Logo Bremen Erleben!

Haus der Wissenschaft

Haus der Wissenschaft
Sandstraße 4/5, Haus, 28195 Bremen

Kontakt

+49 421 218 695-00
+49 421 218 69505

Besondere Zeiten

Montag bis Samstag 10-19 Uhr, an gesetzlichen Feiertagen geschlossen.

Über uns

Das Haus der Wissenschaft - ein Haus, das Wissen schafft.

Das Haus der Wissenschaft ist ein Treffpunkt für Bürgerinnen, Bürger und Besuchern aus Bremen und Umgebung:

Es bietet Ausstellungen, Vorträgen und Diskussionen über aktuelle Themen aus Wissenschaft und Forschung auf verständliche Weise.
An gesetzlichen Feiertagen hat das Haus der Wissenschaft geschlossen.

Das Haus der Wissenschaft bietet Ihnen spannende Einblicke in die Arbeiten der Universitäten, Hochschulen und Forschungsinstitute an. Es informiert Schulklassen über die neuesten Ergebnisse aus der Welt der Forschung. Und im Rahmen regelmäßiger Gesprächsrunden wird der Dialog mit Lehrkräften und Vertretern der Wirtschaft gesucht.
Jede(r) Interessierte ist herzlich eingeladen!

Wissenschaft als Motor für Entwicklungen.
In den letzten Jahren wurde im Land Bremen ein großes Forschungspotenzial aufgebaut. Zwei Universitäten, drei Hochschulen sowie hoch angesehene Forschungsinstitute prägen eine lebendige Wissenschaftslandschaft. Auf vielen Gebieten arbeiten diese Einrichtungen vertrauensvoll und zum gegenseitigen Vorteil zusammen.

Durch die vielfältigen Veranstaltungen des Programms "Stadt der Wissenschaft 2005" ist eine noch größere Bereitschaft zum Dialog entstanden. Die Schaltstelle für den Austausch zwischen Wissenschaft und Bevölkerung sowie Schulen, Kunst und Wirtschaft ist in Zukunft das Haus der Wissenschaft.

Unser Angebot:

  • mehrwöchige Wissenschafts- und Fotoausstellungen
  • Vortragsreihen wie z.B. "Eis und Meer - Forschung am Alfred-Wegener-Institut" oder "Vorträge der Wittheit zu Bremen"
  • Diskussionsrunden
  • "Wissen um 1", Die Wissenschaftsmatinee, jeden Samstag um 11 Uhr
  • "Musik um 6", Kleine Konzerte, jeden ersten Dienstag im Monat um 18 Uhr
  • "Forum Wissenschaft und Schule", jeden ersten Mittwoch im Monat um 16 Uhr
  • "Forum Wissenschaft und Wirtschaft", jeden zweiten Mittwoch im Monat um 17 Uhr
  • Im Infocenter können sich Besucher durch Broschüren oder das Internet über Angebote informieren.
  • Es können Räume angemietet werden.

Haus der Wissenschaft

Allgemeine Informationen Allgemeine Infos zur Barrierefreiheit

Nächste Haltestelle: Domsheide Bahnsteig B,C

Linie(n): 4,6,8

Die Haltestelle befindet sich in Mittellage.
Die entgegengesetzte Haltestelle liegt parallel.
Die Einrichtung ist etwa 200 m Meter entfernt.
Nächste Haltestelle: Domsheide Bahnsteig E,F

Linie(n): 2,3

Die Haltestelle befindet sich am Gehweg / in Mittellage.
Die entgegengesetzte Haltestelle liegt parallel.
Die Einrichtung ist etwa 210 m Meter entfernt.
Nächste Haltestelle: Domsheide Bussteig A,D

Linie(n): 24,25

Die Haltestelle befindet sich am Gehweg.
Die entgegengesetzte Haltestelle liegt parallel.
Die Einrichtung ist etwa 190 m Meter entfernt.

