Klinikum Bremen-Mitte gGmbH

Über uns

Das Klinikum Bremen-Mitte ist eines der größten Allgemeinkrankenhäuser in der Bundesrepublik. Es gehört zur Gesundheit Nord gGmbH - Klinikverbund Bremen und bildet mit den drei anderen zur Holding zählenden kommunalen Krankenhäusern einen kompetenten, verlässlichen und starken Partner für alle PatientInnen.



Das Klinikum Bremen-Mitte ist im Krankenhausplan des Landes Bremen als Krankenhaus der Maximalversorgung aufgenommen. Die Zahl der Planbetten beträgt 964. Damit ist das Klinikum Bremen-Mitte das größte Krankenhaus im Lande Bremen und übernimmt mit 19 Fachkliniken, fünf Instituten und drei Ausbildungsstätten eine herausragende Stellung in der Behandlung von Patientinnen und Patienten ein.



Das Krankenhaus liegt im Zentrum der Stadt, doch seine Bedeutung reicht weit über die Stadtgrenzen hinaus, wie der hohe Anteil von 34 auswärtiger PatientInnen eindrucksvoll bestätigt. Das „große Krankenhaus“ – wie die Bremer das Klinikum Bremen-Mitte nennen – verfügt als Haus der Maximalversorgung über alle notwendigen personellen und apparativen Voraussetzungen, um auch Schwerstkranke zu behandeln.



Pro Jahr werden hier weit über 100.000 PatientInnen behandelt: etwa 60.000 ambulant und 40.000 stationär. Der Gesamtumsatz des Krankenhauses betrug im Jahr 2006 insgesamt 270 Millionen Euro. Das Krankenhaus versteht sich längst als Gesundheitszentrum, das vielfältige medizinische, pflegerische und psychosoziale Angebote nicht nur in stationären, sondern auch im teilstationären, tagesklinischen und ambulanten Bereich vorhält.
Kein Impressum hinterlegt.
  • Letzte Änderung am 30.05.2017
  • Melden