Kulturzentrum Lagerhaus Bremen e.V.

Über uns

Das Kulturzentrum Lagerhaus gilt sowohl für die angrenzenden Stadtteile als auch für den Standort Bremen als anerkannter Ort für innovative, künstlerische und soziokulturelle Arbeit.



Mit seinen zahlreichen kulturellen Initiativen und vielen spartenübergreifenden Angeboten in den Bereichen Kultur, Migration und Ökologie hat das Kulturzentrum Lagerhaus sein Profil als in diesem Spektrum einzigartigen Kulturort für Bremen weiter ausgebaut und findet damit seit Jahren überregionale Beachtung. Unter einem Dach wirken so alle drei Bereiche ineinander und ermöglichen umfangreiche und breit gefächerte Kooperations- und Gestaltungsmöglichkeiten am eigenen Standort und an anderen Plätzen der Stadt.



  • Die einzelnen Bereiche widmen sich dabei insbesondere folgenden Schwerpunkten:

  • dem Bereich Kultur

    der Pflege und Förderung der darstellenden und bildenden Künste, der Unterstützung und Entwicklung von innovativen Kulturprojekten sowie der Auseinandersetzung mit aktuellen Kulturformen. Vor allem durch Produktionen und Präsentationen in allen kulturellen Genres sowie durch Bereitstellung entsprechender räumlicher und technischer Voraussetzungen sollen diese Ziele erreicht werden.

  • dem Bereich Migration

    der Förderung und Pflege der Völkerverständigung und sozialen Integration, insbesondere durch interkulturelle Angebote für MigrantInnen und Deutsche und in Form von Informationen, Beratung und Lernangeboten.

  • dem Bereich Ökologie

    der Förderung und Weiterentwicklung von Umweltbewusstsein und umwelterhaltenden Aktivitäten. Dies soll erreicht werden durch die Entwicklung und Durchführung von stadtökologischen Modellprojekten, Veranstaltungen, Publikationen und praktischen Aktionen.

  • dem Bereich Soziales

    der Förderung benachteiligter Gruppen und Personen als Querschnittsaufgabe. Das geschieht durch Angebote zur sozialen und kulturellen Integration, insbesondere für Jugendliche.







Der Trägerverein (Geschäftsleitung) des Kulturzentrums Lagerhaus ist für die offizielle Vertretung und die organisatorisch-technische Verwaltung des Projektes zuständig. Büro und Verwaltung, Bau und Technik, Finanzen, Öffentlichkeits- und Medienarbeit werden werden hier im Sinne der derzeit zwölf gemeinnützigen Vereine aus den Bereichen "Freie Kultur, Ökologie, Migration" erledigt. Das Büro des Trägervereins befindet sich im ersten Stock, die Öffnungszeiten sind montags bis freitags von 10 - 16 Uhr und es ist telefonisch unter 0421/701461 (Fax 701306) erreichbar



Die Programm- und Veranstaltungsangebote werden neben den Aktivitäten des Trägervereins in den drei Schwerpunkten Kultur, Migration und Ökologie durch die 12 Mitgliedsvereine umgesetzt, die in dem Trägerverein zusammengeschlossen sind. Dieser bündelt die Basisaufgaben des Hauses und stellt sie sicher (Instandhaltung, Verwaltung, Mittelakquise, Personalakquise, Projektentwicklung etc.).



Der Trägerverein koordiniert die dezentrale Vereinsarbeit und entwickelt gemeinsame übergreifende Projekte.

Der Trägerverein organisierte die Instandhaltung und den ökologischen Ausbau durch den Einsatz von Qualifizierungs- u. a. Maßnahmen (z. B. ABM, BSHG, LKZ, SAM), Zivildienstleistenden, PraktikantInnen.



Trägervereinsbereich Kultur (Kulturmanagement)

Projektmanagement und Mittelakquise; Koordination der regelmäßigen Vereinsangebote; gemeinsame Außenvertretung und Öffentlichkeitsarbeit; Vernetzung mit externen Kooperationspartnern (Initiativen, Institutionen, KünstlerInnen, Veranstaltern, Behörden usw.); Initiierung, Organisation und Durchführung von übergreifenden internen und externen Projekten (wie z. B. Festivals, Hausfeste, Stadtteilfeste, interkulturelle und soziokulturelle Projekte, Vertretung und Koordination auf Bundesebene etc.

