsfläche vor der Tür
180 cm
 
Tiefe Bewegungsfläche vor der Tür
200 cm
 
Breite Bewegungsfläche hinter der Tür
200 cm
 
Tiefe Bewegungsfläche hinter der Tür
145 cm
 
Art der Türöffnung
manuell
 
Öffnungsrichtung nach
innen
 

Kommentar
Die Tür ist mit einem Kraftaufwand von 6 kp sehr schwergängig.

Seminarraum
Breite Gesamtabmessungen
5 m
 
Tiefe Gesamtabmessungen
6 m
 
Breite Bewegungsfläche bei Standardmöblierung
200 cm
 
Tiefe Bewegungsfläche bei Standardmöblierung
145 cm
 
Durchgangsbreite bei Standardmöblierung
145 cm
 
Gesamtzahl der Plätze bei Standardmöblierung
12
 
Plätze für Rollstuhlfahrer bei Standardmöblierung
2
 
Tischordnung variabel
teilweise
 
Information zur Zugänglichkeit
geringste Durchgangsbreite
95 cm
 
größte Steigung
3,5 %
 
Höhe Türgriff/ Türöffner
106 cm
 
größter Kraftaufwand zum Öffnen der Türen
4 kp
 
maximale Stufen- / Schwellenhöhe
4 cm
 
Breite der kleinsten Bewegungsfläche
200 cm
 
Tiefe der kleinsten Bewegungsfläche
200 cm
 
Tür
Breite der Tür
94 cm
 
Höhe Türgriff oder Schalter
106 cm
 
Breite Bewegungsfläche vor der Tür
200 cm
 
Tiefe Bewegungsfläche vor der Tür
200 cm
 
Breite Bewegungsfläche hinter der Tür
140 cm
 
Tiefe Bewegungsfläche hinter der Tür
200 cm
 
Art der Türöffnung
manuell
 
Öffnungsrichtung nach
innen
 
Unterrichtsraum
Breite Gesamtabmessungen
5,5 m
 
Tiefe Gesamtabmessungen
9 m
 
Breite Bewegungsfläche bei Standardmöblierung
200 cm
 
Tiefe Bewegungsfläche bei Standardmöblierung
200 cm
 
Durchgangsbreite bei Standardmöblierung
200 cm
 
Gesamtzahl der Plätze bei Standardmöblierung
25
 
Plätze für Rollstuhlfahrer bei Standardmöblierung
5
 
Tischordnung variabel
teilweise
 
Höhe der Bedienelemente
106 cm
 

Kommentar
Im Raum sind mehrere Musikinstrumente unter anderem ein Keyboard

Information zur Zugänglichkeit
geringste Durchgangsbreite
95 cm
 
größte Steigung
3,5 %
 
Höhe Türgriff/ Türöffner
106 cm
 
größter Kraftaufwand zum Öffnen der Türen
4 kp
 
maximale Stufen- / Schwellenhöhe
4 cm
 
Breite der kleinsten Bewegungsfläche
200 cm
 
Tiefe der kleinsten Bewegungsfläche
200 cm
 
WC
Breite der Tür
93 cm
 
Höhe Türgriff oder Schalter
106 cm
 
Breite Bewegungsfläche vor der Tür
200 cm
 
Tiefe Bewegungsfläche vor der Tür
185 cm
 
Breite Bewegungsfläche hinter der Tür
116 cm
 
Tiefe Bewegungsfläche hinter der Tür
200 cm
 
Art der Türöffnung
manuell
 
Tür öffnet nach außen
ja
 
Raumgröße
2,5 x 2 m
 
geringste Durchgangsbreite im Raum
116 cm
 
Alarmknopf/ Art
Schnur
 
Tür ist von außen zu öffnen
ja
 
Höhe der Bedienelemente
107 cm
 
Platz links neben dem WC
85 cm
 
Breite Bewegungsfläche vor WC
200 cm
 
Tiefe Bewegungsfläche vor WC
114 cm
 
Griffe links vorhanden
ja
 
Griffe rechts vorhanden
ja
 
Höhe WC-Sitz
52 cm
 
Höhe Toilettenabzug
107 cm
 
Breite Bewegungsfläche vor Handwaschbecken
200 cm
 
Tiefe Bewegungsfläche vor Handwaschbecken
116 cm
 
Tiefe Kniefreiheit unter Handwaschbecken
43 cm
 
Armatur
Hebel
 
Spiegel ist in Sitzhöhe
ja
 

Kommentar
Vom Nebeneingang aus ist die geringste Durchgangsbreite bis zum WC 150 cm.