Infos für Menschen mit Gehbeeinträchtigung und im Rollstuhl Infos für Menschen mit Gehbeeinträchtigung und im Rollstuhl

Bei Ankommen mit Linie(n) alle Linien an der Domsheide in Richtung alle Richtungen

Bei Ankommen mit Bus und Bahn liegt der Dom Richtung Innenstadt auf der rechten Seite. Es müssen auf dem Weg Fahrbahnen und Schienen überquert werden. Das Haus der Wissenschaft befindet sich hinter dem Dom.

Oberfläche leicht begeh-/befahrbar?
teilweise
 
Maximale Querneigung
6,1 %
 
Maximale Querneigung über eine Strecke von
15 m
 

Bei Ankommen mit Linie(n) alle Linien an der Domsheide in Richtung alle Richtungen

Bei Ankommen mit Bus und Bahn liegt der Dom Richtung Innenstadt auf der rechten Seite. Es müssen auf dem Weg Fahrbahnen und Schienen überquert werden. Das Haus der Wissenschaft befindet sich hinter dem Dom.

Oberfläche leicht begeh-/befahrbar?
teilweise
 
Maximale Querneigung
6,1 %
 
Maximale Querneigung über eine Strecke von
15 m
 

Bei Ankommen mit Linie(n) alle Linien an der Domsheide in Richtung alle Richtungen

Bei Ankommen mit Bus und Bahn liegt der Dom Richtung Innenstadt auf der rechten Seite. Es müssen auf dem Weg Fahrbahnen und Schienen überquert werden. Das Haus der Wissenschaft befindet sich hinter dem Dom.

Oberfläche leicht begeh-/befahrbar?
teilweise
 
Maximale Querneigung
6,1 %
 
Maximale Querneigung über eine Strecke von
15 m
 

Der Sitzungsraum im Dachgeschoss ist nur über eine Treppe zugänglich.

