Logo Bremen Erleben!

Kassenärztliche Vereinigung Bremen

Schwachhauser Heerstraße 26/28, 28209 Bremen

Kontakt

0421/ 3404-0
0421/ 3404-109
Zentrale

Besondere Zeiten

Mo.-Do. 8:00 bis 16:00 Uhr
Fr. 8:00 bis 14:00 Uhr

Schlagwörter

Kassenärztliche Vereinigung

Allgemeine Informationen Allgemeine Infos zur Barrierefreiheit

Im 3. OG ist ein Veranstaltungssaal, in dem Informationsveranstaltungen für Patient*innen stattfinden.

Nächste Haltestelle: Parkstraße

Linie(n): 1, 4 (Straßenbahn)

Die Haltestelle befindet sich in Mittellage.
Die entgegengesetzte Haltestelle liegt versetzt.
Die Einrichtung ist etwa 150 m Meter entfernt.

Infos für Menschen mit Gehbeeinträchtigung und im Rollstuhl Infos für Menschen mit Gehbeeinträchtigung und im Rollstuhl

Bei Ankommen mit Linie(n) 1, 4 (Straßenbahn) in Richtung Huchting, Arsten

Überqueren Sie die Straße nach links und folgen Sie dem Gehweg entgegen der Fahrtrichtung.

Bei Ankommen mit Linie(n) 1, 4 (Straßenbahn) in Richtung Bf Mahndorf, Lilienthal / Borgfeld

Überqueren Sie die Straßenbahnschienen und die Straße und folgen Sie dem Gehweg in Fahrtrichtung.

Oberfläche leicht begeh-/befahrbar?
ja
 

Der Aufzug ist mit 108x104cm verhältnismäßig klein. Aufgrund dessen ist der Veranstaltungsraum als eingeschränkt nutzbar eingestuft. Nur für sich betrachtet, wäre der Raum barrierefrei nutzbar.

Für Rollstühle, die nicht in den Aufzug passen, gibt es einen Rollstuhl zum Ausleihen.

Eingang
Steigung
2,2 %
 
Breite der Tür
130 cm
 
Breite Bewegungsfläche vor der Tür
200 cm
 
Tiefe Bewegungsfläche vor der Tür
200 cm
 
Breite Bewegungsfläche hinter der Tür
200 cm
 
Tiefe Bewegungsfläche hinter der Tür
200 cm
 
Details weiterer Hindernisse beachten
Rampe
 
Schließanlage
offen
 
Art der Türöffnung
automatisch
 
Öffnungsrichtung nach
Schiebetür
 
Windfang
ja
 
Breite Windfang
300 cm
 
Tiefe Windfang
500 cm
 
In den Windfang öffnende Türen
nein
 
Wegführung
gerade
 

Kommentar
Im Windfang ist ein Empfang auf der linken Seite. Die Höhe der Theke beträgt 102 cm, sie ist nicht unterfahrbar. Die Bewegungsfläche ist 200 cm breit und 200 cm tief.

Information zur Zugänglichkeit
geringste Durchgangsbreite
90 cm
 
größte Steigung
2,2 %
 
Höhe Türgriff/ Türöffner
105 cm
 
Breite der kleinsten Bewegungsfläche
200 cm
 
Tiefe der kleinsten Bewegungsfläche
154 cm
 

Details weiterer Hindernisse beachten
Rampe, Aufzug

Tür
Breite der Tür
119 cm
 
Höhe Türgriff oder Schalter
105 cm
 
Breite Bewegungsfläche vor der Tür
150 cm
 
Tiefe Bewegungsfläche vor der Tür
150 cm
 
Breite Bewegungsfläche hinter der Tür
200 cm
 
Tiefe Bewegungsfläche hinter der Tür
200 cm
 
Art der Türöffnung
manuell
 

Kommentar
Alle Türen stehen vor Beginn einer Veranstaltung offen.

Vortragssaal 3. OG
Breite Gesamtabmessungen
7 m
 
Tiefe Gesamtabmessungen
15 m
 
Breite Bewegungsfläche bei Standardmöblierung
200 cm
 
Tiefe Bewegungsfläche bei Standardmöblierung
200 cm
 
Durchgangsbreite bei Standardmöblierung
200 cm
 
Gesamtzahl der Plätze bei Standardmöblierung
120
 
Plätze für Rollstuhlfahrer bei Standardmöblierung
50
 
Tischordnung variabel
ja
 

Kommentar
Kann durch einen kleinen Raum erweitert werden, dann zusätzlich 4m breit und 6m tief. Variable Anzahl an Rollstühlen möglich, bis ca. 50 Plätze. Auf dem Weg hat man die Möglichkeit eine Garderobe zu nutzen. Höhe 162cm.

