Logo Bremen Erleben!

Landesarbeitsgemeinschaft Selbsthilfe behinderter Menschen Bremen e.V.

Waller Heerstraße 55, 28217 Bremen

Kontakt

0421 - 38 777-14
0421 - 38 777-99

Besondere Zeiten

Terminvereinbarung erforderlich

Über uns

Unter dem Dach der Landesarbeitsge­meinschaft Selbsthilfe behinderter Menschen Bremen e.V. (LAGS) haben sich über 30 Selbsthilfevereinigungen
behinderter und chronisch kranker Menschen und ihrer Angehörigen aus Bremen und Bremerhaven zusammengeschlossen.
Ausgangspunkt und Richtschnur der Arbeit der LAGS sind die Anliegen und Bedürfnisse der Menschen mit Behinderung. Die LAGS arbeitet für die
Selbstbestimmung und Selbstvertretung von Menschen mit Behinde­rungen und chronischen Erkrankungen. Da­bei unterstützt die LAGS die Selbsthilfe der
Betroffenen und fördert deren Vernetzung zum gemeinsamen Erfahrungsaustausch und zur gegenseitigen Unterstützung.
Der Verein kooperiert mit allen Verbänden der Gesundheits- und Behindertenselbsthilfe, mit den anderen Landesarbeitsgemein­schaften im
Bundesgebiet und mit der Bun­desarbeitsgemeinschaft Selbsthilfe von Menschen mit Behinderung (BAG SH).
Die LAGS ist unabhängig von parteipoliti­schen, konfessionellen, kommerziellen oder regierungspolitischen Bindungen. Sie ist als
gemeinnütziger Verein anerkannt und auf Fördermittel und Spenden angewiesen.
Wir freuen uns über Ihre Unterstützung.
Spendenkonto/ Bankverbindung
Sparkasse Bremen
Konto-Nummer: 100 36 56
Bankleitzahl: 290 50101

Landesarbeitsgemeinschaft Selbsthilfe behinderter Menschen Bremen e.V.

Allgemeine Informationen Allgemeine Infos zur Barrierefreiheit

Nächste Haltestelle: Gustavstraße

Linie(n): Bahn 2, 10

Die Haltestelle befindet sich in Mittellage.
Die entgegengesetzte Haltestelle liegt parallel.
Die Einrichtung ist etwa 160 Meter entfernt.

Infos für Menschen mit Gehbeeinträchtigung und im Rollstuhl Infos für Menschen mit Gehbeeinträchtigung und im Rollstuhl

Bei Ankommen mit Linie(n) 2, 10 in Richtung Gröpelingen, Sebaldsbrück

Überqueren Sie die Ampel nach rechts und folgen Sie der Waller Heerstraße nach links. Die Einrichtung befindet sich auf der rechten Seite.

Oberfläche leicht begeh-/befahrbar?
ja
 
Maximale Längsneigung
10 %
 
Maximale Längsneigung über eine Strecke von
1 m
 

Die Eingangstür ist mit einem Kraftaufwand von 5kp sehr schwergängig.