Haupteingang
Breite der Tür
114 cm
 
Höhe der Türschwelle
2 cm
 
Breite Bewegungsfläche vor der Tür
170 cm
 
Tiefe Bewegungsfläche vor der Tür
300 cm
 
Breite Bewegungsfläche hinter der Tür
191 cm
 
Tiefe Bewegungsfläche hinter der Tür
214 cm
 
Schließanlage
offen
 
Höhe Klingel / Bedienelemente
100 cm
 
Art der Türöffnung
halbautomatisch
 
Öffnungsrichtung nach
innen
 
Wegführung
gerade
 
Information zur Zugänglichkeit
geringste Durchgangsbreite
102 cm
 
Höhe Türgriff/ Türöffner
103 cm
 
maximale Stufen- / Schwellenhöhe
2 cm
 
Breite der kleinsten Bewegungsfläche
122 cm
 
Tiefe der kleinsten Bewegungsfläche
300 cm
 
Tür
Breite der Tür
92 cm
 
Höhe der Türschwelle
3 cm
 
Breite Bewegungsfläche vor der Tür
178 cm
 
Tiefe Bewegungsfläche vor der Tür
130 cm
 
Breite Bewegungsfläche hinter der Tür
300 cm
 
Tiefe Bewegungsfläche hinter der Tür
300 cm
 
Öffnungsrichtung nach
innen
 
Informationscenter, EG
Breite Gesamtabmessungen
6 m
 
Tiefe Gesamtabmessungen
6 m
 
Breite Bewegungsfläche bei Standardmöblierung
300 cm
 
Tiefe Bewegungsfläche bei Standardmöblierung
300 cm
 
Durchgangsbreite bei Standardmöblierung
92 cm
 
Tischordnung variabel
ja
 
Information zur Zugänglichkeit
geringste Durchgangsbreite
102 cm
 
Höhe Türgriff/ Türöffner
103 cm
 
maximale Stufen- / Schwellenhöhe
2 cm
 
Breite der kleinsten Bewegungsfläche
128 cm
 
Tiefe der kleinsten Bewegungsfläche
300 cm
 
Tür
Breite der Tür
115 cm
 
Breite Bewegungsfläche vor der Tür
300 cm
 
Tiefe Bewegungsfläche vor der Tür
188 cm
 
Breite Bewegungsfläche hinter der Tür
300 cm
 
Tiefe Bewegungsfläche hinter der Tür
300 cm
 
Öffnungsrichtung nach
innen
 
Ausstellungsraum, EG
Breite Gesamtabmessungen
5 m
 
Tiefe Gesamtabmessungen
15 m
 
Breite Bewegungsfläche bei Standardmöblierung
300 cm
 
Tiefe Bewegungsfläche bei Standardmöblierung
300 cm
 
Durchgangsbreite bei Standardmöblierung
140 cm
 

Kommentar
Tür immer geöffnet, Raumabmessungen von der Ausstellung abhängig

Information zur Zugänglichkeit
geringste Durchgangsbreite
90 cm
 
Höhe Türgriff/ Türöffner
103 cm
 
maximale Stufen- / Schwellenhöhe
2 cm
 
Breite der kleinsten Bewegungsfläche
128 cm
 
Tiefe der kleinsten Bewegungsfläche
300 cm
 

Details weiterer Hindernisse beachten
Aufzug

Tür
Breite der Tür
137 cm
 
Breite Bewegungsfläche vor der Tür
200 cm
 
Tiefe Bewegungsfläche vor der Tür
300 cm
 
Breite Bewegungsfläche hinter der Tür
300 cm
 
Tiefe Bewegungsfläche hinter der Tür
300 cm
 
Öffnungsrichtung nach
außen
 
Olberssaal, 1.OG
Breite Gesamtabmessungen
10 m
 
Tiefe Gesamtabmessungen
12 m
 
Breite Bewegungsfläche bei Standardmöblierung
300 cm
 
Tiefe Bewegungsfläche bei Standardmöblierung
300 cm
 
Durchgangsbreite bei Standardmöblierung
130 cm
 
Gesamtzahl der Plätze bei Standardmöblierung
200
 
Plätze für Rollstuhlfahrer bei Standardmöblierung
20
 
Plätze für Rollstuhlfahrer nach Anschauung
20
 
Tischordnung variabel
ja
 
Raum nur mit Stühlen: Stühle verstellbar
ja
 
Raum nur mit Stühlen: Plätze für Rollstuhlfahrer nach Anschauung
20
 

Kommentar
Der Saal wird je nach Bedarf nur mit Stühlen oder mit Tischen und Stühlen ausgestattet.

Information zur Zugänglichkeit
geringste Durchgangsbreite
90 cm
 
Höhe Türgriff/ Türöffner
103 cm
 
maximale Stufen- / Schwellenhöhe
2 cm
 
Breite der kleinsten Bewegungsfläche
128 cm
 
Tiefe der kleinsten Bewegungsfläche
300 cm
 

Details weiterer Hindernisse beachten
Aufzug

Tür
Breite der Tür
82 cm
 
Höhe der Türschwelle
4 cm
 
Höhe Türgriff oder Schalter
112 cm
 
Breite Bewegungsfläche vor der Tür
300 cm
 
Tiefe Bewegungsfläche vor der Tür
300 cm
 
Breite Bewegungsfläche hinter der Tür
120 cm
 
Tiefe Bewegungsfläche hinter der Tür
127 cm
 
Art der Türöffnung
manuell
 
Öffnungsrichtung nach
innen
 
Kleiner Saal, 1.OG
Breite Gesamtabmessungen
6 m
 
Tiefe Gesamtabmessungen
8 m
 
Breite Bewegungsfläche bei Standardmöblierung
120 cm
 
Tiefe Bewegungsfläche bei Standardmöblierung
127 cm
 
Gesamtzahl der Plätze bei Standardmöblierung
50
 
Plätze für Rollstuhlfahrer bei Standardmöblierung
2
 
Plätze für Rollstuhlfahrer nach Anschauung
6
 
Tischordnung variabel
ja
 
Höhe der Bedienelemente
100 cm
 
Raum nur mit Stühlen: Stühle verstellbar
ja
 
Raum nur mit Stühlen: Plätze für Rollstuhlfahrer nach Anschauung
8
 

Kommentar
Der Saal wird je nach Bedarf nur mit Stühlen oder mit Tischen und Stühlen ausgestattet.