Kulturzentrum Lagerhaus Bremen e.V.

Allgemeine Infos zur Barrierefreiheit

Ein Euroschlüssel ist Voraussetzung für eine eigenständige Nutzbarkeit des Lagerhauses (Eingang, Aufzug, Zwischentüren im Haus).

Nächste Haltestelle: Sielwall

Linie(n): Straßenbahnlinie 2,3,10

Die Haltestelle befindet sich am Gehweg.

Die entgegengesetzte Haltestelle liegt parallel .

Die Einrichtung ist etwa 250 Meter entfernt.

Infos für RollstuhlfahrerInnen und Gehbehinderte

Bei Ankommen mit Linie(n) Straßenbahn 2,3,10 in Richtung Gröppelingen

Sie müssen 2 Straßen mit Kopfsteinpflaster überqueren. Das Ziel liegt in Fahrtrichtung. Die Zielstraße hat ebenfalls Kopfsteinpflaster.


Bei Ankommen mit Linie(n) Straßenbahn 2,3,10 in Richtung Weserwehr und Sebaldsbrück

Sie müssen in entgegengesetzter Fahrtrichtung eine Straße mit Kopfsteinpflaster überqueren. Die Zielstraße hat ebenfalls Kopfsteinpflaster.


Oberfläche leicht begeh-/befahrbar?
teilweise

Kommentar
- Vor dem Lagerhaus befindet sich eine große Glasscheibe. - Es gibt eine Treppe vor dem Eingang


weitgehend zugänglich
Eingang zum Lagerhaus
Breite der Tür
88 cm

Höhe der Türschwelle
2,2 cm

Breite Bewegungsfläche vor der Tür
180 cm

Tiefe Bewegungsfläche vor der Tür
271 cm

Breite Bewegungsfläche hinter der Tür
190 cm

Tiefe Bewegungsfläche hinter der Tür
300 cm

Schließanlage
Euroschlüssel

Höhe Klingel / Bedienelemente
87 cm

Art der Türöffnung
automatisch

Öffnungsrichtung nach
außen

Wegführung
gerade


Kommentar
Bei geschlossener Eingangstür ist es möglich mit dem Euroschlüssel die Tür automatisch zu öffnen oder zu klingeln.


Auf dem Foto sehen Sie einen Eingang

Quelle: protze + theiling GbR

weitgehend nutzbar
Information zur Zugänglichkeit
geringste Durchgangsbreite
87 cm

Höhe Türgriff/ Türöffner
120 cm

größter Kraftaufwand zum Öffnen der Türen
4 kp

maximale Stufen- / Schwellenhöhe
2.2 cm

Breite der kleinsten Bewegungsfläche
114 cm

Tiefe der kleinsten Bewegungsfläche
300 cm

Details weiterer Hindernisse beachten
Aufzug


Café Lagerhaus
geringste Durchgangsbreite im Raum
97 cm

Breite der Bewegungsfläche im Raum
150 cm

Tiefe der Bewegungsfläche im Raum
300 cm

Gesamtzahl der Plätze
70

Plätze für Rollstuhlfahrer
5

Plätze für Rollstuhlfahrer nach Anschauung
<10

Tiefe der Bewegungsfläche am Tisch
120 cm

Tischanordnung variabel
ja


Kommentar
Zwischentür zum Café (4kp) steht in der Regel offen. Es gibt auch die Möglichkeit mit Hilfe des Euroschlüssels zu klingeln. Das Café besitzt einen kleinen Außenbereich. Hilfe für Rollstuhlfahrer ist hier nötig, weil es eine etwa 5cm hohe Schwelle gibt.

eingeschränkt nutzbar
Information zur Zugänglichkeit
geringste Durchgangsbreite
87 cm