Auf dem Foto sehen Sie ein WC

Quelle: protze + theiling GbR

Was bedeuten diese Pfeile?

Infos für sehbeeinträchtigte und blinde Menschen Infos für sehbeeinträchtigte und blinde Menschen

Bei Ankommen mit Linie(n) 93 in Richtung Marßel

Gehen Sie entgegen der Fahrtrichtung entlang des Bordsteines bis zur Nullabsenkung. Dort 90 Grad nach rechts drehen und die Busfahrbahn queren. Dann die Straße queren. Die Busfahrbahn ist mit kleineren Pflastersteinen gepflastert, die Straße ist asphaltiert.

Bei Ankommen mit Linie(n) 95 in Richtung Marßel

Gehen Sie entgegen der Fahrtrichtung entlang des Bordsteines bis zur Nullabsenkung. Dort 90 Grad nach rechts drehen und die zwei Busfahrbahnen sowie die Mittelinsel queren. Dann die Straße queren. Die Mittelinsel ist mit großen Pflastersteinen gepflastert, die Busfahrbahnen mit kleineren. Die Straße ist asphaltiert.

Weg zur Einrichtung

Folgen Sie dem Gehweg bis er eine Kurve macht. Auf dem Weg zur Kurve sind auf der linken Seite insgesamt 6 Einmündungen. Gehen Sie um die Kurve. Nach der Kurve ist auf der rechten Seite des Gehweges eine kleine Einmündung, die zur Straße führt. An dieser überqueren Sie die Straße und stehen direkt vor der Einfahrt zu Kirche und Gemeindehaus. Gehen Sie die Einfahrt mit einer kleinen Steigung hinauf.

Blindenführhunde sind willkommen.

(Erhoben am 30.11.-0001)

Pfarrgemeinde Heilige Familie Sankt Birgitta (Kirche)

Allgemeine Informationen Allgemeine Infos zur Barrierefreiheit

Ein WC befindet sich im Gemeindehaus.

Nächste Haltestelle: Helsingborger Platz

Linie(n): Bus 93, Bus 95

Die Haltestelle befindet sich am Gehweg .
Die entgegengesetzte Haltestelle liegt parallel.
Die Einrichtung ist etwa 260 Meter entfernt.

Infos für Menschen mit Gehbeeinträchtigung und im Rollstuhl Infos für Menschen mit Gehbeeinträchtigung und im Rollstuhl

Bei Ankommen mit Linie(n) 93 in Richtung Marßel

Bei Ankommen mit dem Bus 93 Richtung Marßel der Straße gegenüber der Bushaltestelle folgen. Nach der Kurve befindet sich die Kirche und das Gemeindehaus auf der rechten Seite. Die Einfahrt zur Kirche hat eine Steigung von 4,4 %

Bei Ankommen mit Linie(n) 95 in Richtung Marßel

Bei Ankommen mit dem Bus 95 Richtung Marßel der Straße gegenüber der Bushaltestelle folgen. Nach der Kurve befindet sich die Kirche und das Gemeindehaus auf der rechten Seite. Die Einfahrt zur Kirche hat eine Steigung von 4,4 %

Oberfläche leicht begeh-/befahrbar?
teilweise
 

Auf dem Weg zum Eingang befindet sich eine Steigung von 4,7%.