Information zur Zugänglichkeit
geringste Durchgangsbreite
90 cm
 
größte Steigung
2,2 %
 
Breite der kleinsten Bewegungsfläche
200 cm
 
Tiefe der kleinsten Bewegungsfläche
154 cm
 

Details weiterer Hindernisse beachten
Rampe, Aufzug

WC 3.OG
Breite der Tür
94 cm
 
Höhe Türgriff oder Schalter
108 cm
 
Breite Bewegungsfläche vor der Tür
200 cm
 
Tiefe Bewegungsfläche vor der Tür
161 cm
 
Breite Bewegungsfläche hinter der Tür
126 cm
 
Tiefe Bewegungsfläche hinter der Tür
200 cm
 
Art der Türöffnung
manuell
 
Tür öffnet nach außen
ja
 
Raumgröße
2 x 4 m
 
geringste Durchgangsbreite im Raum
126 cm
 
Alarmknopf/ Art
Schnur
 
Höhe Alarmknopf/ -schnur vom Boden
126 cm
 
Tür ist von außen zu öffnen
ja
 
Höhe der Bedienelemente
108 cm
 
Platz links neben dem WC
108 cm
 
Platz rechts neben dem WC
160 cm
 
Breite Bewegungsfläche vor WC
200 cm
 
Tiefe Bewegungsfläche vor WC
102 cm
 
Griffe links vorhanden
ja
 
Griffe rechts vorhanden
ja
 
Höhe WC-Sitz
49 cm
 
Höhe Toilettenabzug
103 cm
 
Breite Bewegungsfläche vor Handwaschbecken
200 cm
 
Tiefe Bewegungsfläche vor Handwaschbecken
126 cm
 
Tiefe Kniefreiheit unter Handwaschbecken
24 cm
 
Armatur
Hebel
 
Spiegel ist in Sitzhöhe
ja
 

Kommentar
Das WC gilt als eingeschränkt nutzbar, aufgrund der verhältnismäßig geringen Bewegungsfläche vor dem WC.


Auf dem Foto sehen Sie ein WC

Quelle: protze + theiling GbR

Aufzug
Breite der Aufzugstür
90 cm
 
Breite Bewegungsfläche vor dem Aufzug
200 cm
 
Tiefe Bewegungsfläche vor dem Aufzug
154 cm
 
max. Höhe Bedienelemente vor dem Aufzug
110 cm
 
max. Höhe der Bedienungselemente in der Aufzugskabine
120 cm
 
Breite der Aufzugskabine
108 cm
 
Tiefe der Aufzugskabine
104 cm
 
Alarmklingel im Aufzug vorhanden
ja
 
Handlauf Höhe
90 cm
 

Kommentar
Es kann ein kleinerer Rollstuhl ausgeliehen werden, wenn der eigene Rollstuhl nicht in den Aufzug passt.

Kassenärztliche Vereinigung Bremen
geringste Durchgangsbreite
133 cm
 
größte Steigung
2,2 %
 
Länge gesamt
17 m
 
Länge längstes Teilstück
17 m
 
Handlauf vorhanden
nein
 
hochgezogene Kanten
teilweise
 
alternativ Treppe vorhanden
ja
 

Kommentar
Auf der linken Seite sind hochgezogene Kanten vorhanden. Die alternative Treppe hat 3 Stufen.

Was bedeuten diese Pfeile?

Infos für sehbeeinträchtigte und blinde Menschen Infos für sehbeeinträchtigte und blinde Menschen

Bei Ankommen mit Linie(n) 1, 4 in Richtung Huchting, Arsten

Folgen Sie dem Leitsystem entgegen der Fahrtrichtung bis zum Auffindungsfeld an der Ampel. Wenden Sie sich nach links und überqueren Sie die Straße und den Fahrradweg. Folgen Sie dem Leitsystem bis zur inneren Leitlinie.

Bei Ankommen mit Linie(n) 1, 4 in Richtung Bf Mahndorf, Lilienthal / Borgfeld

Folgen Sie dem Leitsystem entgegen der Fahrtrichtung bis zum zweiten Auffindungsfeld an der Ampel. Wenden Sie sich nach rechts und überqueren Sie die Straßenbahnschienen und an der Ampel die Straße und den Fahrradweg. Folgen Sie dem Leitsystem bis zur inneren Leitlinie.

Weg zur Einrichtung

Wenden Sie sich nach rechts und folgen Sie dem Gehweg. Überqueren Sie eine Straße mit Nullabsenkung, danach der innere Leitlinie auf der linken Seite folgen. Die dritte Unterbrechung der inneren Leitlinie führt zum Eingang. Es müssen drei Stufen nach unten überwunden werden.

Grau-weiß gestreiftes Gebäude.

Blindenführhunde sind herzlich willkommen.

Im Aufzug sind tastbare Bedienelemente.

Infos für Menschen mit Lernschwierigkeiten Infos für Menschen mit Lernschwierigkeiten

(Erhoben am 14.07.2017)

Haben Sie Fragen, Anregungen oder Hinweise zum Stadtführer Barrierefreies Bremen? Dann schreiben Sie uns bitte eine E-Mail an: barrierefrei@bremen.de

Kein Impressum hinterlegt.
  • Letzte Änderung am24.03.2017
  • Melden