Höhe Türgriff/ Türöffner
120 cm

größter Kraftaufwand zum Öffnen der Türen
4 kp

maximale Stufen- / Schwellenhöhe
2.2 cm

Breite der kleinsten Bewegungsfläche
114 cm

Tiefe der kleinsten Bewegungsfläche
300 cm

Details weiterer Hindernisse beachten
Aufzug


Raucherbereich Kafé Lagerhaus
geringste Durchgangsbreite im Raum
87 cm

Breite der Bewegungsfläche im Raum
109 cm

Tiefe der Bewegungsfläche im Raum
140 cm

Gesamtzahl der Plätze
40

Plätze für Rollstuhlfahrer nach Anschauung
<3

Tiefe der Bewegungsfläche am Tisch
80 cm

Tischanordnung variabel
teilweise


Kommentar
Bei geschlossener Tür zum Cafe, kann mit dem Euroschlüssel geklingelt werden.

weitgehend nutzbar
Information zur Zugänglichkeit
geringste Durchgangsbreite
88 cm

maximale Stufen- / Schwellenhöhe
2.2 cm

Breite der kleinsten Bewegungsfläche
180 cm

Tiefe der kleinsten Bewegungsfläche
271 cm

Details weiterer Hindernisse beachten
Aufzug


Veranstaltungsraum Kioto
Breite der Tür
95 cm

Breite Bewegungsfläche vor der Tür
140 cm

Tiefe Bewegungsfläche vor der Tür
300 cm

Breite Bewegungsfläche hinter der Tür
108 cm

Tiefe Bewegungsfläche hinter der Tür
300 cm


Kommentar
Tür steht i.d.R. auf

Breite Gesamtabmessungen
10 m

Tiefe Gesamtabmessungen
10 m

Breite Bewegungsfläche bei Standardmöblierung
300 cm

Tiefe Bewegungsfläche bei Standardmöblierung
300 cm

Durchgangsbreite bei Standardmöblierung
300 cm

Gesamtzahl der Plätze bei Standardmöblierung
<50

Plätze für Rollstuhlfahrer bei Standardmöblierung
5

Plätze für Rollstuhlfahrer nach Anschauung
<10

Information zur Zugänglichkeit
geringste Durchgangsbreite
88 cm

maximale Stufen- / Schwellenhöhe
2.2 cm

Breite der kleinsten Bewegungsfläche
180 cm

Tiefe der kleinsten Bewegungsfläche
271 cm

Details weiterer Hindernisse beachten
Aufzug


Studio Bühne (Tanzwerk Studio)
Breite der Tür
89 cm

Höhe Türgriff oder Schalter
89 cm

Kraftaufwand zum Öffnen der Tür
2 kp

Breite Bewegungsfläche vor der Tür
300 cm

Tiefe Bewegungsfläche vor der Tür
200 cm

Breite Bewegungsfläche hinter der Tür
300 cm

Tiefe Bewegungsfläche hinter der Tür
130 cm

Art der Türöffnung
manuell

Öffnungsrichtung nach
seitlich

Breite Gesamtabmessungen
15 m

Tiefe Gesamtabmessungen
10 m

Breite Bewegungsfläche bei Standardmöblierung
300 cm

Tiefe Bewegungsfläche bei Standardmöblierung
300 cm

Durchgangsbreite bei Standardmöblierung
300 cm

Gesamtzahl der Plätze bei Standardmöblierung
50

Plätze für Rollstuhlfahrer bei Standardmöblierung
5

Plätze für Rollstuhlfahrer nach Anschauung
<20

Tischordnung variabel
ja

weitgehend nutzbar
Information zur Zugänglichkeit
geringste Durchgangsbreite
88 cm

Höhe Türgriff/ Türöffner
107 cm

größter Kraftaufwand zum Öffnen der Türen
5 kp

maximale Stufen- / Schwellenhöhe
2.2 cm

Breite der kleinsten Bewegungsfläche
125 cm

Tiefe der kleinsten Bewegungsfläche
300 cm

Details weiterer Hindernisse beachten
Aufzug


Cafe/ Küche 3.Etage
Breite der Tür
81 cm

Höhe Türgriff oder Schalter
85 cm

Breite Bewegungsfläche vor der Tür
300 cm

Tiefe Bewegungsfläche vor der Tür
250 cm

Breite Bewegungsfläche hinter der Tür
240 cm

Tiefe Bewegungsfläche hinter der Tür
300 cm

Art der Türöffnung
manuell

Öffnungsrichtung nach
innen


Kommentar
Zwischentür zum Café / Küche hat eine Klingel, die mit Euroschlüssel bedienbar ist. Tür zum Café / Küche ist immer offen.