Eingang zur Kirche
Steigung
1,1 %
 
Breite der Tür
98 cm
 
Kraftaufwand zum Öffnen der Tür
3 kP
 
Höhe der Türschwelle
3 cm
 
Höhe Türgriff/ Türöffner
115 cm
 
Breite Bewegungsfläche vor der Tür
200 cm
 
Tiefe Bewegungsfläche vor der Tür
200 cm
 
Breite Bewegungsfläche hinter der Tür
200 cm
 
Tiefe Bewegungsfläche hinter der Tür
200 cm
 
Schließanlage
offen
 
Art der Türöffnung
manuell
 
Öffnungsrichtung nach
außen
 
Windfang
ja
 
Breite Windfang
400 cm
 
Tiefe Windfang
300 cm
 
In den Windfang öffnende Türen
ja
 
Wegführung
gerade
 

Kommentar
Der Türgriff ist in 115 cm höhe angebracht. Im Windfang ist eine weitere 1cm hohe Türschwelle. Vor dem Eingang ist eine Gummimatte auf dem Boden.

Information zur Zugänglichkeit
geringste Durchgangsbreite
98 cm
 
größte Steigung
1,1 %
 
Höhe Türgriff/ Türöffner
115 cm
 
größter Kraftaufwand zum Öffnen der Türen
3 kp
 
maximale Stufen- / Schwellenhöhe
3 cm
 
Breite der kleinsten Bewegungsfläche
200 cm
 
Tiefe der kleinsten Bewegungsfläche
200 cm
 
Tür
Kirchenraum
Breite Bewegungsfläche im Raum
200 cm
 
Tiefe Bewegungsfläche im Raum
200 cm
 
Durchgangsbreite (engste Breite im Raum)
200 cm
 
Gesamtzahl der Plätze (ca.)
400
 
Plätze für Rollstuhlfahrer
20
 
Breite Platz für Rollstuhlfahrer
200 cm
 
Tiefe Platz für Rollstuhlfahrer
200 cm
 
- daneben Platz für Begleitperson
ja
 

Kommentar
Es sind keine festen Kirchbänke, sondern einzelne Stühle vorhanden.


Was bedeuten diese Pfeile?

Infos für sehbeeinträchtigte und blinde Menschen Infos für sehbeeinträchtigte und blinde Menschen

Bei Ankommen mit Linie(n) 93 in Richtung Marßel

Gehen Sie entgegen der Fahrtrichtung entlang des Bordsteines bis zur Nullabsenkung. Dort 90 Grad nach rechts drehen und die Busfahrbahn queren. Dann die Straße queren. Die Busfahrbahn ist mit kleineren Pflastersteinen gepflastert, die Straße ist asphaltiert.

Bei Ankommen mit Linie(n) 95 in Richtung Marßel

Gehen Sie entgegen der Fahrtrichtung entlang des Bordsteines bis zur Nullabsenkung. Dort 90 Grad nach rechts drehen und die zwei Busfahrbahnen sowie die Mittelinsel queren. Dann die Straße queren. Die Mittelinsel ist mit großen Pflastersteinen gepflastert, die Busfahrbahnen mit kleineren. Die Straße ist asphaltiert.

Weg zur Einrichtung

Folgen Sie dem Gehweg bis er eine Kurve macht. Auf dem Weg zur Kurve sind auf der linken Seite insgesamt 6 Einmündungen. Gehen Sie um die Kurve. Nach der Kurve ist auf der rechten Seite des Gehweges eine kleine Einmündung, die zur Straße führt. An dieser überqueren Sie die Straße und stehen direkt vor der Einfahrt zu Kirche und Gemeindehaus. Gehen Sie die Einfahrt mit einer kleinen Steigung hinauf.

Blindenführhunde sind willkommen.

(Erhoben am 30.11.-0001)

Haben Sie Fragen, Anregungen oder Hinweise zum Stadtführer Barrierefreies Bremen? Dann schreiben Sie uns bitte eine E-Mail an: barrierefrei@bremen.de

Kein Impressum hinterlegt.
  • Letzte Änderung am 20.09.2017
  • Melden