Eingang
Breite der Tür
99 cm
 
Kraftaufwand zum Öffnen der Tür
5 kP
 
Höhe der Türschwelle
1 cm
 
Höhe Türgriff/ Türöffner
105 cm
 
Breite Bewegungsfläche vor der Tür
157 cm
 
Tiefe Bewegungsfläche vor der Tür
200 cm
 
Breite Bewegungsfläche hinter der Tür
200 cm
 
Tiefe Bewegungsfläche hinter der Tür
128 cm
 
Schließanlage
Klingel
 
Höhe Klingel / Bedienelemente
114 cm
 
Art der Türöffnung
manuell
 
Öffnungsrichtung nach
innen
 
Windfang
ja
 
Breite Windfang
184 cm
 
Tiefe Windfang
157 cm
 
In den Windfang öffnende Türen
ja
 
Wegführung
gerade
 
Information zur Zugänglichkeit
geringste Durchgangsbreite
90 cm
 
größte Steigung
10 %
 
Höhe Türgriff/ Türöffner
108 cm
 
größter Kraftaufwand zum Öffnen der Türen
5 kp
 
maximale Stufen- / Schwellenhöhe
1 cm
 
Breite der kleinsten Bewegungsfläche
200 cm
 
Tiefe der kleinsten Bewegungsfläche
128 cm
 

Details weiterer Hindernisse beachten
Rampe, Zwischentür

Tür
Breite der Tür
89 cm
 
Höhe Türgriff oder Schalter
107 cm
 
Kraftaufwand zum Öffnen der Tür
2 kp
 
Breite Bewegungsfläche vor der Tür
200 cm
 
Tiefe Bewegungsfläche vor der Tür
200 cm
 
Breite Bewegungsfläche hinter der Tür
200 cm
 
Tiefe Bewegungsfläche hinter der Tür
200 cm
 
Art der Türöffnung
manuell
 
Öffnungsrichtung nach
innen
 
Büro
Breite Gesamtabmessungen
5 m
 
Tiefe Gesamtabmessungen
4 m
 
Breite Bewegungsfläche bei Standardmöblierung
150 cm
 
Tiefe Bewegungsfläche bei Standardmöblierung
150 cm
 
Durchgangsbreite bei Standardmöblierung
120 cm
 
Gesamtzahl der Plätze bei Standardmöblierung
4
 
Plätze für Rollstuhlfahrer nach Anschauung
1
 
Tiefe der Bewegungsfläche am Tisch
150 cm
 
Tischordnung variabel
teilweise
 
Information zur Zugänglichkeit
geringste Durchgangsbreite
99 cm
 
größte Steigung
10 %
 
Höhe Türgriff/ Türöffner
105 cm
 
größter Kraftaufwand zum Öffnen der Türen
5 kp
 
maximale Stufen- / Schwellenhöhe
1 cm
 
Breite der kleinsten Bewegungsfläche
200 cm
 
Tiefe der kleinsten Bewegungsfläche
128 cm
 

Details weiterer Hindernisse beachten
Rampe

Rezeption
Höhe der Theke
109 cm
 
Breite Bewegungsfläche vor der Theke
200 cm
 
Tiefe Bewegungsfläche vor der Theke
200 cm
 
Höhe der Informationsangebote
109 cm
 
Landesarbeitsgemeinschaft Selbsthilfe behinderter Menschen Bremen e.V.
geringste Durchgangsbreite
111 cm
 
größte Steigung
10 %
 
Länge gesamt
9 m
 
Länge längstes Teilstück
5 m
 
Handlauf vorhanden
nein
 
hochgezogene Kanten
ja
 
alternativ Treppe vorhanden
ja
 
Zwischentür
Breite der Tür
95 cm
 
Kraftaufwand zum Öffnen der Tür
3 kp
 
Höhe der Türschwelle
1 cm
 
Höhe Türgriff/ Türöffner
108 cm
 
Breite Bewegungsfläche vor der Tür
200 cm
 
Tiefe Bewegungsfläche vor der Tür
145 cm
 
Breite Bewegungsfläche hinter der Tür
137 cm
 
Tiefe Bewegungsfläche hinter der Tür
160 cm
 
Art der Türöffnung
manuell
 
Öffnungsrichtung nach
innen
 

Was bedeuten diese Pfeile?

Infos für sehbeeinträchtigte und blinde Menschen Infos für sehbeeinträchtigte und blinde Menschen

Bei Ankommen mit Linie(n) 2, 10 in Richtung Gröpelingen

Bei Ankommen folgen Sie dem Leitsystem in Fahrtrichtung bis zu einer Ampel mit akustischem Signal und queren Sie die Fahrbahn nach rechts.

Bei Ankommen mit Linie(n) 2, 10 in Richtung Sebaldsbrück

Folgen Sie dem Leitsystem entgegen der Fahrtrichtung bis zu einem Schienenübergang auf der rechten Seite. Überqueren Sie dort die Schienen bis Sie auf der parallel liegenden Mittelinsel stehen und daraufhin die Straße an der Ampel mit akustischem Signal.

Weg zur Einrichtung

Überqueren Sie einen ungesicherten Fahrradweg und wenden sich nach links. Nach wenigen Metern erreichen Sie eine nächste Ampel. Überqueren Sie die Straße geradeaus. Folgen Sie der inneren Leitlinie auf der rechten Seite etwa 110 Meter. Sie queren dabei eine hochgepflasterte Straße.

(Erhoben am 19.12.2017)

Haben Sie Fragen, Anregungen oder Hinweise zum Stadtführer Barrierefreies Bremen? Dann schreiben Sie uns bitte eine E-Mail an: barrierefrei@bremen.de

Kein Impressum hinterlegt.
  • Letzte Änderung am25.03.2017
  • Melden