Breite Gesamtabmessungen
6 m

Tiefe Gesamtabmessungen
8 m

Breite Bewegungsfläche bei Standardmöblierung
300 cm

Tiefe Bewegungsfläche bei Standardmöblierung
300 cm

Durchgangsbreite bei Standardmöblierung
300 cm

Plätze für Rollstuhlfahrer bei Standardmöblierung
3

Plätze für Rollstuhlfahrer nach Anschauung
6

Tischordnung variabel
ja


Kommentar
Weitere Unterrichtsräume und Seminarräume im 3. OG teilweise zugänglich.

eingeschränkt nutzbar
Information zur Zugänglichkeit
geringste Durchgangsbreite
88 cm

Höhe Türgriff/ Türöffner
119 cm

größter Kraftaufwand zum Öffnen der Türen
4 kp

maximale Stufen- / Schwellenhöhe
2.2 cm

Breite der kleinsten Bewegungsfläche
158 cm

Tiefe der kleinsten Bewegungsfläche
180 cm

Details weiterer Hindernisse beachten
Aufzug


Beratungsraum 4.Etage
Breite der Tür
93 cm

Höhe Türgriff oder Schalter
105 cm

Breite Bewegungsfläche vor der Tür
300 cm

Tiefe Bewegungsfläche vor der Tür
150 cm

Breite Bewegungsfläche hinter der Tür
300 cm

Tiefe Bewegungsfläche hinter der Tür
170 cm

Art der Türöffnung
manuell

Öffnungsrichtung nach
innen

Breite Gesamtabmessungen
4 m

Tiefe Gesamtabmessungen
4 m

Breite Bewegungsfläche bei Standardmöblierung
140 cm

Tiefe Bewegungsfläche bei Standardmöblierung
170 cm

Durchgangsbreite bei Standardmöblierung
90 cm

Gesamtzahl der Plätze bei Standardmöblierung
5

Plätze für Rollstuhlfahrer nach Anschauung
1-2

Tischordnung variabel
nein

Höhe der Bedienelemente
110 cm


Kommentar
Kleiner Raum, Runder Tisch

weitgehend nutzbar
Information zur Zugänglichkeit
geringste Durchgangsbreite
88 cm

Höhe Türgriff/ Türöffner
107 cm

maximale Stufen- / Schwellenhöhe
2.2 cm

Breite der kleinsten Bewegungsfläche
300 cm

Tiefe der kleinsten Bewegungsfläche
129 cm

Details weiterer Hindernisse beachten
Aufzug


WC im EG
Breite der Tür
90 cm

Höhe Türgriff oder Schalter
86 cm

Kraftaufwand zum Öffnen der Tür
2 kp

Breite Bewegungsfläche vor der Tür
300 cm

Tiefe Bewegungsfläche vor der Tür
120 cm

Breite Bewegungsfläche hinter der Tür
140 cm

Tiefe Bewegungsfläche hinter der Tür
190 cm

Art der Türöffnung
manuell

Tür öffnet nach außen
Schiebetür

Raumgröße
2 x 2 m

geringste Durchgangsbreite im Raum
105 cm

Alarmknopf/ Art
Schnur

Höhe Alarmknopf/ -schnur vom Boden
6 cm

Tür ist von außen zu öffnen
ja

Höhe der Bedienelemente
90 cm

Platz links neben dem WC
25 cm

Platz rechts neben dem WC
94 cm

Breite Bewegungsfläche vor WC
140 cm

Tiefe Bewegungsfläche vor WC
125 cm

Griffe links vorhanden
ja

Griffe rechts vorhanden
ja

Höhe WC-Sitz
51 cm

Höhe Toilettenabzug
107 cm

Breite Bewegungsfläche vor Handwaschbecken
105 cm

Tiefe Bewegungsfläche vor Handwaschbecken
145 cm

Höhe Oberkante Handwaschbecken
80 cm

Tiefe Kniefreiheit unter Handwaschbecken
23 cm

Armatur
Hebel

Spiegel ist in Sitzhöhe
ja


Kommentar
Das Behinderten WC befindet sich auf der Damentoilette. Zwischentür zu den WC's ist in der Regel offen.