Information zur Zugänglichkeit
geringste Durchgangsbreite
90 cm
 
größte Steigung
7 %
 
Höhe Türgriff/ Türöffner
103 cm
 
maximale Stufen- / Schwellenhöhe
2 cm
 
Breite der kleinsten Bewegungsfläche
128 cm
 
Tiefe der kleinsten Bewegungsfläche
300 cm
 

Details weiterer Hindernisse beachten
Aufzug

Tür
Breite der Tür
112 cm
 
Höhe Türgriff oder Schalter
106 cm
 
Kraftaufwand zum Öffnen der Tür
2 kp
 
Breite Bewegungsfläche vor der Tür
300 cm
 
Tiefe Bewegungsfläche vor der Tür
175 cm
 
Breite Bewegungsfläche hinter der Tür
126 cm
 
Tiefe Bewegungsfläche hinter der Tür
200 cm
 
Art der Türöffnung
manuell
 
Öffnungsrichtung nach
innen
 

Kommentar
Der Weg zum Sitzungsraum hat eine Steigung von 7 % auf einer Länge von 9 m.

Sitzungsraum, 1.OG
Breite Gesamtabmessungen
7 m
 
Tiefe Gesamtabmessungen
6 m
 
Breite Bewegungsfläche bei Standardmöblierung
126 cm
 
Durchgangsbreite bei Standardmöblierung
80 cm
 
Gesamtzahl der Plätze bei Standardmöblierung
20
 
Plätze für Rollstuhlfahrer nach Anschauung
10
 
Tischordnung variabel
ja
 
Höhe der Bedienelemente
100 cm
 
Information zur Zugänglichkeit
geringste Durchgangsbreite
102 cm
 
Höhe Türgriff/ Türöffner
103 cm
 
maximale Stufen- / Schwellenhöhe
2 cm
 
Breite der kleinsten Bewegungsfläche
122 cm
 
Tiefe der kleinsten Bewegungsfläche
300 cm
 
Informationstheke
Höhe der Theke
104 cm
 
Breite Bewegungsfläche vor der Theke
300 cm
 
Tiefe Bewegungsfläche vor der Theke
92 cm
 
Höhe der Informationsangebote
104 cm
 

Kommentar
Zwischentür zur Informationstheke immer geöffnet.