eingeschränkt nutzbar
Information zur Zugänglichkeit
geringste Durchgangsbreite
88 cm

maximale Stufen- / Schwellenhöhe
2.2 cm

Breite der kleinsten Bewegungsfläche
108 cm

Tiefe der kleinsten Bewegungsfläche
300 cm

Details weiterer Hindernisse beachten
Aufzug


WC, 1.OG, Raum Kioto
Breite der Tür
93 cm

Höhe der Türschwelle
1,5 cm

Höhe Türgriff oder Schalter
106 cm

Breite Bewegungsfläche vor der Tür
300 cm

Tiefe Bewegungsfläche vor der Tür
150 cm

Breite Bewegungsfläche hinter der Tür
150 cm

Tiefe Bewegungsfläche hinter der Tür
135 cm

Art der Türöffnung
manuell

Tür öffnet nach außen
ja

Raumgröße
2 x 2 m

geringste Durchgangsbreite im Raum
150 cm

Alarmknopf/ Art
Schnur

Höhe Alarmknopf/ -schnur vom Boden
7 cm

Tür ist von außen zu öffnen
ja

Höhe der Bedienelemente
85 cm

Platz links neben dem WC
40 cm

Platz rechts neben dem WC
70 cm

Breite Bewegungsfläche vor WC
150 cm

Tiefe Bewegungsfläche vor WC
135 cm

Griffe links vorhanden
ja

Griffe rechts vorhanden
ja

Höhe WC-Sitz
50 cm

Höhe Toilettenabzug
105 cm

Breite Bewegungsfläche vor Handwaschbecken
135 cm

Tiefe Bewegungsfläche vor Handwaschbecken
150 cm

Höhe Oberkante Handwaschbecken
80 cm

Tiefe Kniefreiheit unter Handwaschbecken
20 cm

Armatur
Hebel

Spiegel ist in Sitzhöhe
ja

weitgehend nutzbar
Information zur Zugänglichkeit
geringste Durchgangsbreite
88 cm

maximale Stufen- / Schwellenhöhe
2.2 cm

Breite der kleinsten Bewegungsfläche
180 cm

Tiefe der kleinsten Bewegungsfläche
271 cm

Details weiterer Hindernisse beachten
Aufzug


WC, 2.OG
Breite der Tür
93 cm

Höhe der Türschwelle
3 cm

Höhe Türgriff oder Schalter
108 cm

Kraftaufwand zum Öffnen der Tür
0,5 kp

Breite Bewegungsfläche vor der Tür
300 cm

Tiefe Bewegungsfläche vor der Tür
140 cm

Breite Bewegungsfläche hinter der Tür
140 cm

Tiefe Bewegungsfläche hinter der Tür
150 cm

Art der Türöffnung
manuell

Tür öffnet nach außen
ja

Raumgröße
1,5 x 2,5 m

geringste Durchgangsbreite im Raum
130 cm

Alarmknopf/ Art
Schnur

Höhe Alarmknopf/ -schnur vom Boden
70 cm

Tür ist von außen zu öffnen
ja

Höhe der Bedienelemente
88 cm

Platz links neben dem WC
90 cm

Platz rechts neben dem WC
40 cm

Breite Bewegungsfläche vor WC
150 cm

Tiefe Bewegungsfläche vor WC
130 cm

Griffe links vorhanden
ja

Griffe rechts vorhanden
ja

Höhe WC-Sitz
48 cm

Höhe Toilettenabzug
105 cm

Breite Bewegungsfläche vor Handwaschbecken
155 cm

Tiefe Bewegungsfläche vor Handwaschbecken
140 cm

Höhe Oberkante Handwaschbecken
80 cm

Tiefe Kniefreiheit unter Handwaschbecken
20 cm

Armatur
Hebel

Spiegel ist in Sitzhöhe
ja

eingeschränkt nutzbar
Information zur Zugänglichkeit
geringste Durchgangsbreite
88 cm