Information zur Zugänglichkeit
geringste Durchgangsbreite
102 cm
 
Höhe Türgriff/ Türöffner
103 cm
 
maximale Stufen- / Schwellenhöhe
2 cm
 
Breite der kleinsten Bewegungsfläche
128 cm
 
Tiefe der kleinsten Bewegungsfläche
300 cm
 
WC
Breite der Tür
92 cm
 
Höhe Türgriff oder Schalter
105 cm
 
Breite Bewegungsfläche vor der Tür
300 cm
 
Tiefe Bewegungsfläche vor der Tür
300 cm
 
Breite Bewegungsfläche hinter der Tür
113 cm
 
Tiefe Bewegungsfläche hinter der Tür
147 cm
 
Art der Türöffnung
manuell
 
Tür öffnet nach außen
ja
 
Raumgröße
2x3 m
 
geringste Durchgangsbreite im Raum
113 cm
 
Alarmknopf/ Art
Schnur
 
Tür ist von außen zu öffnen
ja
 
Höhe der Bedienelemente
120 cm
 
Platz links neben dem WC
80 cm
 
Platz rechts neben dem WC
50 cm
 
Breite Bewegungsfläche vor WC
113 cm
 
Tiefe Bewegungsfläche vor WC
147 cm
 
Griffe links vorhanden
ja
 
Griffe rechts vorhanden
ja
 
Höhe WC-Sitz
51 cm
 
Höhe Toilettenabzug
105 cm
 
Breite Bewegungsfläche vor Handwaschbecken
147 cm
 
Tiefe Bewegungsfläche vor Handwaschbecken
113 cm
 
Tiefe Kniefreiheit unter Handwaschbecken
25 cm
 
Armatur
Hebel
 
Spiegel ist in Sitzhöhe
ja
 

Kommentar
Euroschlüssel zum Öffnen

Aufzug
Breite der Aufzugstür
90 cm
 
Breite Bewegungsfläche vor dem Aufzug
190 cm
 
Tiefe Bewegungsfläche vor dem Aufzug
300 cm
 
max. Höhe Bedienelemente vor dem Aufzug
104 cm
 
max. Höhe der Bedienungselemente in der Aufzugskabine
120 cm
 
Breite der Aufzugskabine
95 cm
 
Tiefe der Aufzugskabine
145 cm
 
Alarmklingel im Aufzug vorhanden
ja
 
Wechselsprechanlage in der Aufzugskabine vorhanden
ja
 
Handlauf Höhe
87 cm
 

Kommentar
Zwischentür zum Aufzug ist mit beiden Flügeln geöffnet 150 cm breit, bei einem Flügel 80 cm. Stockwerksanzeige im Aufzug mit Spiegel sichtbar.

Tür nach Eingang
Breite der Tür
102 cm
 
Höhe Türgriff/ Türöffner
103 cm
 
Breite Bewegungsfläche vor der Tür
128 cm
 
Tiefe Bewegungsfläche vor der Tür
300 cm
 
Breite Bewegungsfläche hinter der Tür
195 cm
 
Tiefe Bewegungsfläche hinter der Tür
300 cm
 
Art der Türöffnung
halbautomatisch
 
Öffnungsrichtung nach
innen
 
Tür Richtung Informationstheke und -center
Breite der Tür
123 cm
 
Breite Bewegungsfläche vor der Tür
180 cm
 
Tiefe Bewegungsfläche vor der Tür
180 cm
 
Breite Bewegungsfläche hinter der Tür
122 cm
 
Tiefe Bewegungsfläche hinter der Tür
300 cm
 
Tür vor Aufzug
Breite der Tür
150 cm
 
Breite Bewegungsfläche vor der Tür
140 cm
 
Tiefe Bewegungsfläche vor der Tür
300 cm
 
Breite Bewegungsfläche hinter der Tür
300 cm
 
Tiefe Bewegungsfläche hinter der Tür
300 cm
 
Öffnungsrichtung nach
außen
 

Was bedeuten diese Pfeile?

Infos für sehbeeinträchtigte und blinde Menschen Infos für sehbeeinträchtigte und blinde Menschen

Bei Ankommen mit Linie(n) 4,6,8 in Richtung Lilienthal/Borgfeld, Universität, Kulenkampfallee

Folgen Sie dem Leitsystem in Fahrtrichtung zum Ende der Haltestelle. Queren Sie die Schienen und die Fahrbahn nach links.

Bei Ankommen mit Linie(n) 4,6,8 in Richtung Arsten, Flughafen, Huchting

Folgen Sie dem Leitsystem entgegen der Fahrtrichtung bis zum Anfang der Haltestelle. Queren Sie die Fahrbahn nach links.

Weg zur Einrichtung

Folgen Sie der inneren Leitlinie linke Hand um die Gebäudeecke Richtung Innenstadt, ca. 20m. Queren Sie nach rechts die Bahnschienen (ungesichert). Gehen Sie geradeaus bis zur Häuserwand. Drehen Sie sich 90 Grad nach links und folgen Sie der inneren Leitlinie bis Sie nach ca. 20m auf die Stufen des Doms treffen. Gehen Sie an den Stufen entlang rechts um den Dom herum. Auf die zweite große Gebäudeecke folgen vier Torbögen aus dunklem Stein. Gehen Sie an diesen vorbei bis Sie auf ein Straßenschild treffen, welches von Kopfsteinpflaster umgeben ist. Wenden Sie sich 90 Grad nach links und überqueren Sie eine Nebenstraße mit Nullabsenkung (ungesichert). Gehen Sie an der Häuserwand entlang. Die erste Tür auf der rechten Seite ist der Eingang.

Bei Ankommen mit Linie(n) 2,3 in Richtung Gröpelingen

Gehen Sie in Fahrtrichtung, um die Bahnschienen beim Aufmerksamkeitsfeld nach links zu überqueren. Wenden Sie sich um 90 Grad und gehen Sie nach rechts.

Bei Ankommen mit Linie(n) 2,3 in Richtung Sebaldsbrück, Weserwehr

Gehen Sie entgegen der Fahrtrichtung.

Weg zur Einrichtung

Folgen Sie der inneren Leitlinie linke Hand (ca. 40m) und links um die Gebäudeecke, bis Sie nach ca. 3m auf ein Leitsystem nach rechts abgehend stoßen. Folgen Sie dem Leitsystem über die Straße, die Bahnschienen und eine weitere Straße. Folgen Sie der inneren Leitlinie linke Hand um die Gebäudeecke Richtung Innenstadt, ca. 20m. Queren Sie nach rechts die Bahnschienen (ungesichert). Gehen Sie geradeaus bis zur Häuserwand. Drehen Sie sich 90 Grad nach links und folgen Sie der inneren Leitlinie bis Sie nach ca. 20m auf die Stufen des Doms treffen. Gehen Sie an den Stufen entlang rechts um den Dom herum. Auf die zweite große Gebäudeecke folgen vier Torbögen aus dunklem Stein. Gehen Sie an diesen vorbei bis Sie auf ein Straßenschild treffen, welches von Kopfsteinpflaster umgeben ist. Wenden Sie sich 90 Grad nach links und überqueren Sie eine Nebenstraße mit Nullabsenkung (ungesichert). Gehen Sie an der Häuserwand entlang. Die erste Tür auf der rechten Seite ist der Eingang.

Bei Ankommen mit Linie(n) 24,25 in Richtung Neue Vahr Nord, Osterholz

Gehen Sie in Fahrtrichtung zum Leitsystem. Dieses leitet Sie nach links über die Fahrbahn, die Bahnschienen und wieder eine Fahrbahn. Gehen Sie bis zur Häuserwand.

Bei Ankommen mit Linie(n) 24,25 in Richtung Rablinghausen, Weidedamm Süd

Gehen Sie entgegen der Fahrtrichtung bis zum Aufmerksamkeitsfeld.

Weg zur Einrichtung

Folgen Sie der inneren Leitlinie linke Hand um die Gebäudeecke Richtung Innenstadt, ca. 20m. Queren Sie nach rechts die Bahnschienen (ungesichert). Gehen Sie geradeaus bis zur Häuserwand. Drehen Sie sich 90 Grad nach links und folgen Sie der inneren Leitlinie bis Sie nach ca. 20m auf die Stufen des Doms treffen. Gehen Sie an den Stufen entlang rechts um den Dom herum. Auf die zweite große Gebäudeecke folgen vier Torbögen aus dunklem Stein. Gehen Sie an diesen vorbei bis Sie auf ein Straßenschild treffen, welches von Kopfsteinpflaster umgeben ist. Wenden Sie sich 90 Grad nach links und überqueren Sie eine Nebenstraße mit Nullabsenkung (ungesichert). Gehen Sie an der Häuserwand entlang. Die erste Tür auf der rechten Seite ist der Eingang.

(Erhoben am 02.05.2013)

Haben Sie Fragen, Anregungen oder Hinweise zum Stadtführer Barrierefreies Bremen? Dann schreiben Sie uns bitte eine E-Mail an: barrierefrei@bremen.de

Kein Impressum hinterlegt.
  • Letzte Änderung am10.12.2019
  • Melden