Höhe Türgriff/ Türöffner
119 cm

größter Kraftaufwand zum Öffnen der Türen
4 kp

maximale Stufen- / Schwellenhöhe
2.2 cm

Breite der kleinsten Bewegungsfläche
158 cm

Tiefe der kleinsten Bewegungsfläche
180 cm

Details weiterer Hindernisse beachten
Aufzug


WC, 4.OG
Breite der Tür
93 cm

Höhe Türgriff oder Schalter
105 cm

Breite Bewegungsfläche vor der Tür
210 cm

Tiefe Bewegungsfläche vor der Tür
230 cm

Breite Bewegungsfläche hinter der Tür
130 cm

Tiefe Bewegungsfläche hinter der Tür
200 cm

Art der Türöffnung
manuell

Tür öffnet nach außen
ja

Raumgröße
2 x 3 m

geringste Durchgangsbreite im Raum
130 cm

Alarmknopf/ Art
Schnur

Höhe Alarmknopf/ -schnur vom Boden
75 cm

Tür ist von außen zu öffnen
ja

Höhe der Bedienelemente
85 cm

Platz links neben dem WC
40 cm

Platz rechts neben dem WC
55 cm

Breite Bewegungsfläche vor WC
155 cm

Tiefe Bewegungsfläche vor WC
200 cm

Griffe links vorhanden
ja

Griffe rechts vorhanden
ja

Höhe WC-Sitz
47 cm

Höhe Toilettenabzug
103 cm

Breite Bewegungsfläche vor Handwaschbecken
230 cm

Tiefe Bewegungsfläche vor Handwaschbecken
135 cm

Höhe Oberkante Handwaschbecken
79 cm

Tiefe Kniefreiheit unter Handwaschbecken
11 cm

Armatur
Hebel

Spiegel ist in Sitzhöhe
ja

Breite der Aufzugstür
89 cm

Breite Bewegungsfläche vor dem Aufzug
300 cm

Tiefe Bewegungsfläche vor dem Aufzug
135 cm

max. Höhe Bedienelemente vor dem Aufzug
116 cm

max. Höhe der Bedienungselemente in der Aufzugskabine
106 cm

Breite der Aufzugskabine
92 cm

Tiefe der Aufzugskabine
146 cm

Alarmklingel im Aufzug vorhanden
ja

Wechselsprechanlage in der Aufzugskabine vorhanden
ja

Handlauf Höhe
90 cm


Kommentar
Nur mit Euroschlüssel bedienbar.

Zwischentür zum WC im EG
Breite der Tür
93 cm

Höhe Türgriff/ Türöffner
107 cm

Breite Bewegungsfläche vor der Tür
142 cm

Tiefe Bewegungsfläche vor der Tür
300 cm

Breite Bewegungsfläche hinter der Tür
300 cm

Tiefe Bewegungsfläche hinter der Tür
129 cm

Art der Türöffnung
manuell

Öffnungsrichtung nach
außen


Zwischentür zum Gastraum
Breite der Tür
87 cm

Höhe Türgriff/ Türöffner
102 cm

Breite Bewegungsfläche vor der Tür
120 cm

Tiefe Bewegungsfläche vor der Tür
300 cm

Breite Bewegungsfläche hinter der Tür
114 cm

Tiefe Bewegungsfläche hinter der Tür
300 cm

Art der Türöffnung
manuell

Öffnungsrichtung nach
außen



Kommentar
Die Tür steht in der Regel auf. Es ist möglich zu Klingeln, wenn verschlossen, Euroschlüssel notwendig.

Zwischentür zur Küche Lagerhaus
Breite der Tür
93 cm

Kraftaufwand zum Öffnen der Tür
5 kp

Höhe Türgriff/ Türöffner
107 cm

Breite Bewegungsfläche vor der Tür
140 cm

Tiefe Bewegungsfläche vor der Tür
300 cm

Breite Bewegungsfläche hinter der Tür
125 cm

Tiefe Bewegungsfläche hinter der Tür
300 cm

Art der Türöffnung
manuell

Öffnungsrichtung nach
außen


Zwischentür zum WC 4.Etage
Breite der Tür
100 cm

Kraftaufwand zum Öffnen der Tür
4 kp

Höhe Türgriff/ Türöffner
119 cm

Breite Bewegungsfläche vor der Tür
158 cm

Tiefe Bewegungsfläche vor der Tür
180 cm

Breite Bewegungsfläche hinter der Tür
190 cm

Tiefe Bewegungsfläche hinter der Tür
300 cm

Art der Türöffnung
manuell

Öffnungsrichtung nach
innen


Zwischentür zum Raucherbereich Cafe im EG
Breite der Tür
93 cm

Kraftaufwand zum Öffnen der Tür
2 kp

Höhe Türgriff/ Türöffner
108 cm

Breite Bewegungsfläche vor der Tür
300 cm

Tiefe Bewegungsfläche vor der Tür
300 cm

Breite Bewegungsfläche hinter der Tür
160 cm

Tiefe Bewegungsfläche hinter der Tür
115 cm

Art der Türöffnung
manuell

Öffnungsrichtung nach
außen


Was bedeuten diese Pfeile?

Infos für sehbehinderte und blinde Menschen

Bei Ankommen mit Linie(n) 2,3,10 in Richtung Gröpelingen

Dem Leitsystem in Fahrtrichtung folgen. Bei der Überquerung des Fahrradweges, drehen Sie sich um 90 Grad nach links und folgen der Kopfsteinpflasterung am Fahrradweg linker Hand. Nach 4m queren Sie eine Straße. Nach weiteren 40m gelangen Sie an eine Kreuzung. Queren Sie die Straße an der Ampel mit akustischem Signal nach links. Drehen Sie sich um 90 Grad nach rechts und queren Sie die nächste Straße an einer Ampel mit akustischem Signal. Beide Ampelkreuzungen haben eine ungesicherte Nullabsenkung.


Bei Ankommen mit Linie(n) 2,3,10 in Richtung Weserwehr und Sebaldsbrück

Dem Leitsystem in Fahrtrichtung folgen. Überqueren Sie den Fahrradweg, drehen Sie sich um 90 Grad nach rechts und folgen der inneren Leitlinie 60m geradeaus bis zur Ampel mit akkustischem Signal. Dabei wird eine Straße gequert. An der Ampel queren Sie geradeaus die Straße. Die Ampelkreuzung hat eine ungesicherte Nullabsenkung.


Weg zur Einrichtung

Folgen Sie der inneren Leitlinie linker Hand bis zur ersten Straßeneinmündung. Gehen Sie links in den Fuß- und Radweg aus Kopfsteinpflaster 50m bis zum Ziel.

Es befindet sich eine Treppe vor dem Lagerhaus Cafe.

Die Tasten im Aufzug sind erhaben (fühlbar).

(Erhoben am 13.05.2013)

Haben Sie Fragen, Anregungen oder Hinweise zum Stadtführer Barrierefreies Bremen? Dann schreiben Sie uns bitte eine E-Mail an: barrierefrei@bremen.de




Stadtkultur Bremen e.V. c/o Kulturzentrum Lagerhaus Schildstr. 12 – 19, 28203 Bremen, Tel. 0421 70 1000 60 Bürozeiten: Montag, Mittwoch + Donnerstag 10.00 – 14.00 Uhr stadtkultur@bremen.de www.stadtkultur.bremen.de Vereinsvorstand 2013 Marcel Pouplier (Quartier gGmbH) Christiane Gartner (Kultur Vor Ort e.V.) Anselm Züghart (Kulturzentrum Lagerhaus)

  • Letzte Änderung am 30.05.2017
  • Melden